Blutspendetermin



Alles zum Schlagwort "Blutspendetermin"


  • DRK verschiebt Termin um eine Woche und findet neuen Ort

    Fr., 28.08.2020

    Blutspende im Epping’schen Hof

    Eine Blutkonserve. Blut wird derzeit dringend benötigt.

    In Heek findet am kommenden Mittwoch ein Blutspendetermin des DRK statt.

  • Betreuerteam zieht Bilanz und spendet Blut

    Di., 11.08.2020

    Ferienlager-Atmosphäre am Ölberg

    Das Betreuerteam des TVK-Ferienlagers hat nicht nur an der Sporthalle am Ölberg ein attraktives Freizeitangebot präsentiert. Die Ehrenamtlichen nutzten zudem die Gelegenheit, am Blutspendetermin teilzunehmen.

    In den vergangenen zwei Wochen herrschte buntes Treiben rund um die Sporthalle am Ölberg. Grund dafür war die Corona-bedingte Verlegung des Ferienlagers des Turnvereins Kattenvenne (TVK) aus dem Sauerland ins Tecklenburger Land. Diesen Umstand nutzte das Betreuer-Team und nahm am Blutspendetermin in der Kattenvenner Grundschule teil.

  • Blutspendetermine in Lengerich und Hohne

    Mi., 29.07.2020

    Reserven werden langsam knapp

    Bei einer Blutspende wird durch eine Kanüle in der Armbeuge der Lebenssaft „abgezapft“.

    Blutkonserven werden knapp, der Bedarf ist nur schwer zu decken, teilt das Deutsche Rote Kreuz mit. Der Blutspendedienst und der DRK-Ortsverein laden am 4. und 12. August zu zwei Spendeterminen in der Bonhoeffer-Realschule beziehungsweise der Grundschule Hohne ein.

  • DRK-Ortstermin: Wie eine Erstspenderin den Aderlass in der Gesamtschule erlebt

    Do., 23.07.2020

    Rückzieher wäre keine Schande

    Acht Minuten dauert der Aderlass, den unsere Redakteurin bei einem Blutspendetermin des DRK-Ortsvereins Saerbeck über sich ergehen ließ. Das Ergebnis: ein halber Liter Blut (kleines Foto).

    Blutspendetermin in der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule: Eine Erstspenderin berichtet, wie sie Fragen beantwortet, Formulare ausfüllt und schließlich einem Mitarbeiter des Blutspendedienstes West zum Aderlass ihren Arm hinhält. Blutkonserven sind derzeit rar. In den Sommerferien und in der Coronakrise kommen weniger Menschen zum Spenden als sonst.

  • Der Weg der Blutspende – vom Spender zum Empfänger

    Di., 21.07.2020

    Aus eins mach drei

    Nach der Blutspende werden aus den etwa 500 Millilitern Blut drei Blutpräparate gewonnen.

    Die Ochtruper sind eifrige Blutspender. Viele besuchen regelmäßig die Blutspendetermine des Roten Kreuzes und lassen sich dort den roten Lebenssaft abzapfen. Inklusive Wartezeit dauert die Prozedur vielleicht eine halbe Stunde. Dann ist der kleine Beutel voll, der Spender holt sich noch einen Kaffee und eigentlich war es das. Doch was passiert dann eigentlich mit der Blutspende?

  • Saerbeck

    Fr., 17.07.2020

    DRK lädt zur Blutspende

    Blutspendetermin beim DRK Saerbeck findet auch in Zeiten von Corona statt, jede Blutspende ist wertvoll und wichtig.

  • Blutspende-Aktion des Roten Kreuz

    Mi., 08.07.2020

    Steigende Tendenz bei Erstspendern

    Markus Rickermann vom DRK-Ortsverein Havixbeck zeigte sich mit den Besucherzahlen des jüngsten Blutspendetermins zufrieden.

    111 Blutspender, darunter acht Erstspender, konnte das Rote Kreuz am Dienstag zum Blutspendetermin im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule begrüßen.

  • DRK-Termin unter den Vorzeichen der Corona-Regelungen

    Mi., 20.05.2020

    Blutspende-Routine mit viel Platz

    Die Aula der Grundschule bietet dem Blutspendedienst des Roten Kreuzes ideale Voraussetzungen, um die Abstandsregelungen für die Entnahme der Blutspenden einzuhalten.

    Den ersten Blutspendetermin unter den Rahmenbedingungen der Corona-Vorschriften meisterten die ehrenamtlichen Helfer des Deutschen Roten Kreuzes in der neuen St.-Vitus-Grundschule. Sie unterstützten die Profis vom Blutspendedienst West.

  • Gesundheit

    Di., 19.05.2020

    DRK ruft zum Blutspenden auf: Viele Termine abgesagt

    Stephan David Küpper, Leiter DRK Blutspendedienst West.

    Ratingen (dpa/lnw) - Der Bedarf an Blutkonserven ist laut DRK nach einem Tief zu Beginn der Corona-Krise wieder stark angestiegen. Doch weil weiterhin viele geplante Blutspendetermine abgesagt werden, drohen die Vorräte knapp zu werden, warnte der Blutspendedienst West am Dienstag. «Corona hat alles komplett durcheinandergewirbelt», sagte Sprecher Stephan David Küpper. Der Bedarf an Blutpräparaten sei nach einem Rückgang sprunghaft wieder gewachsen, weil nach dem coronabedingten Verzicht auf viele Eingriffe inzwischen wieder mehr operiert werde. «Die Kliniken fahren Volllast, aber wir können die Termine nicht zurückholen», erklärte er die aktuelle Sorge des Blutspendewesens.

  • Blutspendetermin in ungewohnter Umgebung

    Mi., 06.05.2020

    Schlange stehen vor der Halle

    Das Einhalten der gebotenen Abstände war beim Blutspendetermin in der Gempt-Halle kein Problem. Ein Lunchpaket (kleines Bild) ersetzte den sonst üblichen Imbiss.

    Erstmals hat der DRK-Ortsverein zur Blutspende in die Gempt-Halle eingeladen. Schon vor Beginn des Termins um 16 Uhr stehen zahlreiche Spenderinnen und Spender vor der Tür und warten auf Einlass. Coronabedingt gibt es zum Abschluss keinen Imbiss, sondern ein Lunchpaket.