Brutgebiet



Alles zum Schlagwort "Brutgebiet"


  • Die ersten sind zurück

    Fr., 08.02.2019

    Woran Kranich-Zähler die Zugvögel erkennen

    Kraniche haben besonders lange Beine und lange Federn an den Flügelenden.

    Zurzeit ziehen wieder Kraniche über Deutschland in ihre Brutgebiete. Der Naturschutzbund ruft dazu auf, sich beim Zählen der Tiere zu beteiligen. Mit den Daten können Vogelschützer besser für den Schutz der Tiere an ihren Rast- und Brutplätzen sorgen.

  • Tiere

    Mi., 07.02.2018

    Die ersten Störche sind zurück in NRW

    Ein Storch steht in seinem Nest.

    Die ersten Störche sind in ihr Brutgebiet nach Nordrhein-Westfalen zurückgekehrt. So früh sind sie von Vogelexperten nicht erwartet worden. Vermutlich spielt der milde Winter eine Rolle.

  • Aus Südeuropa

    So., 04.02.2018

    Die ersten Störche kommen zurück

    Aus Südeuropa: Die ersten Störche kommen zurück

    Für Vogelexperten ist es eine Überraschung: Die ersten Störche kehren bereits in ihre Brutgebiete zurück. Verantwortlich dafür ist vermutlich der milde Winter.

  • Wissenschaft

    So., 04.02.2018

    Die ersten Störche kommen zurück

    Dresden (dpa) - Die ersten Weißstörche kehren aus ihren Winterquartieren im Süden in ihre Brutgebiete zurück. Das sei ungewöhnlich früh in diesem Jahr, sagt Michael Kaatz, Geschäftsführer der Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg in Sachsen-Anhalt. Vermutlich zögen die Tiere aufgrund des milden Winters bereits jetzt gen Norden. Es handele sich aber nicht um Störche aus Afrika, sondern Tiere, die in Südwestdeutschland oder allenfalls in Spanien überwintert haben. In mehreren Bundesländern, darunter in Niedersachsen, wurden bereits Rückkehrer gesichtet.

  • Wandervögel

    Di., 22.08.2017

    Störche auf der Durchreise

    25 Störche neben der Bundesstraße in Pentrup.

    In Pentrup konnten die Autofahrer ein Naturereignis sehen. Viele Störche auf Durchreise.

  • Waldrapp sucht den Süden

    Sa., 13.05.2017

    Wo ist Süden? - Helfer zeigen bedrohten Vögeln den Weg

    Ein Waldrapp ist ein geierähnlicher Zugvogel.

    Eine seltene Zugvogelart ist auf der Suche nach dem Winterquartier. Dem Waldrapp fehlt die elterliche Anleitung, um in den Süden zu fliegen und dort zu überwintern. Er ist auf die Hilfe von Menschen angewiesen, die dem geierartigen Vogel den Weg weisen.

  • Kraniche ziehen nordostwärts

    Sa., 19.03.2016

    Sie sind die Vögel des Glücks

    Die Kraniche sind aus ihren Überwinterungsgebieten in Spanien und Frankreich auf dem Weg in die Brutgebiete im nordöstlichen Europa. Vogelzüge mit mehreren hundert Exemplaren ziehen derzeit über die Region hinweg. In Deutschland brüten die meisten Vögel in Mecklenburg-Vorpommern.

  • Kraniche ziehen nordostwärts

    Di., 15.03.2016

    Vögel des Glücks über Greven

    Kraniche mal in Keilformation mal ungeordnet: Derzeit fliegen die Vögel in ihre Brutgebiete. Greven liegt dabei fast immer auf ihrem Weg..

    Die Kraniche sind aus ihren Überwinterungsgebieten in Spanien und Frankreich auf dem Weg in die Brutgebiete im nordöstlichen Europa. Vogelzüge mit mehreren hundert Exemplaren ziehen derzeit über Greven hinweg. In Deutschland brüten die meisten Vögel in Mecklenburg-Vorpommern.

  • Tiere

    Sa., 13.09.2014

    Vogelzug: Zehn Millionen Tiere zum Schlemmen im Wattenmeer

    Zehntausende gefiederte Wintergäste sind derzeit zu Besuch in Schleswig-Holstein. Foto: Carsten Rehder

    Husum (dpa) - Schleswig-Holsteins Wattenmeer gehört zurzeit den Vögeln. Die «Nomaden der Lüfte» legen hier auf ihrem Rückflug aus den Brutgebieten in der Arktis einen Zwischenstopp ein.

  • Tiere

    Fr., 25.04.2014

    Kuckuck kehrt in gleiches Brutgebiet zurück

    Derzeit gibt es in Deutschland rund 100 000 Kuckucke. Foto: Andreas von Lindeiner/LBV/dpa

    Pfatter (dpa) - Seinen Ruf kennt jedes Kind: Der Gesang des Kuckucks ist unverkennbar. Eine Forscherin in Bayern zeigt, dass die Vögel nach dem Winter in ihre alten Brutgebiete zurückkehren. Durch den Klimawandel könnte es jedoch schwierig mit dem Nachwuchs werden.