Brand



Alles zum Schlagwort "Brand"


  • Brände

    Fr., 29.05.2020

    Stilles Gedenken an Solinger Brandopfer von 1993

    Auch das jährliche Gedenken an den Brandanschlag von Solingen ist von der Corona-Pandemie betroffen. Verzichtet werden soll darauf zwar nicht, aber das Gedenken fällt still aus. Und eine wichtige Person fehlt.

  • Brände

    Do., 28.05.2020

    Brand auf Henkel-Gelände: Keine Verletzten

    Ein Feuerwehrmann auf einer Drehleiter bekämpft auf dem Firmengelände der Firma Henkel Flammen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Auf dem Werksgelände des Unternehmens Henkel in Düsseldorf hat es am Donnerstag gebrannt. Es sei niemand verletzt worden, sagte eine Sprecherin. Das Feuer im Stadtteil Holthausen sei in einem Entsorgungsgebäude ausgebrochen, in dem alte Kunststoffcontainer geschreddert werden. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Die Werksfeuerwehr konnte den Brand mit Unterstützung der Düsseldorfer Berufsfeuerwehr nach gut einer Stunde löschen.

  • Brände

    Mi., 27.05.2020

    Waldbrand in Hagen: 160 Einsatzkräfte vor Ort

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr steht am Straßenrand.

    Hagen (dpa/lnw) - Nach anhaltender Trockenheit hat ein Waldstück in Hagen auf einer mehr als fußballfeldgroßen Fläche Feuer gefangen. Rund 160 Kräfte waren seit Mittwochmittag im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Am Nachmittag habe man den Brand auf einer Fläche von gut 7500 Quadratmetern unter Kontrolle gebracht, sagte ein Sprecher. «Das Nachlöschen wird aber noch andauern. Das ist jetzt richtige Handarbeit mit Hacke und Beil.» Der trockene, harte Waldboden müsse Stück für Stück umgegraben werden, um an Glutnester auch in tieferen Erdschichten heranzukommen.

  • Brände

    Mi., 27.05.2020

    Brand in Mehrfamilienhaus in Iserlohn

    Eine Drehleiter der Feuerwehr steht vor einem Haus in Iserlohn.

    Iserlohn (dpa/lnw) - In einem Mehrfamilienhauses in Iserlohn (Märkischer Kreis) hat es in der Nacht zu Mittwoch gebrannt. Die zwölf Bewohner hatten sich bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte aus dem brennenden Haus befreit, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Verletzt wurde niemand. Ein 37-jähriger Mann sei mit zur Wache genommen worden. Es werde geprüft, ob fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung vorliege. Ob es sich bei dem 37-Jährigen um einen Tatverdächtigen handelt, konnte die Polizei nicht sagen.

  • Brände

    Di., 26.05.2020

    Feuerwehr löscht Brand in Nachbarschaft

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr.

    Viersen (dpa/lnw) - Bei diesem Feuer waren die Einsatzkräfte besonders schnell zur Stelle: Die Feuerwehr hat in Grefrath im Kreis Viersen einen Industriebrand in unmittelbarer Nachbarschaft gelöscht. Das Gerätehaus des Löschzuges liege keine 100 Meter vom Brandort entfernt, erklärten die Einsatzkräfte am Dienstag. «Dies erwies sich als großes Glück, da das Feuer schon auf der anderen Straßenseite einen Baum entzündet hatte und gerade auf ein angrenzendes Gebäude übergriff», hieß es.

  • Brände

    Di., 26.05.2020

    Nach Waldbränden in Köln: Polizei nimmt 17-Jährigen fest

    Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Köln (dpa/lnw) - Nach mehreren Bränden in einem Naturschutzgebiet in Köln hat die Polizei einen Jugendlichen festgenommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sei die Feuerwehr am Montagabend zu mehreren kleinen gelegten Bränden in dem Gebiet zwischen Köln und Leverkusen gerufen worden. Dort brannten an mehreren Stellen Äste und Unterholz. Nach einem Zeugenhinweis nahm die Polizei den 17-Jährigen in der Nähe des Tatortes fest. Bei ihm fanden die Beamten den Angaben zufolge mutmaßliche Beweismittel. Nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht. Der Jugendliche, der zu den Vorwürfen schweige, sei in die Obhut des Jugendamtes übergeben worden.

  • Brände

    Di., 26.05.2020

    Wohnung wegen Zigarettenstummels komplett ausgebrannt

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Euskirchen (dpa/lnw) - Ein glimmender Zigarettenstummel soll in Euskirchen zu einem Wohnungsbrand geführt haben. Nach Polizeiangaben vom Dienstag wurde die Wohnung gerade renoviert. Den Ermittlungen zufolge drückte eine von den Mietern engagierte Helferin am Montag auf dem Balkon eine Zigarette in einem Aschenbecher aus, der in einer Abfalltüte stand. Danach verließ sie die Wohnung. Durch den glimmenden Zigarettenstummel müsse die Plastiktüte Feuer gefangen haben, sagte ein Polizeisprecher. Da auf dem Balkon auch Farben abgestellt gewesen seien, habe sich das Feuer schnell ausgebreitet. Die ganze Wohnung brannte aus. Verletzt wurde niemand, der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich.

  • Brände

    So., 24.05.2020

    Helfer retten Vater und Sohn aus brennender Wohnung

    Mettmann (dpa/lnw) - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Mettmann sind am späten Samstagabend zehn Menschen verletzt worden. Zwei von ihnen erlitten schwere Verletzungen, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Das Feuer brach demnach in einer Wohnung in der zweiten Etage aus. Als die Feuerwehr eintraf, hatten Helfer die beiden schwer verletzten Bewohner bereits ins Treppenhaus gezogen. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers handelte es sich um einen 34 Jahre alten Mann und seinen achtjährigen Sohn. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

  • Brände

    So., 24.05.2020

    Mann verursacht Explosion bei Drogen-Experiment

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Düren (dpa/lnw) - Bei dem Versuch, ein Cannabiskonzentrat herzustellen, hat ein 42-Jähriger in Düren eine Explosion verursacht. Die Explosion habe Teile des Dachs förmlich «abheben» lassen, teilte die Polizei am Sonntag mit. «Alleine durch Glück» seien weder der Mann noch andere Hausbewohner verletzt worden. Das Hausdach sowie das Dach eines Nachbarhauses seien beschädigt worden. Bei der Explosion am Freitagabend flogen demnach Dachziegel bis auf die gegenüberliegende Straßenseite. In der Dachgeschosswohnung des 42-Jährigen entstanden den Angaben zufolge mehrere kleine Brände. Die Schadenshöhe war zunächst unbekannt.

  • Brände

    Sa., 23.05.2020

    Dachstuhl von Grundschule in Flammen: Feuerwehrmann verletzt

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr.

    Nottuln (dpa/lnw) - Bei einem Dachstuhl-Brand in einer Grundschule in Nottuln im Kreis Coesfeld ist ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden. Er hatte sich bei den Löscharbeiten am Samstag am Knie verletzt und kam in ein Krankenhaus, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstagnachmittag mitteilte. Demnach wurden die Einsatzkräfte am Morgen zur Schule gerufen, weil sich dort starker Rauch unter dem Dachstuhl gebildet hatte. Das Feuer wurde zwar zunächst unter Kontrolle gebracht, beim Löschen von Glutnestern seien die Flammen dann aber erneut entfacht.