Borchorster



Alles zum Schlagwort "Borchorster"


  • Tolles Angebot

    Fr., 26.04.2019

    Einführung in „Messias“

    Chorleiter Ralf Junghöfer wird das Oratorium „Messias“ vorstellen.

    Mit einem musikalischen Highlight beenden das Katholische Bildungswerk und das Evangelische Sozialseminar am 7. Mai (Dienstag) um 20 Uhr im Pfarrzentrum Borchorster Hof ihre Veranstaltungsreihe im ersten Halbjahr 2019. Ralf Junghöfer, seit 2005 Leiter des Laerer Madrigalchores, wird eine Einführung in das Oratorium „Messias“ von Georg Friedrich Händel geben. Dieses wird am Pfingstmontag (10. Juni) um 19 Uhr anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Laerer Madrigalchores unter seiner Leitung in der Laerer Turnhalle aufgeführt wird.

  • Ehemaliger Kulturbeauftragter Engelbert Glock erinnert an den Falkenhof

    Mi., 24.04.2019

    Fünf Burgmannshöfe noch erhalten

    An der Schöppinger Straße inmitten der Horstmarer Altstadt liegt der denkmalgeschützte Falkenhof. Sein rosé Anstrich ist allerdings nicht historisch. Vielmehr liegt dieser an der Farbvorliebe seiner Bewohnerin Petra Wehmeyer.

    „Es sind fünf und nicht nur vier Burgmannshöfe, die noch erhalten sind“, betont Engelbert Glock. Den ehemaligen Kulturbeauftragten der Stadt Horstmar ärgert es, dass oft nur vom Münsterhof, Borchorster Hof, Sendenhof und Merveldter Hof die Rede sei. Vergessen würde oft der Falkenhof, der an der Schöppinger Straße mitten in der Alstadt liegt. Über ihn hat der Historienfreund gemeinsam mit Petra Wehmeyer, die das Haus bewohnt, ein Buch geschrieben.

  • Ein Urgestein der Stadt geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

    Do., 28.03.2019

    Heinz Lölfing prägte die Stadt mit

    Heinz Löfing (r.) scheidet nach 37 Jahren aus dem Dienst aus. Bürgermeister Robert Wenking bedankte sich im Beisein der Ehefrau Petras Raus und vielen Kollegen und Gästen für das stets loyale und verläßliche Pflichterfüllung zum Wohle der Stadt.

    Im Beisein seiner Familie, zahlreicher Kollegen, der Fraktionsvorsitzenden der Ratsparteien, Pfarrdechant Büll sowie von Spitzen der Feuerwehr wurde im Borchorster Hof Verwaltungsrat Heinz Lölfing (65) in den Ruhestand verabschiedet.

  • Gute Stimmung pur

    Fr., 01.03.2019

    Beim „Partyalarm“ geht die Post ab

    Beim „Partyalarm“ der Kfd Horstmar an Weiberfastnacht gehen die fantasievoll kostümierten Besucherinnen im bunt geschmückten Saal des Borchorster Hofes begeistert mit.

    Beim „Partyalarm“ im Borchorster Hof ging die Post ab. Dafür sorgte das Vorstandsteam der Kfd Horstmar, das an Altweiberfastnacht als Putzkolonne in den Saal einzog und dem närrischen Weibervolk ein schmissiges Programm bot. Von Anfang an ging das weibliche Gefolge begeistert mit. Aber auch die männliche Minderheit kam auf ihre Kosten.

  • Ausflug in die Märchenwelt

    Do., 21.02.2019

    Märchen verzaubern Pfarrsenioren

    Märchenerzählerin Ulrike Wißmann aus Altenberge verstand es, ihre Zuhörer im großen Saal des Borchorster Hofes zu bezaubern.

    Wie faszinierend Märchen und die damit verbundenden Lebensweisheiten und Botschaften sein können, dass erfuhren die Besucher, die der Einladung der Gruppe 60 Plus zum gemütlichen Nachmittag in den Borchorster Hof gefolgt waren. Nach dem gemütlichen Kaffeetrinken verzauberte die Märchenerzählerin Ulrike Wißmann aus Altenberge ihre Zuhörer.

