Brand



Alles zum Schlagwort "Brand"


  • Brände

    So., 07.06.2020

    66-Jähriger stirbt bei Brand in Doppelhaushälfte

    Einsatzwagen der Feuerwehr.

    Hamm (dpa/lnw) - Ein 66 Jahre alter Mann ist bei einem Wohnungsbrand in Hamm ums Leben gekommen. Am Samstagnachmittag habe es in einer Doppelhaushälfte im Stadtteil Herringen gebrannt, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr löschte den Brand und fand den Bewohner tot mit erheblichen Brandverletzungen auf. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten an.

  • Brände

    Fr., 05.06.2020

    Unkrautvernichtung mit Gasbrennern: Polizei mahnt

    Ein Blaulicht leuchtet an einem Feuerwehrwagen.

    Aachen (dpa/lnw) - Nach einem Gartenbrand in Herzogenrath (Aachen) hat die Polizei am Freitag vor den Gefahren von Gasbrennern zur Unkrautvernichtung besonders in der trockenen und heißen Jahreszeit gewarnt. Zuvor war es am Mittwoch in der Stadt zu einem Gartenbrand gekommen, der von einem überspringenden Funken ausgelöst wurde. Ein 29-Jähriger hatte in seiner Einfahrt Unkraut mit einem Gasbrenner vernichtet, letztlich fingen aber auch eine Hecke und ein Teil des Rasens Feuer. Auch ein Zaun, zwei Fahrräder und eine Jalousie wurden beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Brand, den 29-Jährigen erwartet aber nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung.

  • Brände

    Fr., 05.06.2020

    Fachwerkhaus auf Gehöft abgebrannt

    Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr.

    Leichlingen (dpa/lnw) - Auf einem Gehöft in Leichlingen (Rheinisch-Bergischer Kreis) ist ein Wohnhaus fast vollständig abgebrannt. Wie die Polizei mitteilte, war das Fachwerkhaus in der Nacht zu Freitag aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Ob bei dem Vorfall jemand verletzt wurde, war laut einem Sprecher zunächst unklar. Die Feuerwehr konnte das Haus zunächst nicht betreten. Mindestens einer der beiden dort gemeldeten Bewohner befand sich zum Zeitpunkt des Brandes allerdings nicht im Gebäude.

  • Brände

    Fr., 05.06.2020

    Brand in Einfamilienhaus: Dachstuhl in Flammen

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei.

    Kevelaer (dpa/lnw) - Ein Einfamilienhauses in Kevelaer (Kreis Kleve) ist aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer in der Nacht auf Freitag im Dachstuhl des derzeit leerstehenden Hauses aus. Bei dem Brand entstand erheblicher Sachschaden, verletzt wurde niemand. Die Bundesstraße 9 wurde für die Dauer des Feuerwehreinsatzes gesperrt.

  • Brände

    Do., 04.06.2020

    Rauchwolke über Viersen: Grillkohle-Lager in Brand

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße.

    Viersen (dpa/lnw) - Beim Brand eines Grillkohle-Lagers an einem Baumarkt in Viersen hat eine starke Rauchwolke am Donnerstagmorgen Anwohner beunruhigt. Die schlugen Alarm. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass auf dem frei zugänglichen Gelände Paletten mit Holzkohle brannten. Da die Kohle noch lange nachglühte, dauerte der Einsatz über Stunden. Über 60 Feuerwehrkräfte waren vor Ort. Das Gebäude wurde den Angaben nach nicht beschädigt. Brandermittler gingen davon aus, dass jemand die Paletten angezündet hat. Die Polizei bat um Hinweise.

  • Brände

    Do., 04.06.2020

    Mann verbrennt Akten in Badewanne: Feuerwehreinsatz

    Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

    Unna (dpa/lnw) - Mit dem Verbrennen von Akten in seiner Badewanne hat ein Mann in Kamen (Kreis Unna) am Donnerstag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Nun ermittelt die Polizei gegen den 38-Jährigen wegen fahrlässiger Brandstiftung. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Rauch in der Wohnung und im Treppenhaus des Mehrparteienhauses verteilt. Das Feuer hatte der unverletzte Bewohner nach Polizeiangaben bereits selbst gelöscht. Mit einem Hochleistungslüfter pustete die Feuerwehr schließlich den Brandrauch aus dem Gebäude. Für den Einsatz wurde die Straße vor dem Haus eine halbe Stunde gesperrt.

  • Brände

    Do., 04.06.2020

    Hybrid-Wagen in Autohaus geht in Flammen auf

    Der Schriftzug «Feuerwehr» ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht.

    Mülheim an der Ruhr (dpa/lnw) - In einem Autohaus in Mülheim an der Ruhr ist ein Hybridauto in der Nacht zu Donnerstag in Flammen aufgegangen. Nach ersten Ermittlungen vermutet die Polizei einen technischen Defekt, die Ursache sei aber noch nicht geklärt. Die umstehenden Autos fingen kein Feuer, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Feuermelder im Autohaus hatte Alarm ausgelöst. Hybridfahrzeuge kombinieren Elektromotor und Verbrennerantrieb.

  • Brände

    Mi., 03.06.2020

    Fitnessstudio vor Öffnung wieder durch Brand beschädigt

    Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug.

    Kalkar (dpa/lnw) - Nur wenige Monate nach dem letzten Brandschaden ist ein Fitnessstudio in Kalkar kurz vor der Eröffnung erneut durch ein Feuer massiv beschädigt worden. Die Polizei bezifferte den Schaden auf 200 000 Euro. Ermittler fanden Hinweise auf Brandstiftung. Bei dem letzten Feuer im Oktober war ein technischer Defekt als Brandursache festgestellt worden.

  • Brände

    Mi., 03.06.2020

    Waldbrand in Aachen: «Feuer aus» im Kreis Heinsberg

    Einsatzwagen der Feuerwehr.

    Aachen/Heinsberg (dpa/lnw) - Die Aachener Feuerwehr ist am Mittwochmorgen zu einem Brand in den Aachener Wald ausgerückt. Dort brannten nach Angaben eines Sprechers 6000 Quadratmeter Unterholz in Hanglage. Das mache die Löscharbeiten schwierig. Die weitere Entwicklung des Brandes werde aus der Luft mit einer Drohne beobachtet. Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr seien im Einsatz.

  • Brände

    Di., 02.06.2020

    Stundenlanger Großeinsatz bei Waldbrand im Kreis Heinsberg

    Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet.

    Seit Wochen Trockenheit. Und dann wieder ein Waldbrand. Im Kreis Heinsberg sind am Dienstag mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen. Nach Stunden war der Waldbrand unter Kontrolle.