Brandschutzgrund



Alles zum Schlagwort "Brandschutzgrund"


  • Rönnesporthalle wird 2021 für Monate geschlossen

    Di., 08.10.2019

    Neue Technik nach 40 Jahren

    Im Moment wird die Rönnesporthalle ganz normal für den Schul- und Vereinssport genutzt. Im kommenden Jahr soll die neue technische Ausstattung geplant und im Jahr 2021 ausgeführt werden.

    Für Großveranstaltungen mit mehr als 200 Personen ist sie aus Brandschutzgründen sowieso schon gesperrt. In rund zwei Jahren wird sie vermutlich für einige Monate auch den Sporttreibenden nicht mehr zur Verfügung stehen. Denn: Die Rönnesporthalle, die etwa 40 Jahre auf dem Buckel hat, muss technisch auf den Stand der Dinge gebracht werden.

  • Neubau und Sanierung der Ludgerischule

    Sa., 28.09.2019

    Zwei Varianten stehen zur Wahl

    Muss aus Brandschutzgründen abgerissen werden: der alte Teil der Ludgerischule, die frühere Paul-Gerhardt-Schule, die in den Jahren 1965 bis 1971 errichtet wurde.

    Die Ludgerischule muss aus Brandschutzgründen saniert und in Teilen sogar abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Wibke Evert vom Büro „Lindner Lohse Architekten“ stellte in der gemeinsamen Sitzung des Schul- und des Bauausschusses am Donnerstagabend zwei Varianten vor. Knackpunkt ist die Frage, ob ein Speisesaal samt Küche integriert werden soll.

  • Kommentar

    Do., 13.09.2018

    Räumung im Hambacher Forst: Die Macht der Bilder

     Kletterer der Polizei versuchen im Hambacher Forst eine Umweltaktivisten von einem dreibeinigen Hochsitz zu holen.

    Die Baumhäuser im Hambacher Forst sind längst ein Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle. Jetzt ließen die Behörden sie räumen. Für die Umweltaktivisten ist die Räumung aus Brandschutzgründen ein politischer Skandal. Ein Kommentar.

  • Energie

    Do., 13.09.2018

    Pütz: Hambach-Räumung zwecks Brandschutz politischer Skandal

    Ein Baumhaus steht im Hambacher Forst.

    Kerpen (dpa) - Für Umweltaktivisten ist der Beginn der Räumung im Hambacher Wald aus Brandschutzgründen ein politischer Skandal. Die NRW-Landesregierung habe vorher mit einer Kriminalisierungsstrategie versucht, den gesellschaftlichen Protest für den Erhalt des Waldes zu delegitimieren und zu schwächen, sagte Jan Pütz von der Aktion Unterholz am Donnerstag bei Kerpen. «Dann schiebt die Landesregierung auf einmal Brandschutzmaßnahmen vor, um ihre Räumung und Rodung zu legitimieren. Das ist nicht nur lächerlich, das ist unverschämt und ein politischer Skandal», sagte Pütz.

  • Energie

    Do., 13.09.2018

    Aktivisten nennen Hambach-Räumung politischen Skandal

    Kerpen (dpa) - Für Umweltaktivisten ist der Beginn der Räumung im Hambacher Wald aus Brandschutzgründen ein politischer Skandal. Die NRW-Landesregierung habe vorher mit einer Kriminalisierungsstrategie versucht, den gesellschaftlichen Protest für den Erhalt des Waldes zu delegitimieren und zu schwächen, sagte Jan Pütz von der Aktion Unterholz. Das Aktionsbündnis Ende Gelände sprach von einem fadenscheinigen Argument der Landesregierung für die heute begonnenen Räumungsmaßnahmen mit einem Großaufgebot der Polizei.

  • Notfälle

    Mi., 11.07.2018

    Bochumer Hochhaus geräumt: Bewohner haben neue Bleiben

    Das aus Brandschutzgründen geräumte Bochumer Hochhaus.

    Bochum (dpa/lnw) - Die Räumung eines Bochumer Hochhauses aus Brandschutzgründen ist abgeschlossen - Container werden als Notunterkunft dabei nicht benötigt. Keiner der rund 65 Mieter müsse in den für den Notfall eingerichteten Wohncontainern schlafen, erklärte ein Sprecher der Stadt am Mittwoch. Alle Bewohner des elfgeschossigen Hochhauses hätten eine neue Bleibe auf dem Wohnungsmarkt gefunden. Die Bewohner waren vor zwei Wochen dazu aufgefordert worden, innerhalb von 14 Tagen auszuziehen.

  • Anbau an der Lambertusschule

    Fr., 15.06.2018

    In den Ferien wird es nichts

    Eigentlich sollten die Erweiterungsmaßnahmen für die Lambertus-Grundschule in den Sommerferien beginnen. Brandschutzprobleme machen den Verantwortlichen jedoch einen Strich durch die Rechnung.

    Die Pläne sind fertig - und ein Fall für das Altpapier. Aus Brandschutzgründen muss für den Anbau an die Walstedder Lambertusschule ein neuer Entwurf auf den Tisch.

  • Notfälle

    Sa., 16.12.2017

    Hunderte Hannibal-Mieter noch in fremden Wohnungen

    Der geräumte Hannibal-Hochhauskomplex in Dortmund.

    Drei Monate nach der Räumung des Hannibal-Hochhauses aus Brandschutzgründen wohnen die meisten Mieter in Übergangslösungen. Wie es mit Hannibal II weiter geht, ist nicht abschließend geklärt.

  • Notfälle

    Do., 21.09.2017

    Dortmund räumt aus Brandschutzgründen riesigen Hochhauskomplex

    Dortmund (dpa) - Aus Brandschutzgründen will die Dortmunder Feuerwehr heute einen großen Hochhauskomplex mit mehr als 400 Wohnungen räumen. Die Sicherheitsmaßnahme diene dem Schutz der dort lebenden Mieter und sei laut Beschluss des Krisenstabes unumgänglich, teilte die Stadtverwaltung mit.

  • Notfälle

    Do., 21.09.2017

    Dortmund räumt aus Brandschutzgründen riesigen Hochhauskomplex

    Dortmund (dpa) - Aus Brandschutzgründen will die Dortmunder Feuerwehr einen großen Hochhauskomplex mit mehr als 400 Wohnungen an diesem Donnerstag räumen. Die Sicherheitsmaßnahme diene dem Schutz der dort lebenden Mieter und sei laut Beschluss des Krisenstabes unumgänglich, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit.