Breitensport



Alles zum Schlagwort "Breitensport"


  • Fußball

    Do., 28.05.2020

    Borussia Mönchengladbach zahlt Sportstätten-Geld

    Eine Fahne mit dem Logo von Borussia Mönchengladbach weht am Borussia-Park.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach greift dem Breitensport unter die Arme und wird für einen Monat die Benutzungsentgelte für die städtischen Sportstätten übernehmen. Sobald alle Sportstätten der Stadt vollumfänglich nutzbar sind, will die Borussia die anfallenden Entgelte in Höhe von 9000 Euro für alle Außenanlagen, Hallen und Bäder der im Stadtsportbund organisierten Vereine übernehmen.

  • Kein Breitensport in Sporthalle und Hallenbad

    Do., 14.05.2020

    SV Teutonia peilt Start für Fußballer Ende Mai an

    Ein gepflegter Rasenplatz

    Die Fußballsenioren und -junioren des SV Teutonia starten am 31. Mai wieder mit dem Freilufttraining auf der Sportanlage – unter den vorgegebenen Abstands- und Hygienevorgaben

  • Erhöhte Verletzungsgefahr

    Mi., 13.05.2020

    Nach Sportpause langsam einsteigen

    Wer wegen Corona mit dem Fitnesstraining eine Weile pausieren musste, nimmt sich für den Wiedereinstieg am besten nicht zu viel vor.

    Die Corona-Lockerungen betreffen auch den Breitensport. Immer mehr Menschen dürfen unter Auflagen wieder aktiv sein. Wer es jedoch zum Start übertreibt, risikiert gleich die nächste Zwangspause.

  • FSKler des TV Kattenvenne hat neue Aufgaben

    Sa., 09.05.2020

    Statt sportlicher Aktionen wird zu Nadel und Faden gegriffen

    Marek Peters näht Schutzmasken. Der FSJler des TVK hat damit für sich ein neues Beschäftigungsfeld gefunden.

    Im Breitensport ist derzeit an Normalität nicht zu denken. Das merkt auch der FSJler Marek Peters.

  • Bedingungen für den Breitensport in der SG Sendenhorst

    Fr., 08.05.2020

    Mit Abstand und Hygiene

    SG-Vorsitzender Franz-Josef Reuscher (re.) und Geschäftsführer Thomas Erdmannn stellten in der Redaktion vor, unter welchen Voraussetzungen Breitensport stattfinden kann.

    In der SG Sendenhorst kann Breitensport wieder stattfinden. Aber es gelten strenge Regeln in Bezug auf Abstand, Hygiene und Zugangskontrolle zu den Anlagen. Und noch sind nicht alle Fragen geklärt.

  • Coronavirus-Krise

    Do., 07.05.2020

    DOSB-Präsident: «Sport benötigt an allen Stellen Geld»

    Alfons Hörmann ist der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

    Zahlreiche Sportvereine im Breitensport und in den Topligen außerhalb des Fußballs sind in der Corona-Krise in Finanznot. Die Länder haben Rettungsschirme aufgespannt und leisten Soforthilfe. Ob dies reicht? Im Handball und Basketball stehen laut DOSB Clubs dicht «am Abgrund».

  • Interview

    Mi., 06.05.2020

    SSB-Chef Schmitz: „Ganz am Ende der Wertschätzungskette“

    Noch sind die Pforten an der Sentruper Höhe geschlossen. Der Stadtsportbund hofft, dass hier wie an den anderen städtischen Sportanlagen bald wieder Sport betrieben werden kann.

    Irgendwo im Schatten der Geisterspiele im Fußball hat die große Politik auch den Breitensport zurück ins öffentliche Leben geholt. So zumindest sieht Michael Schmitz, Vorsitzender des Stadtsportbundes Münster, die ersehnten Lockerungen für die Sporthungrigen in Deutschland und entsprechend auch in Münster.

  • Gesundheit

    Mi., 06.05.2020

    NRW erlaubt erste Breitensport-Angebote schon ab Donnerstag

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen erlaubt schon ab diesem Donnerstag wieder kontaktlosen Breitensport und den Trainingsbetrieb im Freien. Das kündigte die NRW-Landesregierung am Mittwoch in Düsseldorf nach einer Bund-Länder-Schalte zur Corona-Krise an. Voraussetzung ist die Einhaltung von 1,5 Metern Abstand zwischen den Sportlern.

  • Coronavirus-Pandemie

    Mi., 06.05.2020

    Bund erlaubt wieder Training im Freizeitsport

    «Sportdeutschland ist bereit und braucht nun klare Rahmenbedingungen»: Alfons Hörmann begrüßt die Lockerungen für den Sport.

    Der Sport- und Trainingsbetrieb im Breitensport darf im Freien und unter Corona-Regeln wieder aufgenommen werden. Oberstes Gebot: Abstandhalten und Kontaktlosigkeit. Deshalb darf es im Judo oder Ringen noch kein Nahkampf-Training geben.

  • Trainieren im Verein

    Mi., 06.05.2020

    Bund will Breitensport wieder erlauben

    Aufgrund der Corona-Beschränkungen sind bisher zahlreiche Freizeitaktivitäten verboten. Der Bund will den Sportbetrieb nun unter Auflagen wieder erlauben.

    Dass viele Parks derzeit von Joggern überfüllt sind, überrascht kaum. Schließlich mussten Sportvereine und Fitnessclubs wegen der Corona-Pandemie schließen. Doch erste Trainingsbetriebe dürften bald wieder öffnen.