Brustkrebs



Alles zum Schlagwort "Brustkrebs"


  • Spot „Gib acht auf dich“ in den Kinos

    Mi., 02.10.2019

    Werben für Mammografie

    Sie starteten den Kinospot in Münster (v.l.): Dr. Isabel Radke vom Brustzentrum des Universitätsklinikums, Kinoleiter Gregor Haarmann, Klinikdirektor und Mammographiechef Prof. Dr. Walter Heindel, Dr. Joke Tio vom Brustzentrum und Prof. Dr. Stefanie Weigel vom Referenzzentrum Mammographie

    Mit rund 69 000 Neuerkrankungen jährlich ist Brustkrebs die mit Abstand häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland. Umso wichtiger ist es, die bestehenden Vorsorgemöglichkeiten auszuschöpfen. Ein Spot wirbt jetzt in Münsters Programmkinos für die Teilnahme.

  • Axel Ullrich

    Do., 19.09.2019

    Deutscher Biochemiker wird für Brustkrebs-Therapie geehrt

    Axel Ullrich entwickelte Herceptin in den 1990er Jahren zusammen mit den US-Amerikanern Michael Shepard und Dennis Slamon.

    Brustkrebs ist eine der häufigsten Krebsarten. Schon zahlreichen Frauen konnte die Forschung eines deutschen Biochemikers helfen.

  • Kommissarische SPD-Chefin

    Di., 10.09.2019

    Brustkrebs: Manuela Schwesig gibt SPD-Vorsitz auf

    Manuela Schwesig Ministerpräsidentin legt wegen Krankheit ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin nieder.

    Schockierende Diagnose für Manuela Schwesig: Die 45-Jährige ist an Brustkrebs erkrankt. Als Ministerpräsidentin will sie weitermachen, aus der SPD-Spitze zieht sie sich zurück. Nicht nur die Kanzlerin spricht ihr Mut zu.

  • Hintergrund

    Di., 10.09.2019

    Brustkrebs bei Frauen

    Auf der Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie ist ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin zu sehen.

    Berlin (dpa) - Brustkrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Jedes Jahr bekommen rund 70.000 Patientinnen nach Angaben des Deutschen Krebsforschungszentrums diese Erstdiagnose. Im Jahr 2016 starben 18.570 Frauen an der Krankheit.

  • Ab 30 und ab 50

    Di., 10.09.2019

    Brustkrebs-Früherkennung im Überblick

    Abtasten: Beim Gynäkologen erfahren Frauen auch, wie sie ihre Brüste selbst untersuchen können.

    Die Diagnose ist ein Schock. Regelmäßige Untersuchungen sollen helfen, Brustkrebs möglichst frühzeitig zu erkennen und damit die Heilungschancen im Fall der Fälle zu steigern. Ein Überblick.

  • Parteien

    Di., 10.09.2019

    Schwesig legt wegen Krebserkrankung SPD-Vorsitz nieder

    Schwerin (dpa) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat Brustkrebs und legt deswegen ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin nieder. Das gab sie bei einer Kabinettssitzung in Schwerin bekannt. Das Amt der Ministerpräsidentin und auch den SPD-Parteivorsitz in Mecklenburg-Vorpommern wolle sie aber weiter ausüben, erklärte die 45-Jährige. «Die gute Nachricht ist: Dieser Krebs ist heilbar. Allerdings ist dafür eine medizinische Behandlung notwendig.» Sie sei sehr zuversichtlich, wieder vollständig gesund zu werden, so Schwesig.

  • Bei chronischen Erkrankungen

    Di., 10.09.2019

    Mammographie nützt älteren Frauen kaum

    Für Frauen im Alter von mehr als 75 Jahren und einer chronischen Krankheit, wie Diabetes oder einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, bringt ein Mammografie-Screening kaum einen Nutzen.

    In Deutschland wird Frauen bis zum Alter von 69 Jahren eine regelmäßige Mammografie zur Früherkennung von Brustkrebs empfohlen. Dieser Altersgrenze scheint berechtigt, wie eine aktuelle Studie nahelegt.

  • Parteien

    Di., 10.09.2019

    Schwesig legt wegen Krebserkrankung SPD-Vorsitz nieder

    Schwerin (dpa) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat Brustkrebs und legt deswegen ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin nieder. Das gab sie bei einer Kabinettssitzung am Dienstag in Schwerin bekannt, wie die Staatskanzlei mitteilte.

  • Hilft eine Chemotherapie?

    Fr., 23.08.2019

    Brustkrebs: Kassen zahlen künftig für Biomarker-Test

    Hilft eine Chemotherapie?: Brustkrebs: Kassen zahlen künftig für Biomarker-Test

    Wenn Ärzte bei einer Brustkrebsdiagnose nicht wissen, ob eine Chemotherapie sinnvoll ist, kann ein Biomarker-Test wichtige Hinweise geben. Bisher lehnten die Krankenkassen jedoch eine Kostenübernahme ab. Damit soll nun Schluss sein.

  • Frühes Stadium

    Fr., 09.08.2019

    Japans Ex-Kaiserin hat Brustkrebs

    Die frühere japanische Kaiserin Michiko.

    Ärzte haben bei der früheren japanischen Kaiserin Michiko Brustkrebs festgestellt. In wenigen Wochen wird sie operiert.