Braunkohlerevier



Alles zum Schlagwort "Braunkohlerevier"


  • Energie

    Sa., 14.11.2020

    Zukunft des Rheinischen Braunkohlereviers: Über 150 Eingaben

    Das Ortseingangsschild steht im Ort Kuckum bei Erkelenz vor einem verlassenen Haus.

    Wie der Ausstieg aus der Braunkohle im Rheinischen Revier organisiert werden soll, hat die Landesregierung aufgeschrieben. Gerade läuft die Beteiligung der Öffentlichkeit bei dem umstrittenen Thema. Manche denken in die Zukunft - etwa an die Seen, die kommen sollen.

  • Energie

    Do., 08.10.2020

    Braunkohle-Leitentscheidung: Dörfer werden umgesiedelt

    Neubauten wachsen im Umsiedlerdorf Neu-Keyenberg auf der Grünen Wiese.

    Kaum noch Hoffnung für die bedrohten Dörfer im rheinischen Braunkohlerevier: Die Landesregierung hält an der beschlossenen Umsiedlung in der neuen Leitentscheidung fest. Widerstand ist damit programmiert.

  • Landtag

    Do., 08.10.2020

    Grüne fordern Perspektive für Dörfer im Braunkohlerevier

    Im Tagebau Hambach arbeiten Bergbaumaschinen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Grünen haben der nordrhein-westfälischen Landesregierung vorgeworfen, mit der Leitentscheidung zum Braunkohleabbau neue Probleme zu schaffen. «Sie scheuen sich vor klaren Entscheidungen», sagte die Grünen-Abgeordnete Wibke Brems am Donnerstag im Landtag in Düsseldorf. «Die Dörfer könnten gerettet werden, wenn Sie es wollten.» Letztlich würden Gerichte entscheiden, ob die Umsiedlungen fortgesetzt werden müssten, sagte Brems. Erste Dorfbewohner seien bereits vor Gericht gezogen.

  • Landtag

    Do., 08.10.2020

    Neue Braunkohle-Leitentscheidung wird im Landtag vorgestellt

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht auf einer Bühne.

    Die umstrittene Umsiedelung von fünf Dörfern im rheinischen Braunkohlerevier soll weitergehen. Das sieht eine neue Leitentscheidung vor, die das Kabinett entworfen hat. Im Landtag dürfte das zu Diskussionen führen.

  • Energie

    Mi., 07.10.2020

    Neue Braunkohle-Leitentscheidung: Dörfer werden umgesiedelt

    Mit Spannung wurde im Braunkohlerevier die neue Leitentscheidung der Landesregierung zum Tagebau erwartet. Nun wird sie überraschend schnell im Landtag vorgestellt. Für die von Umsiedlung bedrohten Dörfer gibt es schlechte Nachrichten.

  • Klima

    So., 27.09.2020

    Anti-Braunkohle-Proteste: Neues Baumhausdorf gebaut

    Polizisten und Aktivisten stehen bei Regen in der Nähe des Tagebaus Garzweiler.

    Im rheinischen Braunkohlerevier haben Demonstranten am Sonntag weiter für den sofortigen Kohleausstieg protestiert - allerdings in kleinerem Stil. In einem Wald in Keyenberg haben Aktivisten nun ein Baumhausdorf errichtet.

  • Demonstranten im Tagebau

    Sa., 26.09.2020

    Anti-Braunkohle-Proteste im Rheinland

    Klimaschutz-Aktivisten demonstrieren für ein sofortiges Ende der Stromerzeugung aus Kohle und Gas.

    Nach den großen Protesten von Fridays for Future gibt es auch im rheinischen Braunkohlerevier wieder Proteste. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Demonstranten besetzten auch eine aufgegebene Kneipe.

  • Demonstrationen

    Sa., 26.09.2020

    Anti-Braunkohle-Proteste: Demonstranten im Tagebau

    Aktivisten der Orangenen Finger.

    Nach den großen Protesten von Fridays for Future gibt es auch im rheinischen Braunkohlerevier wieder Proteste. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Demonstranten besetzten auch eine aufgegebene Kneipe.

  • Energie

    Do., 27.02.2020

    Neue Planung für Braunkohlerevier startet

    Der sogenannte RWE Tower, Zentrale des Energiekonzerns RWE.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der Einigung über den Kohleausstieg beginnen in Nordrhein-Westfalen die Planungen für die Reduzierung der Braunkohleförderung. Der Energiekonzern RWE habe seine Vorstellungen für eine neue Tagebauplanung vorgelegt, teilte das NRW-Wirtschaftsministerium am Donnerstag mit. Die Landesregierung werde diese nun prüfen und die Vorgaben für die räumliche Verkleinerung der Tagebaue sowie die sich daraus ergebenden Zukunftsperspektiven für die Region erarbeiten. Ziel sei es, bis zum Jahresende eine «Leitentscheidung für das Rheinische Revier» zu beschließen.

  • Energie

    Do., 27.02.2020

    Neue Planung für Braunkohlerevier: RWE legt Vorschlag vor

    Ein Kohlekraftwerk in Betrieb.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der Einigung über den Kohleausstieg beginnen in Nordrhein-Westfalen die Planungen für die Reduzierung der Braunkohleförderung. Der Energiekonzern RWE habe seine Vorstellungen für eine neue Tagebauplanung vorgelegt, teilte das NRW-Wirtschaftsministerium am Donnerstag mit. Die Landesregierung werde diese nun prüfen und die Vorgaben für die räumliche Verkleinerung der Tagebaue sowie die sich daraus ergebenden Zukunftsperspektiven für die Region erarbeiten. Ziel sei es, bis zum Jahresende eine «Leitentscheidung für das Rheinische Revier» zu beschließen.