Briefzentrum



Alles zum Schlagwort "Briefzentrum"


  • Münster

    So., 19.01.2020

    19. Dezember: 1,5 Millionen Briefe am Tag

    Münster: 19. Dezember: 1,5 Millionen Briefe am Tag

    Das Team der Deutsche Post DHL Group im Briefzentrum Reckenfeld blickt laut DHL-Pressemitteilung auf ein erfolgreiches Jahr zurück und zieht ein positives Fazit nach dem arbeitsintensiven Weihnachtsverkehr.

  • Brände

    Fr., 15.11.2019

    Briefzentrum der Deutschen Post brennt - Millionenschaden

    Alsfeld (dpa) - Ein Briefzentrum der Deutschen Post im hessischen Alsfeld hat in der Nacht gebrannt. «Das Dach der Lagerhalle ist vollständig zerstört worden», sagte ein Polizeisprecher. Der Schaden an der erst wenige Jahre alten Halle im Vogelsbergkreis betrage schätzungsweise rund eine Million Euro. Fast vier Stunden brannte das 60 mal 20 Meter große Gebäude. Wie es zu dem Brand kommen konnte, blieb zunächst offen. Auch blieb unklar, ob Briefe und Päckchen mit verbrannten.

  • Postsendung 14 Tage unterwegs

    Do., 17.01.2019

    Im Briefzentrum verschollen

    Auf dem Weg zu seinem Empfänger in Münsters Westen ist ein Einschreiben mit Rückschein steckengeblieben. Die Post konnte es zunächst nicht finden.

  • Post baut in Reckenfeld eine kombinierte Zustellbasis für 50 Bezirke

    Mo., 03.12.2018

    Gerüstet für den Pakete-Boom

    Fiebern der Fertigstellung im kommenden Jahr entgegen (von links): Zustellerin Jule Uhlenbrock, André Jurger, Martin Grba und Zusteller Stefan Krage. Uhlenbrock, André Jürger,

    Derzeit entsteht zwischen Paket- und Briefzentrum eine so genannte kombinierte Zustellbasis. Die teilen sich künftig die Post-Beschäftigen mit blauer (Briefe) und roter Uniform (Pakete).

  • Stefan Burdiek leitet das Briefzentrum in Reckenfeld

    Fr., 27.07.2018

    Chef der Sauklauenerkennmaschine

    Sieht aus wie das wilde Chaos, hat aber System. Die Briefe, die in Reckenfeld landen und für das Münsterland bestimmt sind, werden hier sortiert.

    Stefan Burdiek ist seit Jahresbeginn neuer Leiter des Briefzentrum in Reckenfeld. Dort arbeiten 260 Menschen und eine Maschine, die die Anschriften entziffert.

  • Kriminalität

    Mo., 26.03.2018

    Geldautomat in Dortmund gesprengt: Viele Scheine unbrauchbar

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leucht.

    Dortmund (dpa/lnw) - Unbekannte haben einen Geldautomaten in einem Dortmunder Briefzentrum in die Luft gesprengt und Bargeld mitgehen lassen. Da aber eine Farbpatrone - eingebaute Schutzvorrichtung am Automaten - auslöste, dürfte der Großteil des gestohlenen Geldes nicht nutzbar sein, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Täter hätten in der Nacht auf Sonntag nach ihrem Einbruch bei der Automaten-Explosion auch Teile des Foyers zerstört.

  • Nachtschicht im Briefverteilzentrum

    Mo., 07.08.2017

    Keine Angst vor der Dunkelheit

    Anna Rempel arbeitet in der Nachtschicht. So hat sie tagsüber mehr Zeit, sich um ihre Kinder zu kümmern..

    Sie arbeiten nachts. Und haben sich daran gewöhnt. Das Gute: So bleibt ihnen sogar mehr Zeit für ihre Kinder.

  • Alhamid Hamou jobbt in der „Briefordnerei“

    Di., 26.07.2016

    Briefe statt Bürgerkrieg

    Ein junger Mann mit Lächeln auf den Lippen: Abd Alhamid Hamou, 21 Jahre alt, sortiert im Reckenfelder Post-Zentrum Briefe. Der Syrer aus Damaskus lebt seit drei Monaten in Reckenfeld.

    Alhamid Hamou ist dem Bürgerkrieg in Syrien entronnen. Und der Flüchtling hat einen Job gefunden in einem speziellen Programm der Deutschen Post.

  • Post-Streik

    Mo., 15.06.2015

    Briefe bleiben liegen: Zusteller stellen Arbeit ein

    Poststreik: Der Protest der Mitarbeiter weitet sich aus. Jetzt stellten auch Zusteller ihre Arbeit ein.

    Der Post-Streik weitet sich aus. Von knapp 2500 Beschäftigten im Einzugsgebiet der Postleitzahl 48 streiken inzwischen 500 Mitarbeiter. Betroffen sind neben dem Briefzentrum in Reckenfeld auch fünf Stützpunkte in Münster, an denen die Post verteilt wird.

  • Nachrichtenüberblick

    Fr., 12.06.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

    Verdi erhöht Tempo bei Poststreiks