  • Nachwuchs rüstet sich

    Do., 07.02.2019

    „Kinder an die Macht“ in der Burgmannsstadt

    Die Kinder und die Väter freuen sich schon sehr auf den Büttnachmittag, zu dem die Bruderschaft St. Katharina am 3. März ab 15.11 Uhr unter dem Motto „Kinder an die Macht“ in ihr Vereinshaus einlädt.

    Die ersten Vorbereitungen für den Kinderkarneval in der Burgmannsstadt, der unter dem Motto „Kinder an die Macht“ steht, wurden jetzt während eines Treffens im Borchorster Hof getroffen. Der Einladung des Komitees der Bruderschaft St. Katharinen dorthin waren 16 Mädchen und Jungen sowie vier tatkräftige Väter gefolgt. Wer noch beim Kinderkarneval mitmachen möchte, kann sich bei Sascha Kölking melden.

  • Anregender Abend

    Di., 22.01.2019

    „Achten Sie gut auf sich und die anderen“

    Auf reges Interesse stieß der Gesprächs- und Vortragsabend zum Thema „Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringen“. Dazu hatten das Evangelische Sozialseminar Horstmar und das Katholische Bildungswerk Horstmar ins Pfarrzentrum Borchorster Hof der Kirchengemeinde St. Gertrudis eingeladen. Aus seinen vielfältigen Erfahrungen als Hausarzt, Internist, Homöopath, Begleiter geistlicher Übungen referierte Dr. Wilhelm Spelsberg, ergänzt von Pfarrerin Dagmar Spelsberg-Sühling, Beauftragte des evangelischen Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken für Spiritualität, über die Folgen von Stress und deren Bewältigung.

  • Jubiläum

    Di., 18.12.2018

    Jahrelange Treue wird belohnt

    Michaela ten Winkel, Heinz Kowalewicz, Präses Johannes Bül, Frank Miesing, Bernward Miesing, Norbert Kleimann-Börger und Christiane Kowalewicz genossen die Feierstunde mit ihren Gästen.

    Ihren 90. Geburtstag feierte die Kolpingsfamilie Horstmar am Kolping-Gedenktag. Nach einer festlich gestalteten Messe mit Pfarrdechant Johannes Büll und der Gruppe „S(w)inging Connection“ führte der anschließende Bannerzug zum Pfarrzentrum Borchorster Hof. Dort wurden die treuesten Mitglieder geehrt

  • Tolle Stimmung

    Mo., 10.12.2018

    Besucher trotzen dem Regen

    Für köstliche Kuchen und Schnittchen sorgte die Kfd Horstmar, die zu ihrer Cafeteria in den Borchorster Hof einlud.

    Trotz ungemütlichen Wetters besuchten zahlreiche Bürger am Wochenende den Adventsmarkt, zu dem der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ gemeinsam mit der Bruderschaft St. Katharina in und rund um den Borchorster Hof eingeladen hatte. Zahlreiche heimische Vereine, Verbände ud Gruppierungen beteiligten sich an dem bunten Treiben, das die Besucher auf Weihnachten einstimmte.

  • Leuchtende Augen

    Fr., 07.12.2018

    Freudiger Empfang

    Auf dem Pausenhof der Astrid-Lindgren-Schule hatten sich zahlreiche Eltern mit ihren Kindern versammelt, um den Nikolaus und Knecht Ruprecht in Empfang zu nehmen.

    Der Nikolaus besuchte mit Knecht Ruprecht nicht nur die Horstmarer Kindergärten, die Gruppe 60 plus im Borchorster Hof, sondern auch die Bewohner des St.-Gertrudis-Hauses. Zudem kam der heilige Mann auf den Pausenhof der Astrid-Lindgren-Schule. Dort empfingen ihn zahlreiche Kinder mit ihren Eltern. Organisator dieser Traditionsveranstaltung war der Ortskulturring.