Carsharing



Alles zum Schlagwort "Carsharing"


  • Kleingedrucktes lesen

    Di., 14.05.2019

    Beim Carsharing gilt oft Null-Promille-Grenze

    Carsharing-Anbieter halten im Kundenvertrag oft eine Null-Promille-Grenze fest. Außerdem werden in der Regel fremde Fahrer ausgeschlossen.

    Um Vertragsstrafen oder den Verlust des Versicherungsschutzes nicht zu riskieren, sollten Carsharing-Kunden den Vertragsinhalt gut kennen. Was oft zu den Vereinbarungen gehört:

  • Neuenten Unternehmerforum der Stadt Sendenhorst

    Sa., 11.05.2019

    Mobilitätsangebote für Firmen

    Gestalteten das neunte Unternehmerforum der Stadt Sendenhorst zum Thema „Neue Mobilitätsangebote für Unternehmen“: Annette Görlich (Wirtschaftsförderung), Nicolas Hendricks (IHK), Bürgermeister Berthold Streffing, Bettina Küch-Wallmeyer (Allgemeine Vertreterin) und Oliver Hock („Teilautos“, v.l.).

    Nicolas Hendricks von der IHK Nord Westfalen ist für das Betriebliche Mobilitätsmanagement zuständig und war Gast beim neunten Unternehmerforum der Stadt Sendenhorst am Donnerstagabend in der „Waldmutter“.

  • Info-Abend zum neuen Car-Sharing

    Do., 09.05.2019

    Mobilitätsschub für Alverskirchen

    Werbung fürs Car-Sharing in Alverskirchen (v.l.):Bürgermeister Sebastian Seidel, Sylvia Niedziella (Mitarbeiterin bei „teilautos“), Oliver Hock (Inhaber „teilautos“), Dagmar Gilsdorf (Bürger-Team Alverskirchen).

    Dagmar Gilsdorf ist Vorstandsmitglied des Bürger-Teams Alverskirchen. Sie kann sicher mit Fug und Recht als Initiatorin und als Motor für die Stationierung eines Leih-Autos in Alverskirchen bezeichnet werden. Jetzt ist es soweit – das Fahrzeug ist da. Wie die Bürger es nutzen können, verriet „teilauto“-Firmenchef Oliver Hock bei einem Info-Abend des BTA zum neuen Angebot.

  • Sonderveröffentlichung

    Auto

    Fr., 12.04.2019

    Private Autovermietung wird attraktiver

    Auto: Private Autovermietung wird attraktiver

    Die meisten Autos werden hierzulande nur relativ kurze Zeit genutzt und stehen die meisten Stunden entweder in der Garage, am Straßenrand oder auf einem Parkplatz. In großen Städten sind daher Mitfahrzentralen und Carsharing schon seit vielen Jahren angesagt: Wer kein eigenes Auto hat, kann trotzdem immer dann über eines verfügen, wenn er es braucht.

  • Carsharing

    Mo., 08.04.2019

    Mobilität lässt sich teilen

    Gemeinsam unterwegs:Auf dieses Grundprinzip laufen viele neue Mobilitätsideen hinaus. dpa

    Der Mobilitätsmarkt ist in Bewegung: Carsharing-Anbieter fassen ihre Dienste zusammen, das Verkehrsministerium will Hürden für neue Anbieter weiter abbauen. Wer steht aktuell auf dem umkämpften Markt?

  • Carsharing in Sassenberg

    Do., 04.04.2019

    Umwelt und Geldbeutel schonen

    Die Idee des Carsharings brachte Oliver Hock den Teilnehmern einer Informationsveranstaltung im Rathaus näher. Auch Bürgermeister Josef Uphoff und Norbert Westbrink (B90/Grüne) stehen hinter dem Angebot.

    Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Für viele Experten ist der Verzicht auf einen eigenen Pkw von zentraler Bedeutung. Stattdessen teilen sich viele Menschen bequem nach Bedarf ein Auto.

  • Streit um Verkehrszeichen

    Sa., 23.03.2019

    Carsharing-Verband: Scheuer bremst boomende Branche aus

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in Berlin.

    Berlin (dpa) - Gut anderthalb Jahre nach Inkrafttreten des Carsharing-Gesetzes gibt es immer noch kein einheitliches Verkehrszeichen für Parkplätze.

  • Auto

    Sa., 23.03.2019

    Carsharing-Verband: Scheuer bremst boomende Branche aus

    Berlin (dpa) - Gut anderthalb Jahre nach Inkrafttreten des Carsharing-Gesetzes gibt es immer noch kein einheitliches Verkehrszeichen für Parkplätze. Dadurch werde die boomende Branche ausgebremst, kritisiert der Bundesverband Carsharing in einem Brief an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, aus dem der «Spiegel» zitiert. Die Kommunen würden den Start neuer Projekte für gemeinschaftlich genutzte Autos aussetzen, weil sie «auf die Veröffentlichung des bereits vor langer Zeit angekündigten amtlichen Verkehrszeichens warten».

  • Gemeinsames Carsharing-Projekt

    Sa., 23.03.2019

    Startschuss für E-Autos im April

    Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff sowie die Mitarbeiter der Gemeinde Heek haben bereits Erfahrungen mit einem Elektroauto als Dienstwagen gemacht. Diese Chance sollen bald auch weitere Bürger bekommen.

    Ahaus, Heek und Legden wollen ein System anbieten, das es Menschen aus der Leader-Region ermöglicht, E-Autos zu testen. Anfang April sollen die Fahrzeuge und das Buchungssystem erstmals vorgestellt werden.

  • Haushaltsrede der CDU

    Fr., 22.03.2019

    Nicht überstrapazieren und eigene Schwerpunkt setzen

    Sascha Weppelmann

    Die Haushaltsrede des CDU-Fraktionsvorsitzenden Sascha Weppelmann im Wortlaut