Bundesvorstand



Alles zum Schlagwort "Bundesvorstand"


  • Rademacher bleibt Bundesvorsitzender

    Mo., 09.11.2020

    „Musikalische Bildung mehr als Freizeitspaß“

    Bleibt Vorsitzender des Verbandes deutscher Musikschulen: Ulrich Rademacher

    Zwei Münsteraner sind im Bundesvorstand des Verbandes deutscher Musikschulen vertreten. Von der in NRW zugunsten der Musikschulen geänderten Corona-Verordnung erhofft man sich ein positives Zeichen für den Stellenwert musikalischer Bildung.

  • Landgericht Berlin

    Fr., 21.08.2020

    Kalbitz scheitert mit Eilantrag gegen AfD-Rauswurf

    Ein LKW mit dem Konterfei des ehemaligen Brandenburger AfD-Fraktionsvorsitzenden Andreas Kalbitz fährt am Berliner Landgericht vorbei.

    Seit Mai streitet AfD-Rechtsaußen Kalbitz mit dem Bundesvorstand der Partei um seine Mitgliedschaft. Nun entscheidet das Landgericht Berlin über seinen Rauswurf. Die Urteilsbegründung liest sich wie ein Tiefschlag für den Geschassten.

  • Kalbitz-Rauswurf

    Mi., 20.05.2020

    AfD-Chef Meuthen sieht Partei im Machtkampf hinter sich

    Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen spricht mit Journalisten.

    In der AfD tobt ein Machtkampf, nachdem der Bundesvorstand mit knapper Mehrheit Brandenburgs bisherigen Landeschef Kalbitz wegen Kontakten ins rechtsextreme Milieu hinausgeworfen hat. AfD-Chef Meuthen hält den internen Wettbewerb schon für entschieden.

  • Aussprache im Bundesvorstand

    Mo., 24.02.2020

    Thüringer CDU: Verabredung mit Linke, SPD und Grünen hält

    Der stellvertretende Thüringer CDU-Vorsitzende Mario Voigt (l.)und Generalsekretär Raymond Walk auf dem Weg zu den Sitzungen der CDU-Gremien.

    Ein «Stabilitätsmechanismus» soll Rot-Rot-Grün Mehrheiten im Erfurter Landtag verschaffen. Helfen soll dabei die CDU. Deren Spitzenleute wurden nach Berlin beordert. Dabei habe man «einige Missverständnisse» ausräumen können, heißt es danach.

  • Wahlen

    Mo., 02.09.2019

    Höcke verlangt mehr Ostvertreter im AfD-Vorstand

    Berlin (dpa) - Nach den AfD-Wahlerfolgen in Brandenburg und Sachsen verlangt der Wortführer des rechtsnationalen Flügels der Partei, Björn Höcke, eine stärkere Vertretung der Ostverbände im Bundesvorstand. Er werde sich «nach dem 27.10. mit dem Thema Bundesvorstand befassen», sagte der Thüringer Landesparteichef dem ZDF. Am 27. Oktober steht in Thüringen die dritte ostdeutsche Landtagswahl in diesem Jahr an. Höcke fügte mit Blick auf den Bundesvorstand hinzu: «Natürlich möchte ich, dass der Osten auch dort personell besser repräsentiert ist.»

  • Rechtsnationaler «Flügel»

    Mo., 15.07.2019

    AfD-Streit um Björn Höcke schwelt weiter

    Björn Höcke, Vorsitzender der AfD in Thüringen, spricht zum Wahlkampfauftakt in Sachsen.

    Vor den Wahlen in Ostdeutschland zeigt die AfD sich siegessicher - doch zugleich schwelt der Streit um Björn Höcke und seinen «Flügel» weiter. Könnte eine Kandidatur des Thüringers für den Bundesvorstand die Machtverhältnisse in der Partei klären?

  • Nach chaotischem Parteitag

    Di., 09.07.2019

    Bundesvorstand stellt NRW-AfD Ultimatum

    Nach chaotischem Parteitag: Bundesvorstand stellt NRW-AfD Ultimatum

    Düsseldorf (dpa) - Nach dem Chaos-Parteitag der nordrhein-westfälischen AfD kommt es zur Machtprobe des Restvorstands mit der Bundesspitze der Partei.

  • Parteien

    Di., 09.07.2019

    Bundesvorstand stellt NRW-AfD Ultimatum: Röckemann zögert

    Bundesvorstand stellt NRW-AfD Ultimatum: Röckemann zögert.

    Chaostage bei der AfD in NRW - jetzt will der Bundesvorstand durchgreifen und die Führungskrise beenden. Er stellte dem NRW-Restvorstand ein Ultimatum. Doch der zeigt sich unwillig.

  • Bundesvorstand der Jungen Union

    Mo., 18.03.2019

    Wermer entschließt sich kurzfristig zur Kandidatur

    Die Nienborgerin Heike Wermer hatte sich während einer Sitzungsunterbrechung entschieden, als stellvertretende Bundesvorsitzende der Jungen Union zu kandidieren.

    Eine 20-minütige Unterbrechung während des Deutschlandtags der Jungen Union hatte Heike Wermer am Samstag genutzt, um ihren Hut für eine Kandidatur um einen von vier Stellvertreter-Posten in den Ring zu werfen. Mit Erfolg.

  • Parteien

    Do., 14.02.2019

    NRW-AfD zerstritten: Bundesvorstand soll Machtwort sprechen

    Zurzeit herrscht Streit zwischen Thomas Röckemann und Helmut Seifen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei der AfD in Nordrhein-Westfalen hängt der Haussegen schief. Seit Monaten liefern sich die beiden Landesvorsitzenden Thomas Röckemann und Helmut Seifen öffentlich ausgetragene Scharmützel. Am Donnerstag forderte Röckemann in einer mit Kritik an Seifen gespickten Pressemitteilung: «Hier sollte der Bundesvorstand handeln.»