Brandhoveweg



Alles zum Schlagwort "Brandhoveweg"


  • Der TV Wolbeck und das geplante zweite Haus des Sports

    Fr., 17.05.2019

    „Kleiner wäre Quatsch“

    Das geplante zweite „Haus des Sports“ soll einige architektonische Ideen des bestehenden „Haus des Sports“ wieder aufgreifen. Erste Skizzen wurden dazu den Mitglieder präsentiert.

    Auf seiner Mitgliederversammlung am Mittwochabend präsentierte der TV Wolbeck erste Entwurfsskizzen für das geplante zweite „Haus des Sports“ am Brandhoveweg.

  • CDU-Ratsherr Horst Karl Beitelhoff mahnt bei Stadt Entwicklungskonzept der Sportanlage an

    Mi., 27.03.2019

    Die Duschen waren kein Problem

    Frisch herausgeputzt präsentieren sich die Umkleidekabinen der Sportanlage am Brandhoveweg.

    Die Kacheln funkeln und blitzen, als wären sie neu, die Wände erstrahlen in hellem weiß: Die Umkleidekabinen der Sportanlage am Brandhoveweg stehen kurz vor der Beendigung ihrer Sanierung, die erst am Montag (25. März) begonnen hatte und am Freitag (29. März) abgeschlossen sein soll.

  • Abbrucharbeiten am Brandhoveweg noch nicht abgeschlossen

    Mo., 25.06.2018

    Container sollen bald weichen

    Die Container am Twenhövenweg stehen teilweise noch vor Ort. Nach dem Abbau sollen sie an der Heidestraße verendet werden.

    Aufmerksame Beobachter haben es längst bemerkt: Nur etwa zwei Drittel der Container am Brandhoveweg, die bis zum vergangenen Jahr als Flüchtlingsunterkunft dienten, sind inzwischen abgebrochen. Das restliche Drittel steht noch vor Ort, „soll aber auch bald abgebaut werden“, heißt es jetzt aus dem Amt für Kinder, Jugend und Familien.

  • Verursacher sind bisher bislang unbekannt

    Mo., 30.04.2018

    Anwohner besorgt: Rattenköder am Brandhoveweg

    An mehreren Stellen wurden am Brandhoveweg rosafarbene Rattenköder entdeckt. Sie wurden verstreut, wo sich früher Pavillons zur Flüchtlingsunterbringung befanden. Das Ordnungsamt will Abhilfe schaffen.

    Die Anwohnerin am Brandhoveweg ist entsetzt. An mehreren Stellen auf einem Gelände gleich in ihrer Nachbarschaft hat sie größere Mengen rosafarbener Kleinteile entdeckt, die sie „eindeutig als Rattenköder“ identifiziert. Farbkräftig leuchten sie auf offenem Gelände zwischen den Schottersteinen. Dort, wo kürzlich noch mehrere Holz-Pavillons standen. Die Anwohnerin ist höchst beunruhigt: „Was passiert, wenn Hunde die Köder zu sich nehmen, oder gar kleine Kinder“, fragt sie sich. „Wir werden uns darum kümmern“, erklärte Michael Thomas vom Ordnungsamt auf Nachfrage unserer Zeitung.

  • Notunterkunft am Brandhoveweg wird abgebaut

    Do., 01.03.2018

    Container werden zu Kitas

    In Angelmodde gibt es nur für 63,8 Prozent der Ü3-Kinder einen Kitaplatz. Vorübergehend sollen deswegen die Container am Brandhoveweg zu einer Pavillion-Kita an der Heidestraße umgebaut werden.

    Wie lassen sich schnell neue Kita-Plätze in Angelmodde schaffen? Wohin mit den Containern am Brandhoveweg? Die Stadtverwaltung Münster versucht zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

  • Nach monatelangen Sanierungsarbeiten wird der Rasenplatz des VfL im April oder Mai freigegeben

    Mi., 10.01.2018

    Endlich wieder auf Rasen kicken

    Aus der Vogelperspektive  wirkt der Rasenplatz des VfL Wolbeck (Mitte, von roter Laufbahn umgeben) „top-fit“. Allerdings braucht er noch einige Wochen Ruhe und Pflege, bis er bespielbar ist. Unten im Bild ist der Kunstrasenplatz zu sehen, der 2016 eingeweiht wurde.,

    Saftig grün leuchtet das Gras auf dem in Stand gesetzten Rasenplatz des VfL Wolbeck am Brandhoveweg. Auf den ersten Blick wirkt das Spielfeld wie in Top-Form. Nur ein Bauzaun hindert die Sportler noch am Betreten der Fläche. Wann kann es endlich losgehen? Es werde noch einige Wochen dauern, bis die Fußballer den Platz unter die Füße nehmen können, erklärt Arne Kohler vom Sportamt auf Anfrage unserer Zeitung. „Der Rasen braucht noch Pflege und Ruhe.“ Anfang Mai kann könne der Startschuss dann wahrscheinlich fallen, lautet die aktuelle Prognose des Verwaltungsvertreters. „Mit etwas Glück vielleicht sogar schon Mitte April.“

  • Spannendes Spiel und viel Spaß

    Di., 02.01.2018

    Das letzte Spiel des Jahres

    Entspannt nach dem letzten, spannenden Spiel: Spieler der 3. und der Altherren des VfL.  

    Das letzte Spiel des Jahres auf dem Kunstrasenplatz am Brandhoveweg bestritten am Freitag Kicker des VfL Wolbeck der 3. Mannschaft und der Altherren.

  • 60 Aktive der Tanzsportgruppen des TV Wolbeck begeisterten ihr Publikum

    Mo., 27.11.2017

    Biene Maja tanzt für guten Zweck

    Bunt herausgeputzt waren die Kinder und Jugendlichen der TV-Tanzgruppen bei ihrer Weihnachtsaufführung im Haus des Sports. Rund 60 Aktive zeigten ihr Können vor einem begeisterten Publikum.

    Wer spät dran war, musste einen längeren Fußweg in Kauf nehmen: Alle Parkplätze an der Bezirkssportanlage am Brandhoveweg waren belegt, als die Kindertanzgruppen des TV Wolbeck zu ihrer Weihnachtsaufführung einluden. Zum vierten Mal fand die beliebte Veranstaltung jetzt statt, bei der rund 60 Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 16 Jahren vor einem großen Publikum im Haus des Sports ihr Können zeigten.

  • Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

    Do., 16.11.2017

    Neuer Raiffeisenmarkt plus Tankstelle

    Dass in Wolbeck südlich der Hiltruper Straße in Höhe der Abzweigung des Brandhoveweges ein neuer Raiffeisenmarkt nebst Tankstelle und Waschboxen entstehen soll, ist keine Neuigkeit mehr. Obwohl von offizieller Seite lange versucht wurde, die Sache unter Verschluss zu halten. Jetzt geht es auf dem Weg dorthin ganz offiziell einen baurechtlichen Schritt weiter.

  • Kein Zeitplan für den Abbau der Notunterkunft an der Hofstelle Buddenbäumer

    Mi., 15.11.2017

    Stadt wird Container nicht los

    Die Einrichtung wurde im Sommer aufgegeben, abtransportiert werden die Container jedoch nicht. Ein Käufer fehlt. Auch ein Abriss kommt aus Sicht der Stadt Münster nicht in Frage: „Die Gebäude sind noch nicht abgeschrieben“, erläutert Heinz Lembeck vom Sozialamt.

    Wann die tristen Container am Sportplatz Brandhoveweg verschwinden, kann niemand mit Gewissheit sagen. Seit dem Sommer sind sie unbewohnt.