Chatgruppe



Alles zum Schlagwort "Chatgruppe"


  • Steinmeier besucht Frankfurt

    Do., 07.02.2019

    Drohschreiben an Anwältin - Bundespräsident informiert sich

    Die Bildkombo zeigt die Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Fotos: Roessler/von Jutrczenka

    Der Besuch des Bundespräsidenten in Frankfurt war lange geplant. Nach Drohschreiben gegen eine Anwältin und Ermittlungen zu einer rechtsextremen Chatgruppe in der hessischen Polizei hat die Reise zusätzliche Bedeutung bekommen.

  • Nach Polizisten-Suspendierung

    Mo., 14.01.2019

    Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht

    Bereits Anfang August 2018 hatte die Juristin Anzeige bei der Polizei in Frankfurt erstattet. Symbolbild: Boris Roessler/Archiv

    Die Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) sorgte für Entsetzen. Nun soll erneut eine mit «NSU 2.0» unterschriebene Drohung aufgetaucht sein. Ein erstes solches Fax hatte auf die Spur einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe von Polizisten geführt.

  • Fragen und Antworten

    Mi., 19.12.2018

    Rechtsextreme in der Polizei?

    Frankfurter Polizisten sollen sich beleidigende und fremdenfeindliche Videos und Texte zugeschickt haben.

    Ein Drohbrief an eine türkischstämmige Anwältin hat eine mutmaßliche rechtsextreme Chatgruppe in der Frankfurter Polizei aufgedeckt. Inzwischen untersucht das Landeskriminalamt weitere Fälle.

  • Kriminalität

    Mi., 19.12.2018

    Hessische Polizei-Affäre - Sechster Beamter suspendiert

    Wiesbaden (dpa) - In der Affäre um eine mutmaßliche rechtsextreme Chatgruppe in der Frankfurter Polizei ist ein sechster Beamter suspendiert worden. Der vergangene Woche aus dem Dienst entfernte Mann habe zu der Gruppe gehört, die über einen Messenger-Dienst rechtsextreme Inhalte ausgetauscht haben soll, sagte Hessens Innenminister Peter Beuth bei einer Sondersitzung des Innenausschusses. Er betonte, dass es nach seinen Erkenntnissen kein rechtes Netzwerk in der hessischen Polizei gebe.

  • Rechtsextremismus

    Mi., 19.12.2018

    Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss

    Der Eingang des 1. Polizeireviers auf der Zeil.

    Wegen rechter Botschaften und Symbole in einer Chatgruppe von Polizisten wird ermittelt. Aber ist das alles? In Wiesbaden soll der Innenausschuss die Ausmaße des Polizei-Affäre ans Licht bringen.

  • Gruppen-Chats

    Mi., 14.11.2018

    Für Klassenchats sollte es feste Regeln geben

    Klassenchats sind praktisch, sie werden aber auch für Mobbing und ausgrenzendes Verhalten eingesetzt und werfen Datenschutzfragen auf.

    Ob für Hausaufgaben-Fragen oder Verabredungen in der Freizeit - in vielen Schulklassen sind Chatgruppen üblich geworden. Eltern sollten mit ihren Kindern über die Nutzung von Messenger-Apps sprechen und deren Funktionsweise kritisch hinterfragen.

  • Ausschlussverfahren gestartet

    Mi., 30.05.2018

    Rechtsextreme Chats: Sachsen-AfD bestraft Mitglieder

    Der sächsische AfD-Generalsekretär Jan Zwerg (M.) hatte nach dem Bekanntwerden der rechtsextremen Chats harte Reaktionen angekündigt.

    Dresden (dpa) - Die sächsische AfD hat gegen mehrere Mitglieder Parteistrafen verhängt. Sie hatten mit rechtsextremistischen und menschenverachtenden Äußerungen in einer Chatgruppe öffentlich Empörung ausgelöst.

  • SS-Mützen und Merkel-Hetze

    Fr., 18.05.2018

    Extremistische Chats: Sachsen-AfD startet interne Prüfung

    Der sächsische AfD-Generalsekretär Jan Zwerg (M.) kündigte harte Reaktionen an.

    Postings mit SS-Mützen, Fotomontagen zur Erschießung der Kanzlerin: Im sächsischen Vogtland haben AfD-Mitglieder in einer Chatgruppe nicht nur Flüchtlinge verhöhnt. Die AfD nennt dies «grob parteischädigend».