Bombe



Alles zum Schlagwort "Bombe"


  • Bomben-Verdacht in Münster

    Mi., 16.09.2020

    Vorbereitung für Evakuierung von 16.000 Menschen

    Oberbürgermeister Markus Lewe (l.) spricht von „einer der größten Evakuierungen der bundesdeutschen Geschichte“; der Krisenstab mit (v.l.) Leiter Wolfgang Heuer, Klaus Abel (St. Franziskus Hospital) und Polizeisprecher Jan Schabacker bereitet sich darauf vor..

    Am Sonntag sollen fünf mögliche Bomben im Stadtteil Mauritz untersucht und gegebenenfalls entschärft werden, von der Evakuierung sind 16.000 Anwohner betroffen. Polizei und Feuerwehr wollen sicherstellen, dass sich im Sperrgebiet niemand mehr aufhält. Dabei sollen auch Drohnen und Hubschrauber helfen.

  • Suche nach Bomben in Münster

    Di., 15.09.2020

    Zahlreiche Busse werden wegen Evakuierung umgeleitet

    Suche nach Bomben in Münster: Zahlreiche Busse werden wegen Evakuierung umgeleitet

    Die große Evakuierung im Stadtteil Mauritz am Sonntag (20. September) wirft ihre Schatten voraus. Bei Stadt und Stadtwerken laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Jetzt ist klar, welche Linien Umleitungen fahren und wie die Shuttlebusse zu den Notunterkünften fahren werden.

  • Vor 75 Jahren fielen Bomben auf Hohne und töteten 48 Menschen

    Fr., 13.03.2020

    Den Opfern ein Gesicht geben

    Pfarrer Harald Klöpper (stehend) und Karl Kassenbrock moderierten die Veranstaltung in der Hohner Kirche, die unter anderem darauf setzte, Opfern ein Gesicht zu geben. Dazu wurden Auszüge aus dem Kirchenbuch gezeigt (Bild rechts).

    Am 13. April 1945 regnete es Bomben in Hohne. 48 Menschen kamen ums Leben, 500 Menschen waren von der einen auf die andere Minute obdachlos. Den 75. Jahrestag haben Harald Klöpper und Karl Kassenbrock zum Anlass genommen, bislang unbekannte Tatsachen ans Tageslicht zu holen.

  • Vortrag über Luftangriff vor 75 Jahren

    Mi., 04.03.2020

    Als in Hohne Bomben vom Himmel fielen

    Etwa 30 Gebäude wurden bei dem Luftangriff zerstört, rund 250 beschädigt.

    Eine ganze Reihe von Fragen haben die Organisatoren eines Vortragsabends zusammengetragen, der sich mit dem letzten Luftangriff des Zweiten Weltkriegs auf Lengerich befasst. Das heißt, eigentlich fielen die Bomben in Hohne und forderten 48 Todesopfer. Warum war Hohne das Ziel?

  • 900.000 Menschen vertrieben

    Mi., 19.02.2020

    Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

    Nur raus hier: Zivilisten fliehen aus der umkämpften syrischen Region um Idlib.

    900.000 Menschen fliehen vor den heranrückenden Regierungstruppen, die Lager sind überfüllt, die ersten Flüchtlinge erfrieren, und die Grenzen zur Türkei sind dicht. So schlimm war es im Bürgerkriegsland Syrien noch nie.

  • Luftangriff auf Leeden vor 75 Jahren

    Sa., 08.02.2020

    Stundenlang detonieren die Bomben

    Fassungslos standen die Leedener vor den Trümmern der Kirche. Sie war von einer Bombe mit Zeitzünder getroffen worden, die Stunden später explodierte.

    Vor 75 Jahren ist das Stiftsdorf Opfer eines Bombenangriffs geworden. Mehr als 50 Menschen starben, zahlreiche Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen. An dieses Grauen erinnern die Leedener Vereine am Jahrestag, dem 8. Februar und gedenken der opfer. Zugleich soll es Mahnung sein, Gewalt und Rassismus keinen Platz zu geben.

  • TV-Tipp

    Di., 21.01.2020

    1944: Bomben auf Auschwitz?

    Im April 1944 entkamen Rudolf Vrba (David Moorst, l) und Alfred Wetzler (Michael Fox) wie durch ein Wunder dem deutschen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau.

    Wie wäre die Geschichte verlaufen, wenn die Alliierten 1944 das Vernichtungslager in Auschwitz bombardiert hätten? Wenn sie die Bahngleise zerstört hätten, auf denen abertausende Juden deportiert wurden? Ein Film auf Arte sucht nach Antworten.

  • Chemikalien für Bomben gekauft

    Di., 19.11.2019

    Terrorverdacht: Spezialeinheit nimmt Mann in Berlin fest

    Polizisten vor dem Wohnhaus des 26-Jährigen, der wegen Terrorverdachts verhaftet wurde.

    In Chats reden die Islamisten über Bomben, Gewehre und das Töten. Einer zieht los und kauft Chemikalien, so der Vorwurf der Ermittler. Lange beobachten die Fahnder, wie die Pläne konkreter werden - bevor sie zuschlagen. Berlins Innensenator zeigt sich erleichtert.

  • Terrorismus

    Di., 19.11.2019

    Material für Bomben gekauft - Terrorverdächtiger verhaftet

    Berlin (dpa) - Ein Mann aus Syrien ist in Berlin verhaftet worden, weil er einen islamistischen Terroranschlag geplant haben soll. Der Verdächtige soll sich in Chatgruppen über den Bau von Bomben informiert und bereits entsprechende Chemikalien gekauft haben. Das teilten die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe und die Berliner Generalstaatsanwaltschaft mit. Eine Spezialeinheit der Bundespolizei und Polizisten des BKA verhafteten den Mann am Morgen in seiner Berliner Wohnung.

  • Klima

    Sa., 21.09.2019

    Trotz Bomben und Taliban: Klimademo auch in Kabul

    Kabul (dpa) - An den globalen Demonstrationen gegen die Erderwärmung haben sich gestern sogar Jugendliche in der afghanischen Hauptstadt Kabul beteiligt. Mehrere Dutzend junge Leute demonstrierten mit Plakaten, auf denen stand: «Bestreitet nicht länger, dass unser Planet stirbt» und «Kleine Hände können die Welt verändern». Andere forderten, die Waffen niederzulegen und aufs Fahrrad umzusteigen. Der Demonstrationszug wurde von Soldaten mit Schnellfeuergewehren geschützt. Die Menschen in Kabul leiden nicht nur unter den ständigen Terroranschlägen, die Stadt erstickt auch am Smog.