Brauchtumsveranstaltung



Alles zum Schlagwort "Brauchtumsveranstaltung"


  • KI

    Sa., 20.10.2018

    Anfangs gab es auch Kinderbetreuung

    Hochkaräter in Greven – die KI macht es möglich. Hier Richard Rogler.

    Die Buchstaben KI stehen für die „Kulturinitiative“. Dieser Verein wurde im Jahre 1987 von jungen Familien gegründet, um in Greven neben den klassischen Aula-Konzerten und den Brauchtumsveranstaltungen einiger Vereine ein ganzjähriges alternatives Kulturangebot anzubieten.

  • Stadtverwaltung hat eine Übersicht erstellt

    Do., 13.04.2017

    54 Osterfeuer brennen an den Feiertagen

    Rund um Ahlen werden am Samstag, Sonntag und Montag wieder zahlreiche Osterfeuer entzündet. Die Stadt genehmigt diese Veranstaltungen nur dann, wenn sich eine Art der Brauchtumspflege nachweisen lässt.

    Wer an den Feiertagen ein Osterfeuer erleben will, hat dazu gleich 54-fach Gelegenheit. Genau so viele Brauchtumsveranstaltungen wurden der Stadtverwaltung nämlich angezeigt.

  • Kultur- und Heimattage in Münster

    Fr., 09.09.2016

    Tanz für mehr Toleranz

    Tänzerinnen der Ballettschule Heidi Sievert setzten die Verhandlungen um den Westfälischen Frieden künstlerisch perfekt in Szene und waren auf dem Rathaus-Innenhof das Highlight zum Auftakt der 38. Kultur- und Heimattage.

    Mit einer Tanz-Performance im Rathaus-Innenhof wurden am Donnerstag die 38. Kultur- und Heimattage des Stadtheimatbundes eröffnet. Bis zum 25. Oktober wird eine Vielzahl an Brauchtumsveranstaltungen im Stadtgebiet angeboten.

  • Vorschriften für Osterfeuer

    Di., 24.02.2015

    Einfach entzünden ist verboten

    Ein beliebter Brauch: Osterfeuer werden – wie hier 2014 in Langenhorst – an vielen Stellen in Ochtrup entzündet.

    Osterfeuer müssen bei der Stadtverwaltung angemeldet werden. Auch sonst gelten für derartige Brauchtumsveranstaltungen einige Regeln.

  • Neues Gesetz verbietet Pfeifengenuss

    Sa., 01.02.2014

    Rauchverbot beim Kramermahl

    Das Kramermahl muss rauchfrei bleiben. Grund ist das neue Nichtraucherschutzgesetz, das für Brauchtumsveranstaltungen keine Ausnahmen mehr vorsieht. Seit Jahrzehnten gehörte es zur Zeremoniell, dass sich Gäste nach dem Mahl eine Pfeife mit speziellem Tabak anzündeten.

  • Mariä Himmelfahrt in Warendorf

    So., 28.07.2013

    Eine Brauchtumsveranstaltung ist in Gefahr

    Die Fronten sind verhärtet. Der Streit um Himmelfahrt in Warendorf geht in die nächste Runde. Ronald Hüsemann, Betreiber der Marktgastronomie Anno 1670, hat Klage beim Verwaltungsgericht in Münster eingereicht. Er möchte während des Mariä-Himmelfahrt-Wochenendes (17./18. August) seine Au­ßengastronomie aufrechter­halten. Die Stadt lehnt das ab.

  • Holzstoß vor dem Anzünden umschichten

    Mi., 27.03.2013

    Osterfeuer sind keine Müllverbrennungsanlagen

    Osterfeuer sind Brauchtumsveranstaltungen. Dennoch darf kein Müll darin verbrannt werden. Darauf macht die Gemeindeverwaltung aufmerksam. Kurz vor dem Anzünden muss der Holzstoß umgeschichtet werden.

  • Rauchverbot bei Traditionsveranstaltung

    Mi., 23.01.2013

    Harte Zeiten für das Kramermahl

    Die Gäste beim Kramermahl im Rathaus werden wohl ab dem Jahr 2014 auf ihre Pfeife nach dem Essen verzichten müssen. Das neue Nichtrauchergesetz in NRW lässt Ausnahmen auch für Brauchtumsveranstaltungen ab Mai nicht mehr zu.

  • NRW

    Do., 29.11.2012

    Landtag verabschiedet Nichtraucherschutzgesetz

    NRW : Landtag verabschiedet Nichtraucherschutzgesetz

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im nordrhein-westfälischen Landtag soll heute das rot-grüne Nichtraucherschutzgesetz verabschiedet werden. Es sieht in Gaststätten ein nahezu uneingeschränktes Rauchverbot vor. Ausnahmen für Raucherkneipen oder Raucherclubs werden ebenso kassiert wie für Festzelte oder Brauchtumsveranstaltungen. In Gaststätten darf künftig nur noch bei privaten Feiern in geschlossener Gesellschaft geraucht werden.

  • Umweltstiftung kritisiert Rauchverhalten

    Do., 18.10.2012

    Raucher nehmen zu wenig Rücksicht auf Kinder

    Karneval in Köln

    Rauchende Erwachsene nehmen bei Brauchtumsveranstaltungen keine Rücksicht auf Kinder. Dieses Bild zeichnet eine gestern veröffentlichte Foto-Dokumentation der Dieter-Mennekes-Umweltstiftung.