Bundesnachwuchschampionat



Alles zum Schlagwort "Bundesnachwuchschampionat"


  • Reiten: Bundesnachwuchschampionat

    Di., 04.02.2020

    25 Paare werden nominiert – Pferdesportler vom PSV Wessenhorst ist dabei

    Sönke Fallenberg ist mit Chakira TF für das Bundesnachwuchschampionat in Braunschweig nominiert.

    25 junge Springreiter sind für das Bundesnachwuchschampionat vom 6. bis 8. März in Braunschweig nominiert worden. Darunter befindet sich mit Sönke Fallenberg auch ein Talent aus den Reihen des PSV Wessenhorst. Die Finalprüfung mündet in einem Stechen mit Pferdewechsel.

  • Reiten: Bundesnachwuchschampionat der Ponyvielseitigkeitsreiter

    Do., 01.08.2019

    Kuberek vom RV St. Georg Saerbeck für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert

    Die Nachwuchsvielseitigkeitsreiterinnen des RV St. Georg Saerbeck sammelten in Warendorf fleißig Erfolge.

    Das Wochenende in Warendorf werden die Saerbecker Reiterinnen nicht so schnell vergessen. Sie holten nämlich starke Ergebnisse. Vor allem Nele Kuberek. Durch ihr Resultat qualifizierte sie sich für die Deutsche Meisterschaften.

  • Reiten: Bundesnachwuchschampionat

    Di., 30.07.2019

    Lioba Kurth reitet mit Westfalen an die Spitze

    Vielversprechend unterwegs: Lioba Kruth gehörte zur Mannschaft Westfalens, die sich Platz eins beim Bundesnachwuchschampionat der Vielseitigkeitsreiter sicherte. Besonders in der Dressur beeindruckte die junge Rinkeroderin.

    Den „heiligen Rasen“ am DOKR, auf dem bald wieder die Bundeschampionate stattfinden, durften sie nicht nutzen. Was aber die westfälischen Reiterinnen und Reiter beim Bundesnachwuchschampionat der Vielseitigkeit nicht von großen Leistungen abhielt. Mittendrin eine junge Dame aus Rinkerode.

  • Reiten: Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit beim DOKR in Warendorf

    Di., 30.07.2019

    Viel Qualität für die Zukunft

    Absolutes Vertrauen brauchen die Pferde zu ihren Reitern, wenn das Gelände nach dem Hindernis abschüssig ist. Erst im letzten Moment, wenn das Pferd schon im Sprung ist, sieht es, wo es landen wird.

    Um den westfälischen Reiternachwuchs muss man sich offenbar keine Sorge machen. Beim Bundeschampionat Vielseitigkeit in Warendorf holten die Mannschaften gleich zwei Titel. Der Bundestrainer lobte das Gesehene ausdrücklich.

  • Reiten: Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit beim DOKR in Warendorf

    Mo., 29.07.2019

    Viel Qualität für die Zukunft: Westfalens Nachwuchs nicht zu schlagen

    Linn Zepke vom RFV Gustav Rau Westbevern wurde Zweite des Bundesnachwuchschampionats - hier ist sie mit Betty Boo beim Stilgeländeritt der Ponys unterwegs. Zudem gewann sie mit dem Landesverband Westfalen die Mannschaftswertung.

    „Na, wie haben wir das gemacht?“ Da standen die jungen Reiter aus Westfalen und kamen aus dem Strahlen gar nicht mehr raus. Erst holte sich die Ponymannschaft den Sieg beim Bundesnachwuchschampionat der Vielseitigkeitsreiter, am Nachmittag legte dann die Mannschaft Pferde nach. Beide hatten ihre Klassements schon vor den finalen Prüfungen angeführt.

  • Reiten: Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit beim DOKR in Warendorf

    Mo., 29.07.2019

    Viel Qualität für die Zukunft: Westfalens Nachwuchs nicht zu schlagen

    Absolutes Vertrauen brauchen die Pferde zu ihren Reitern, wenn das Gelände nach dem Hindernis abschüssig ist. Erst im letzten Moment, wenn das Pferd schon im Sprung ist, sieht es, wo es landen wird.

    „Na, wie haben wir das gemacht?“ Da standen die jungen Reiter aus Westfalen und kamen aus dem Strahlen gar nicht mehr raus. Erst holte sich die Ponymannschaft den Sieg beim Bundesnachwuchschampionat der Vielseitigkeitsreiter, am Nachmittag legte dann die Mannschaft Pferde nach. Beide hatten ihre Klassements schon vor den finalen Prüfungen angeführt.

  • Reiten: Bundesnachwuchschampionat der Vielseitigkeit

    Mi., 24.07.2019

    Wettstreit der Multitalente beim DOKR in Warendorf

    So wie Theresa Schulze Wartenhorst (Westbevern) werden an diesem Wochenende die besten Nachwuchsreiter durch den Vielseitigkeitsparcours fliegen.

    Am Wochenende (26. bis 28. Juli) treffen sich die besten Nachwuchsreiter aus dem Bereich der Vielseitigkeit auf dem Gelände des DOKR in Warendorf zum Bundesnachwuchschampionat. Nicht aber nur im Sattel, auch in anderen Disziplinen müssen die jungen Multitalente ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

  • Reiten: RFV St. Georg Saerbeck

    Mi., 01.08.2018

    Für Nele Kuberek erfüllt sich Traum

    Reiten: RFV St. Georg Saerbeck: Für Nele Kuberek erfüllt sich Traum

    Beim Bundesnachwuchschampionat in der Vielseitigkeit der Ponyreiter gingen in diesem Jahr zum ersten Mal auch Einzelreiter an den Start. Unter ihnen eine Saerbecker Reiterin.

  • Reitsport: Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit

    Di., 31.07.2018

    Hessen und Holstein obenauf

    Das Team Westfalen um Johann Scharffetter (RV Telgte-Lauheide) landete auf Rang beim DOKR in Warendorf

    Die Pferdestadt war am Wochenende Gastgeber beim Bundesnachwuchschampionat der Vielseitigkeitsreiter. Die „uvex-Trophy“ ging in diesem Jahr an die Teams aus Schleswig-Holstein (Pferde) und Hessen (Ponys).

  • Reiten: Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit in Warendorf

    Di., 31.07.2018

    Plötzlich ertönt die Nationalhymne für Johann Scharffetter und Linn Zepke

    Die Pony-Equipe des westfälischen Landesverbandes ging beim Bundesnachwuchschampionat der U16 am DOKR-Bundesleistungszentrum an den Start. Sie wurde Zweite – mit dabei Linn Zepke vom RFV Gustau Rau Westbevern.

    Welcher junge Mensch kann schon einmal von sich behaupten, hautnah die deutsche Nationalhymne gehört zu haben, während er auf dem Podium eines sportlichen Wettbewerbs steht? Johann Scharffetter (RV Telgte-Lauheide) und Linn Zepke (RFV Gustav Rau Westbevern) können das jetzt. Sie errangen starke Ergebnisse in Warendorf.