Bundesanstalt



Alles zum Schlagwort "Bundesanstalt"


  • Umweltverschmutzung

    Mo., 16.12.2019

    Bundesanstalt für Gewässerkunde: Neue Schadstoffe in Flüssen

    Die Luftaufnahme mit einer Drohne zeigt das Klärwerk im Koblenzer Industriegebiet.

    Experten haben im Rhein eine Substanz entdeckt, die menschliche Zellen schädigen kann. Inzwischen leitet die Industrie sie wohl nicht mehr ein. Die zuständige Behörde kann heute mehr Schadstoffen im Wasser auf die Spur kommen. Vom Schwimmen im Rhein rät sie ab.

  • Beim THW können schon Jugendliche mitarbeiten

    Mo., 23.04.2018

    Ausgebildet für den Notfall

    Beim THW können schon Jugendliche mitarbeiten: Ausgebildet für den Notfall

    Das Technische Hilfswerk (THW) ist eine Bundesanstalt mit ca. 80.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in Deutschland. Bereits Jugendliche können beim THW aktiv mitarbeiten. In Münster lernen acht Jugendliche, was im Notfall alles zu tun ist. Mit 17 Jahren dürfen sie in den aktiven Dienst wechseln. Dann packen sie beim Notfall mit an.

  • SPD kritisiert Konversions-Verhandlungen

    Mo., 17.07.2017

    „Große Naivität der Stadt“

    So soll das Gelände der York-Kaserne künftig aussehen. Die SPD kritisiert den noch ausstehenden Grundstückskauf

    „Die Bundesanstalt für Immobilienangelegenheiten (Bima) ist der Goldesel des Bundesfinanzministeriums.“ Diese Einschätzung zum noch ausstehenden Kauf der York-Kaserne und der Oxford-Kaserne durch die Stadt Münster belegte der SPD-Fraktionschef am Montag bei einem Pressgespräch mit Zahlen.

  • THW-Helfervereinigung tagt

    Di., 14.03.2017

    Wertvolle Förderung der Jugendarbeit

    Jubilare: Nach der Versammlung stellten sich die langjährigen Mitglieder und der wieder gewählte Vorstand zur Gruppenaufnahme auf (v.l.n.r.: Martin Tüpker, Dieter Heupink, Lisa Dierselhuis, Reinhard Wissing, Ralf Kosse (Vorsitzender), Christoph Thesing, Jörg Wilming (stellv. Vorsitzender), Dennis Franke (Geschäftsführer).

    Neben der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk gibt es in Gronau einen Förderverein, der eine nicht wegzudenkende Stütze des THW ist. Diese lokale Helfervereinigung fördert die Jugendgruppe und sorgt dafür, dass das Technische Hilfswerk vor Ort durch Mitgliedsbeiträge und Spenden zusätzliches Gerät erhält.

  • Gesundheit

    Mo., 19.12.2016

    Bundesanstalt: Krankenstand bewegt sich auf niedrigem Niveau

    Berlin (dpa) - Der Krankenstand bewegt sich seit einigen Jahren auf relativ niedrigem Niveau. Laut der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin fehlte 2015 jeder Beschäftigte im Durchschnitt 15,2 Tage wegen Krankheit. Im Vorjahr lagen die Fehltage mit 14,4 etwas niedriger. Die Zahlen gehen aus einem aktuellen Bericht der Bundesregierung hervor. Demnach fielen vergangenes Jahr 587,4 Millionen Arbeitstage wegen Krankheit aus - 44 Millionen mehr als 2014. Die krankheitsbedingten Produktionsausfälle beliefen sich auf 64 Milliarden Euro, sieben Milliarden mehr als im Vorjahr.

  • SPD-Sommertour führte zum THW

    Sa., 20.08.2016

    Vielfältiges Aufgabengebiet

    Besucher und Gastgeber nach der Besichtigung der Unterkunft und des in Gronau zur Verfügung stehenden Materials des THW.

    Einen Blick hinter die Kulissen der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk warfen Mitglieder des SPD-Ortsvereins Gronau und Epe am Donnerstagabend. THW-Ortsbeauftragter Lutz Schabbing hielt einen Vortrag über die Geschichte des THW sowie die Ausstattung und die Einsatzoptionen. Das THW könne unter Berücksichtigung seines modularen Einsatz-Systems mit unterschiedlichsten Einsatzaufgaben betraut werden. Dazu gehöre die Beseitigung von Windbruch, die Sicherung von Schäden an Gebäuden und Bauwerken, Ortungs-, Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, aber auch Infrastrukturmaßnahmen wie Planieren, Aufräumen, Aufschütten, die Trinkwasserversorgung oder das Sichern und Instandsetzen von Leitungssystemen wie Strom, Wasser, Abwasser in Zusammenhang mit den Betreibern und Behörden.

  • ADFC und die Sicherheit

    Do., 01.10.2015

    Radlerhelm sorgt für Kontroverse

    Gertrud Wietholt (Kinderneurologiehilfe) mit einem Helm, den sie überfahren hat. 

    Der ADFC steht dem Thema Radhelme kritisch gegenüber. Jetzt will er nicht an einer Sicherheitskonferenz der Bundesanstalt für Straßenwesen teilnehmen.

  • Verbraucher

    Mi., 17.12.2014

    Bundesanstalt warnt: Hände weg von illegalen Böllern

    Legale Feuerwerkskörper erkennen Verbraucher unter anderem am CE-Zeichen plus Kennnummer der Prüfstelle. Foto: Tobias Kleinschmidt

    Berlin (dpa) - Böller, Knaller und Raketen: Damit das Silvester-Feuerwerk nicht nach hinten losgeht, gilt es Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Die erklärt die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM).

  • Verbraucher

    Mi., 17.12.2014

    Bundesanstalt warnt: Hände weg von illegalen Silvesterböllern

    Gefährlich: Beschlagnahmtes Silvester-Feuerwerk aus Polen beim Hauptzollamt in Frankfurt (Oder). Foto: Patrick Pleul

    Berlin (dpa) - Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung warnt dringend vor illegalen Silvesterraketen und -böllern.

  • Verbraucher

    Mi., 17.12.2014

    Bundesanstalt warnt: Hände weg von illegalen Silvesterböllern

    Berlin (dpa) - Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung warnt vor illegalen Silvesterraketen und -böllern. Ein illegaler Knallkörper enthalte oft nicht nur Schwarzpulver, sondern sei mit einem stärker reagierenden Blitzknallsatz gefüllt, mahnte die Prüfleiterin. Während ein geprüfter Knallkörper, der versehentlich in der Hand angezündet werde, leichte Verbrennungen hervorrufe, könne ein illegaler Knaller schwere Verletzungen bewirken.