Bremsmanöver



Alles zum Schlagwort "Bremsmanöver"


  • Kriminalität

    Di., 05.11.2019

    16-Jährige fällt aus Linienbus: Fahrer fährt weiter

    Kriminalität: 16-Jährige fällt aus Linienbus: Fahrer fährt weiter

    Alsdorf (dpa/lnw) - Nach einem Bremsmanöver, bei dem eine 16-jährige aus einen Linienbus fiel und leicht verletzt wurde, ermittelt jetzt die Aachener Polizei wegen Unfallflucht.

  • Unfälle

    Mi., 25.09.2019

    Kinderwagen fällt in Linienbus um: Baby schwer verletzt

    Ein Krankenwagen fährt.

    Hamm (dpa/lnw) - Bei einem Bremsmanöver eines Linienbusses ist in Hamm ein fünf Monate alter Säugling schwer verletzt worden. Der 48 Jahre alte Busfahrer habe verkehrsbedingt bremsen müssen, teilte die Polizei mit. Dadurch sei am Dienstagabend der Kinderwagen mit dem Baby umgefallen. Ein Rettungswagen brachte den Säugling in ein Krankenhaus.

  • Autobahn 43

    Do., 01.08.2019

    Autofahrer behindert Rettungseinsatz

    (Symbolbild)

    Der Fahrer eines weißen Kastenwagens hat den in Nottuln stationierten Rettungswagen auf der A 43 mehrfach behindert und zu einem massiven Bremsmanöver gezwungen. Der Rettungswagen war mit Martinshorn und Blaulicht zu einem Einsatz unterwegs.

  • Verkehr

    Mi., 27.02.2019

    Sechs Verletzte bei heftigem Bremsmanöver von Linienbus

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei einem starken Bremsmanöver eines Linienbusses in Neuss sind mehrere Menschen gestürzt und verletzt worden. Fünf Leichtverletzte kamen in ein Krankenhaus, ein weiterer Verletzter wurde am Unfallort versorgt, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei seien nach dem Unglück am Nachmittag mit einem erhöhten Aufgebot im Einsatz gewesen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein Auto dem Bus in der Innenstadt die Vorfahrt genommen. Dieser musste daraufhin abbremsen. Fahrgäste kamen zu Fall und stießen sich.

  • Unfälle

    Fr., 30.11.2018

    Zwölf verletzte Kinder nach Vollbremsung eines Linienbusses

    Hövelhof (dpa) - Bei einem Bremsmanöver eines Linienbusses in Ostwestfalen sind zwölf Kinder verletzt worden, drei von ihnen schwer. Der Bus habe am Freitagmorgen in Hövelhof bei Paderborn an einem Zebrastreifen plötzlich bremsen müssen, um eine Kollision mit einer Radfahrerin zu verhindern, sagte ein Polizeisprecher. Durch die Vollbremsung seien Kinder durch das Fahrzeug geschleudert worden. Insgesamt hätten 31 Jungen und Mädchen auf dem Weg zur Schule in dem Bus gesessen. Zuvor hatte das «Westfalen-Blatt» berichtet.

  • Unfälle

    Fr., 30.11.2018

    Zwölf verletzte Kinder nach Vollbremsung eines Linienbusses

    Ein Blaulicht der Polizei.

    Hövelhof (dpa/lnw) - Bei einem Bremsmanöver eines Linienbusses in Hövelhof bei Paderborn sind zwölf Kinder verletzt worden, drei von ihnen schwer. 

  • Unfälle

    Do., 08.11.2018

    Pferd wird aus Anhänger geschleudert

    Mechernich (dpa/lnw) - Ein Pferd ist bei dem Bremsmanöver eines Autos in Mechernich im Kreis Euskirchen aus einem Anhänger geschleudert und schwer verletzt worden. Das Tier musste anschließend eingeschläfert werden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Demnach hatte sich der 58 Jahre alte Autofahrer des Gespanns am Mittwochabend während der Fahrt plötzlich an die Brust gefasst und das Bewusstsein verloren. Seiner 36 Jahre alten Tochter auf dem Beifahrersitz gelang es noch, den Wagen neben der Straße zum Stillstand zu bringen.

  • Unfälle

    Di., 23.10.2018

    23-Jähriger bremst auf A2 plötzlich ab: Drei Schwerverletzte

    Bielefeld (dpa/lnw) - Wegen eines plötzlichen Bremsmanövers sind auf der A2 in Ostwestfalen drei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei in Bielefeld am Dienstag mitteilte, hatte ein 23-jähriger Autofahrer am Montagabend zwischen den Anschlussstellen Veltheim und Bad Eilsen ohne erkennbaren Grund auf der linken Fahrspur stark abgebremst. Die beiden nachfolgenden Autofahrer konnten nicht mehr bremsen oder ausweichen, es kam zu einem Auffahrunfall. Die drei schwer verletzten Fahrer wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. In Fahrtrichtung Hannover musste die Autobahn für rund zwei Stunden gesperrt werden, was zu einem etwa 15 Kilometer langen Stau führte.

  • Unfälle

    Di., 03.07.2018

    34-Jährige bei Busunfall durch Scheibe geschleudert

    34-Jährige bei Busunfall durch Scheibe geschleudert.

    Witten (dpa/lnw) - Bei einem Bremsmanöver einer Busfahrerin in Witten ist eine 34 Jahre alte Insassin durch eine Trennscheibe geschleudert und verletzt worden. Bei der Vollbremsung am Dienstag seien zwei weitere Frauen im Alter von 60 und 64 Jahren in dem Linienbus gestürzt und schwer am Kopf verletzt worden, teilte die Polizei mit. Demnach wollte die 30 Jahre alte Busfahrerin einen Zusammenstoß mit einem vorausfahrenden Auto verhindern, das plötzlich vor dem Bus einscherte und stark abbremste. Die 34-Jährige knallte im Bus gegen die Scheibe und erlitt Schnittverletzungen.

  • B 67

    So., 29.04.2018

    Bremsmanöver wegen Entenfamilie führt zu Verkehrsunfall

    B 67 : Bremsmanöver wegen Entenfamilie führt zu Verkehrsunfall

    Sie meinten es nur gut: Mehrere Autofahrer haben eine über die B 67 watschelnde Entenfamilie entdeckt und stoppten ihre Weiterfahrt. Ein 23-Jähriger bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf eines der Autos auf.