Bunkeranlage



Alles zum Schlagwort "Bunkeranlage"


  • Zweiter Weltkrieg

    Mi., 31.01.2018

    D-Day-Strände sollen Unesco-Welterbe werden

    Omaha Beach ist einer der Strände, wo alliierte Truppen im Zweiten Weltkrieg gelandet waren.

    Bunkeranlagen und Überreste eines künstlichen Hafens: Die Spuren an der Landungsküste in der Normandie sind heute immer noch zu sehen. Jetzt will Frankreich die D-Day-Strände zum Unesco-Welterbe machen.

  • Jersey

    Fr., 15.07.2016

    Barnaby ermittelt

    Bei einer Pause in St. Aubinschweift der Blick über die Boote im Hafen. Wer etwas länger pausiert, kommt nicht umhin, den rasanten Tidenhub zu bemerken. Stefanie Meier

    Die wechselvolle Geschichte begegnet dem Wanderer auf Schritt und Tritt. Eben noch war es die Ruine des Grosnez Castle – eine Befestigungsanlage aus dem 14. Jahrhundert. Nur einige Hundert Meter weiter ist es der „Marine-Peilstand 3“ – eine Bunkeranlage der deutschen Besatzer in der Zeit des Zweiten Weltkrieges. Die Deutschen waren von 1940 bis zum 9. Mai 1945 ungebetene Gäste auf der Insel Jersey. Dort ließen sie als Teil des Atlantik-Walls von Tausenden Zwangsarbeitern – zumeist russische Kriegsgefangene – umfangreiche Bunker- und Geschützstellungen an der langen Küstenlinie errichten.

  • Exkursion

    Mi., 18.05.2016

    Fundamente zeugen von riesiger Bunkeranlage

    In den Baumbergen zeigte Autor Heinz Böwing den Teilnehmern der Führung die Überreste der Bunkeranlagen des „Lagers Herbstwald“ aus dem Zweiten Weltkrieg.

    Über die Bunkeranlagen des „Lagers Herbstwald“ aus dem Zweiten Weltkrieg, von denen Reste noch in den Baumbergen zu erkennen sind, informierte der Autor Heinz Böwing im Rahmen einer Führung.

  • Politik Inland

    Mo., 26.09.2011

    Sander: «Bunker-Lösung» für Atommüll denkbar