Brexit



Alles zum Schlagwort "Brexit"


  • Ringen um Austrittsabkommen

    So., 19.05.2019

    Theresa May verspricht «kühnes» neues Brexit-Paket

    Theresa May vor der Tür von Downing Street 10. Auch innerparteilich steht die Premierministerin stark unter Druck.

    Premierministerin May will Abgeordneten ihren Brexit-Deal nun mit neuen Zusagen schmackhaft machen. Anfang Juni soll wieder abgestimmt werden, danach will sie einen Plan für ihren Rücktritt vorlegen. Ein schillernder Kandidat steht schon in den Startlöchern.

  • Auf Stimmenfang

    So., 19.05.2019

    Diese Politiker(innen) werben in Münster für die Europawahl

    Auf Stimmenfang: Diese Politiker(innen) werben in Münster für die Europawahl

    40 Parteien nehmen in Deutschland an der Europawahl teil. Wir stellen die Kandidaten vor, die für die sechs im Bundestag vertretenen Parteien in Münster um Stimmen werben. Es sind die Parteien CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP und AfD. Vier Kandidaten leben auch in Münster, der regionale CDU-Kandidat kommt aus Lotte, die Linke wirbt mit einer Kandidatin, die in Düsseldorf lebt. 

  • Parlament

    So., 19.05.2019

    May verspricht «kühnes» neues Brexit-Paket

    London (dpa) - Die wegen ihrer Brexitpolitik schwer unter Druck stehende britische Premierministerin Theresa May will den Abgeordneten ein «kühnes» neues Brexit-Angebot vorlegen. «Ich glaube immer noch, dass im Parlament eine Mehrheit gewonnen werden kann, um (die Europäische Union) mit einem Deal zu verlassen», schrieb May in einem Beitrag für die «Sunday Times». May ist im Parlament schon drei Mal mit ihrem mit Brüssel ausgehandelten Austrittsabkommen gescheitert. Für Anfang Juni hat May nun einen neuen Versuch angekündigt.

  • Umfrage bei den Tories

    Sa., 18.05.2019

    Ex-Außenminister Johnson Favorit für Nachfolge von May

    Der damalige britische Außenminister Boris Johnson kommt im Herbst 2017 zu einer Kabinettssitzung in die Downing Street.

    London (dpa) - Der frühere britische Außenminister Boris Johnson hat nach einer Umfrage die größten Chancen auf eine Nachfolge der Premierministern Theresa May.

  • 50 Jahre wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

    Sa., 18.05.2019

    Klare Worte und volles Haus

    Volles Haus beim Jubiläum der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (v.l.): Oberbürgermeister Markus Lewe, Dekanin Prof. Dr. Theresia Theurl, Uni-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels und Festredner und Absolvent Prof. Dr. Hans-Werner Sinn.

    Der Festredner zum Jubiläum der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Uni Münster hatte mehr als vollmundige Glückwünsche zu überbringen. Der frühere Absolvent und bekannte Wirtschaftsexperte Hans-Werner Sinn äußerte sich zum Brexit.

  • Interview mit Katarina Barley

    Fr., 17.05.2019

    „Mein Platz ist jetzt in Brüssel“

    Katarina Barley: Die Bundesjustizministerin will von Berlin nach Brüssel ins Europaparlament wechseln. „Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagt sie.

    Nach der Europawahl wird Bundesjustizministerin Katarina Barley (50) ihr Amt aufgeben und für die SPD ins Europaparlament einziehen. Am Rande einer Wahlkampfveranstaltung am Freitag in Münster sprach unser Redaktionsmitglied Martin Kalitschke mit der Ministerin über ihren künftigen Job und den ESC.

  • Wochenlang verhandelt

    Fr., 17.05.2019

    Labour erklärt Brexit-Gespräche für gescheitert

    Jeremy Corbyn ist Vorsitzender der Labour Partei in Großbritannien.

    Wochenlang wurde verhandelt, nun enden die Gespräche in einer Sackgasse. Für Premierministerin Theresa May dürfte es damit sehr schwierig werden, ihr EU-Austrittsabkommen noch durchs Parlament zu bekommen. Das Rennen um ihre Nachfolge ist bereits voll im Gang.

  • EU

    Fr., 17.05.2019

    Labour erklärt Brexit-Gespräche für gescheitert

    London (dpa) - Die Gespräche zwischen der britischen Regierung und der Opposition über einen Kompromiss im Brexit-Streit sind vorerst gescheitert. «Wir waren nicht in der Lage, gewichtige politische Differenzen zwischen uns zu überbrücken», sagte Labour-Chef Jeremy Corbyn der britischen Nachrichtenagentur PA. Premierministerin Theresa May hatte die Gespräche mit Labour Ende März in die Wege geleitet, nachdem sie mit ihrem mit der EU ausgehandelten Austrittsabkommen zum dritten Mal im Parlament gescheitert war.

  • EU

    Fr., 17.05.2019

    Labour erklärt Brexit-Gespräche mit Regierung für gescheitert

    London (dpa) - Labour-Chef Jeremy Corbyn hat die Gespräche zwischen der britischen Regierung und der Opposition über einen Kompromiss im Brexit-Streit für gescheitert erklärt. Das sagte Corbyn der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge am Freitag in London.

  • Winterverlust vervierfacht

    Fr., 17.05.2019

    Brexit-Wirrwarr bremst Easyjet

    Ein Easyjet-Flugzeug kurz vor der Landung am Londoner Flughafen Gatwick.

    Luton (dpa) - Die Hängepartie beim Brexit und fallende Ticketpreise bremsen den britischen Billigflieger Easyjet.