Breite



Alles zum Schlagwort "Breite"


  • Maske verpflichtend

    Fr., 27.11.2020

    Breite Gegendemo zum AfD-Parteitag erwartet

    Rüdiger Lucassen (AfD), Bundestagsabgeordneter hat die Delegierten vor dem umstrittenen Präsenz-Bundesparteitag in Kalkar aufgerufen, die Corona-Auflagen einzuhalten.

    Gegen alle Corona-Bedenken zieht die AfD ihren Präsenz-Parteitag am Wochenende durch. Dagegen gibt es viel politischen Protest. Die Ordnungsbehörden schauen scharf auf die Einhaltung der Maskenpflicht - bei der AfD und bei ihren Gegnern.

  • Parteien

    Fr., 27.11.2020

    Breite Gegendemo zum AfD-Parteitag - Maske verpflichtend

    Fähnchen mit dem Logo der AfD.

    Gegen alle Corona-Bedenken zieht die AfD ihren Präsenz-Parteitag am Wochenende durch. Dagegen gibt es viel politischen Protest. Die Ordnungsbehörden schauen scharf auf die Einhaltung der Maskenpflicht - bei der AfD und bei ihren Gegnern.

  • Vertreterversammlung der Volksbank Nottuln

    Mi., 07.10.2020

    Breite Mehrheit für Bonus-System

    Nach 27 Jahren im Aufsichtsrat wurde Heiner Bause (M.) verabschiedet (v.l.): die Bankvorstände Egbert Messing und Martin Aldenhoff, Bauses Nachfolger Dieter Geßmann, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Christian Streyl und Vorstandssprecher Martin Herding.

    Corona und ein neues Bonus-System waren neben den Bilanzzahlen die beherrschenden Themen bei der Vertreterversammlung der Volksbank Nottuln. Und einen Abschied mit Lob und Dank gab es am Ende auch noch.

  • Landtag

    Mi., 07.10.2020

    Breite Mehrheit für Verbot der Reichskriegsflagge in NRW

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Für das Verbot der Reichskriegsflagge zeichnet sich in Nordrhein-Westfalen eine breite Mehrheit ab. CDU, SPD, Grüne und FDP wollen an diesem Donnerstag den Verbotsantrag gemeinsam ins Parlament einbringen. Die Regierungsfraktionen von CDU und FDP sowie die Grünen schlossen sich dem Antrag der SPD an, der nun allerdings ein darüber hinausgehendes Verbot auch der Reichsflagge nicht mehr vorsieht.

  • Breite Initiative

    Mo., 28.09.2020

    Microsoft baut Geschäft mit Mobilfunk-Providern aus

    Microsoft hat eine breit angelegte Initiative gestartet, um Mobilfunkprovider mit maßgeblichen Komponenten für die Infrastruktur von 5G-Netzen zu versorgen.

    Microsoft will Mobilfunk-Providern über eine Software ermöglichen, in ihren 5G-Netzen sogenanntes Edge Computing anzubieten.

  • Rat der Stadt stimmt Plänen zu

    Do., 27.08.2020

    Breite Mehrheit für neue Baugebiete in Münster

    Dieses Areal an der (privaten) Theodor-Scheiwe-Straße gehört zu den Flächen, die die Stadt Münster überplanen möchte.

    In Münster sollen bis 2030 drei große neue Baugebiete entstehen. Jetzt hat der Rat der Stadt mit großer zugestimmt – und das mit großer Mehrheit. Nicht minder groß sind die kommenden Aufgaben.

  • Landtag

    Mi., 26.08.2020

    Landtag: Breite Mehrheit für besseren Opferschutz in NRW

    Der Landtag kommt am Mittwoch zu einer Sitzung zusammen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Justizbehörden in Nordrhein-Westfalen sollen Gewaltopfer künftig nach dem Willen des Landtags sensibler behandeln. Speziell geschultes Personal bei den Vernehmungen sowie kind- und jugendgerechte Wartezonen in Gerichten sollen eine weitere Traumatisierung nach der Tat vermeiden. Entsprechenden Vorschlägen der Regierungsfraktionen von CDU und FDP stimmte am Mittwoch eine breite Landtagsmehrheit in Düsseldorf zu.

  • Aufstiegsregelung

    Di., 21.07.2020

    2. Liga als Schaufenster? Breite Ablehnung gegen Bayern-Plan

    Sorgte für mächtig Wirbel: Bayern-Präsident Herbert Hainer.

    Was Barcelona darf, sollte auch das Recht der Bayern sein. Analog zu der Regelung in Spanien wünschen sie sich beim Rekordmeister, dass die 2. Mannschaft in der 2. Liga spielen darf. Freunde macht man sich damit nicht.

  • Regierung

    Fr., 19.06.2020

    Laschet: Breite Streuung der Wohnorte ist große Gefahr

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sieht ein großes Problem in der breiten Streuung der Wohnorte der Tönnies-Beschäftigten. Laschet sprach am Freitag in Düsseldorf von einer schwierigen Lage, weil die Mitarbeiter des Schlachtbetriebs neben dem Kreis Gütersloh auch in Warendorf, Soest, Bielefeld, Hamm und anderen Orten lebten. Diese Streuung berge eine enorme Pandemiegefahr.

  • Grünen-Forderung

    Do., 11.06.2020

    Breite Unterstützung für Grundgesetz ohne Rasse

    Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen.

    Die Grünen wollen den Rassebegriff aus dem Grundgesetz streichen. Von SPD, Linken und FDP bekommen sie Rückendeckung, Bundesinnenminister Seehofer ist offen für Gespräche. Was aber stattdessen im Gesetzestext stehen soll, dazu gibt es unterschiedliche Meinungen.