Bombenfund



Alles zum Schlagwort "Bombenfund"


  • Bombenfund in Hörstel-Riesenbeck

    Do., 05.09.2019

    1000-Kilo-Blindgänger entschärft

    Bombenfund in Hörstel-Riesenbeck: 1000-Kilo-Blindgänger entschärft

    Am späten Donnerstagnachmittag ist in Riesenbeck eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft worden. Die 1000-Kilo-Bombe sorgte dafür, dass in Riesenbeck rund 3000 Menschen vorübergehend ihre Häuser verlassen mussten.

  • Notfälle

    Di., 03.09.2019

    Nach Bombenfund in Mönchengladbach: Sprengkörper entschärft

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Nach einem Bombenfund in Mönchengladbach ist der Sprengkörper am Dienstagabend erfolgreich entschärft werden. Die Straßensperrungen seien wieder aufgehoben, teilte die Polizei am Dienstagabend auf Twitter mit. Vier Schulen, ein Altenheim und zahlreiche Wohnungen mussten wegen der Entschärfung geräumt werden. Insgesamt rund 3000 Menschen mussten den Bereich verlassen, wie die Stadt mitteilte. Die Bombe war am Montag auf einem unbebauten Grundstück im Stadtteil Rheydt entdeckt worden.

  • "Bodendetonierer" an der Loddenheide

    Mi., 12.06.2019

    Entschärfung trotz Bombenfundes nicht nötig

    "Bodendetonierer" an der Loddenheide: Entschärfung trotz Bombenfundes nicht nötig

    Harmlose Bombe: Der Verdacht auf Kampfmittel im Erdreich zwischen Rösnerstraße und Loddenheide hat sich nach zweitägiger Untersuchung bestätigt. Aber eine Entschärfung und eine Evakuierung sind dennoch nicht nötig. 

  • Liveticker

    Mi., 08.05.2019

    Blindgänger am Hauptbahnhof in Münster entschärft

    Liveticker: Blindgänger am Hauptbahnhof in Münster entschärft

    Bombenfund in der Nähe des Hauptbahnhofs: Auf der Baustelle am Bremer Platz ist eine amerikanische 125-Kilogramm-Bombe gefunden worden. Der Blindgänger konnte mittlerweile entschärft werden. Wir berichten live.

  • Entschärfung am Frühabend

    Di., 09.04.2019

    Bombenfund sorgt für Verkehrschaos im Hafenviertel

    Entschärfung am Frühabend: Bombenfund sorgt für Verkehrschaos im Hafenviertel

    Bombenfund, Evakuierung, Verkehrschaos: Im Hafenviertel herrschte am Dienstag Ausnahmezustand. Der Grund war eine britische 250-Kilo-Fliegerbombe, die ein Bagger kurz nach 14 Uhr bei Arbeiten im Stadthafen freigelegt hatte. Am Frühabend gab es dann die Entwarnung.

  • Jahreswechsel

    Sa., 29.12.2018

    Explosives Erbe: Deutlich mehr Bombenfunde als im Vorjahr

    Essen (dpa/lnw) - In den ersten drei Quartalen des Jahres 2018 sind in Nordrhein-Westfalen bereits deutlich mehr Bomben gefunden worden als im gesamten Vorjahr. Nach vorläufigen Zahlen des Innenministeriums wurden im Zeitraum von Januar bis Ende September 2138 Bomben entdeckt und entschärft, im gesamten Jahr 2017 waren es nur 1946 Bombenfunde gewesen.

  • Notfälle

    Fr., 14.12.2018

    Bombenfund: 8000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen

    Ein Polizeiabsperrband vor einem Polizeiwagen.

    Köln (dpa/lnw) - Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Köln müssen etwa 8000 Menschen am Freitag kurzfristig ihre Häuser verlassen. Die am Morgen gefundene englische Fünf-Zentner-Bombe solle «schnellstmöglich» unschädlich gemacht werden, teilte die Stadt mit. Der Evakuierungsradius rund um den Fundort im Stadtteil Braunsfeld betrage 500 Meter und dürfe ab sofort nicht mehr betreten werden. Der Stadtbahn- und Busverkehr in dem Bereich sei eingestellt und der Luftraum gesperrt worden. Der genaue Zeitpunkt der Entschärfung stehe noch nicht fest.

  • Bewohner können nach Hause

    Do., 29.11.2018

    Kriegsbombe in Köln entschärft

    Die Polizei sperrt während der Bombenentschärfung eine Straße in Köln ab.

    Es war eine Mammutaufgabe, die die Stadt Köln zu bewältigen hatte: Wegen eines Bombenfunds in Poll wurden rund 10.000 Menschen aus ihren Häusern evakuiert. Das Ganze dauerte länger als gedacht. Am frühen Donnerstag konnte der Blindgänger endlich entschärft werden.

  • Hindernisse bei Evakuierungen

    Do., 01.11.2018

    Die Last der Weltkriegs-Rückstände: Bauboom sorgt für viele Bombenfunde

    Hindernisse bei Evakuierungen: Die Last der Weltkriegs-Rückstände: Bauboom sorgt für viele Bombenfunde

    Noch immer unentdeckt schlummert unter der Erde Gefahrenpotenzial vor sich hin – und das wohl noch für eine sehr lange Zeit. 73 Jahre sind seit Ende des Zweiten Weltkriegs vergangen. Seine teils explosiven Hinterlassenschaften haben bis heute Folgen. Allein über Münster wurden mehr als 680.000 Bomben abgeworfen – 15 bis 20 Prozent sind nicht explodiert. Welche Rolle Kampfmittel aktuell und in den kommenden Jahren spielen werden, erläuterten Experten der Feuerwehr.

  • Leistungssporthalle: Möglicher Bombenfund auf der Baustelle

    Sa., 20.10.2018

    Bergung bis Ende der Woche

    Zurzeit ruhen die Arbeiten auf der Baustelle.

    Seit rund zwei Wochen ruhen die Arbeiten auf der Baustelle der neuen Leistungssporthalle. Der Grund: Im Erdreich wurde in fünf Meter Tiefe ein metallischer Gegenstand ausgemacht. Inzwischen sind die technischen Voraussetzungen geschaffen, um das Verdachtsobjekt zu bergen. Ende nächster Woche soll Klarheit herrschen, ob es sich um eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelt.