Bußgeld



Alles zum Schlagwort "Bußgeld"


  • VW zahlt den größten Anteil

    Do., 21.11.2019

    Hohe Bußgelder gegen Autobauer wegen Stahlpreis-Absprache

    Den beteiligten Stahlproduzenten, von denen die illegale Praxis ausging, hatte das Kartellamt bereits im vergangenen Jahr 205 Millionen Euro Strafzahlungen auferlegt.

    Ohne Stahl kein Auto - deswegen sind die Stahlpreise für Autohersteller wichtig. Ursprünglich von der Stahlindustrie unter Druck gesetzt, haben drei prominente Firmen sich auf verbotene Preisgestaltung eingelassen.

  • Kriminalität

    Do., 21.11.2019

    Mann hupt Anwohner jeden Morgen wach - Bußgeld

    Obersülzen (dpa) - Ein Autofahrer hat Anwohner im rheinland-pfälzischen Obersülzen regelmäßig seit Anfang des Jahres mit Hupen aus dem Schlaf gerissen - angeblich wegen einer Katze. Es gab Beschwerden über den 56 Jahre alten Mann, der jeden Morgen gegen fünf Uhr auf die Hupe drückte, wie die Polizei mitteilte. Der Störenfried habe angegeben, wegen einer Katze gehupt zu haben - und sich dann immer mehr in Widersprüche verstrickt. Er soll nun ein Bußgeld bekommen. «Die Anwohner dürften jetzt hingegen wieder ausschlafen können», hieß es von der Polizei.

  • Angeklickt & Angetippt

    Di., 19.11.2019

    Bußgeldrechner informiert Verkehrssünder

    Was kostet es, wenn man ohne Helm auf Motorrad oder Roller unterwegs war? Der ADAC-Bußgeldrechner kennt die Antwort. F.

    Zu schnell gefahren, mit dem Handy in der Hand am Steuer oder ohne Helm auf dem Roller erwischt worden? Dann ist oft ein Bußgeld unausweichlich - oder kann man mit einer Verwarnung davonkommen?

  • Bußgelder bis zu 2500 Euro

    Do., 14.11.2019

    Masern-Impfpflicht für Kitas und Schulen kommt

    Masern gelten als Kinderkrankheit - sie sind aber alles andere als harmlos.

    Um gefährliche Infektionen rigoroser einzudämmen, besiegelt der Bundestag eine Impfpflicht gegen Masern. Der staatliche Druck soll dosiert eingesetzt werden. Nicht alle finden das aber gerechtfertigt.

  • Kommunen

    So., 10.11.2019

    Umfrage: Zehntausende Menschen in NRW ohne gültigen Ausweis

    Ein deutscher Personalausweis ragt aus einer Geldbörse.

    Trotz Ausweispflicht haben Tausende in Rheinland, Ruhrgebiet und Ostwestfalen derzeit keinen gültigen Ausweis. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Des Pass-Muffeln drohen Bußgelder von bis zu 600 Euro oder sie müssen sogar mit auf die Wache.

  • Mieterdaten einsehbar

    Di., 05.11.2019

    Datenschutz: Millionen-Bußgeld gegen Deutsche Wohnen

    Die börsennotierte «Deutsche Wohnen» soll ein Bußgeld in Millionenhöhe zahlen.

    Das bislang wohl höchste Bußgeld hierzulande wegen Datenschutz-Verstößen trifft die Deutsche Wohnen. Auch nach offizieller Rüge sollen über Jahre private Daten von Mietern und Ex-Mietern in einem Archiv zugänglich gewesen sein.

  • Handel

    Do., 31.10.2019

    Wettbewerbshüter verhängen Bußgeld gegen Metro-Tochter

    Banknoten zu 10, 20 und 50 Euro liegen auf einem Tisch.

    Brünn (dpa) - Die tschechischen Wettbewerbshüter haben ein Bußgeld in Höhe von umgerechnet 1,8 Millionen Euro gegen die Metro-Tochter Makro verhängt. Das teilte die Behörde UOHS am Donnerstag in Brünn (Brno) mit. Die Großhandelskette habe in den Jahren 2016 bis 2018 gegen ein Gesetz gegen die Marktmacht des Handels verstoßen. Konkret hätten Lieferanten für Logistik- und Marketingleistungen wie die Reservierung der Verkaufsfläche bezahlen müssen.

  • Bußgelder und Strafen

    Mi., 30.10.2019

    Porsche legt beim Umsatz zu - Gewinn gedämpft

    Mitarbeiter der Porsche AG montieren im Hauptwerk einen Porsche 911.

    Stuttgart (dpa) - Die steigenden Verkaufszahlen treiben auch den Umsatz beim Sportwagenbauer Porsche nach oben. Zugleich drücken aber die immer noch hohen Kosten und vor allem das Dieselskandal-Bußgeld aus dem Mai auf den Gewinn.

  • Bußgeld und Punkte möglich

    Fr., 18.10.2019

    Promillegrenze beim E-Tretrollern beachten

    Wer mit einem E-Tretroller unterwegs ist, hat die gleichen Promillegrenzen wie Autofahrer zu beachten.

    Großstadtschreck oder sinnvolle neue Mobilitätsform - an den neuen Elektro-Tretrollern scheiden sich die Geister. Davon abgesehen sollte Alkohol Tabu sein, wenn man die E-Scooter nutzt.

  • Steuern

    Do., 17.10.2019

    Bußgelder: Kleinere Steuersünden kosten 1,5 Millionen Euro

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Kleinere Verstöße gegen Steuerpflichten haben im vergangenen Jahr über 1,5 Millionen Euro an Bußgeldern in die nordrhein-westfälische Landeskasse gespült. Allerdings waren das fast 600 000 Euro weniger als ein Jahr zuvor. Das geht aus einer am Donnerstag in Düsseldorf veröffentlichten Antwort des NRW-Finanzministeriums auf eine SPD-Anfrage hervor.