Chefwechsel



Alles zum Schlagwort "Chefwechsel"


  • Agrar

    Sa., 20.07.2019

    Bayer-Aufsichtsrat verteidigt Konzernchef Baumann

    Leverkusen (dpa) - Der DGB-Chef und Bayer-Aufsichtsrat Reiner Hoffmann hat Konzernchef Werner Baumann trotz der durch die Monsanto-Übernahme verursachten Probleme den Rücken gestärkt. «Ein Chefwechsel würde nichts bringen. Das Wichtigste für Bayer ist es, das Glyphosat-Problem zu lösen und wieder mehr Pharma-Innovationen zu entwickeln», sagte Hoffmann der Düsseldorfer Tageszeitung «Rheinische Post» (Samstag). «Strategisch ist und bleibt die Übernahme richtig», betonte Hoffmann. Monsanto biete große Chancen im Zukunftsgeschäft Digital Farming.

  • Modernes Profil

    Mo., 06.05.2019

    Prager Nationalgalerie: Protest gegen Chefwechsel

    Jiri Fajt (l) mit Ai Weiwei bei der Eröffnung der Ausstellung "Law of the Journey" (Gesetz der Fahrt) in Prag 2017.

    Als Direktor hat Jiri Fajt der tschechischen Nationalgalerie ein modernes Profil gegeben und die Besucherzahlen nahezu verdoppelt. Nun wurde er überraschend entlassen. Prominente Kollegen aus Deutschland und aller Welt schlagen Alarm.

  • Wertpapierhaus der Sparkassen

    Di., 09.04.2019

    Dekabank kündigt Abbau von 400 Stellen an

    Dekabank-Chef Michael Rüdiger verlässt das Wertpapierhaus vorzeitig zum Jahresende 2019.

    Einbruch beim Fondsabsatz und Stellenabbau: Die Zeiten für die Dekabank werden rauer. Für das Jahr des Chefwechsels plant das Wertpapierhaus der Sparkassen vorsichtig.

  • Serie: Unternehmens-Nachfolge

    Fr., 22.02.2019

    Der lange Weg zum Chefwechsel

    Bis zur Schlüsselübergabe an einen Nachfolger müssen Unternehmer zahlreiche, zeitintensive Vorbereitungen treffen.

    Die Zahl ist beeindruckend: Bis Ende 2020, also in weniger als zwei Jahren planen in Deutschland 227.000 Inhaber mittelständischer Unternehmen, ihre Firma in andere Hände zu geben. Diese Angaben stammen von der Förderbank KfW in Frankfurt. 

  • Vor dem Chefwechsel

    Mo., 18.02.2019

    Agravis schließt Lücke im Vorstand

    Der Agravis-Standort in Münster

    Bei Agravis überschlagen sich die Ereignisse: Am Freitag verkündete der Agrarhandelskonzern mit Sitz in Münster und Hannover die Trennung von Vorstandschef Andreas Rickmers – und schon am Montag wird die Lücke im Vorstand geschlossen.

  • Schwere Krise

    Di., 30.10.2018

    General Electric mit 22,8 Milliarden Dollar Quartalsverlust

    General Electric befindet sich schon länger in einer schweren Krise.

    Das US-Traditionsunternehmen General Electric steckt schon länger tief in der Krise. Nach einem weiteren Chefwechsel soll nun endlich die Wende gelingen, doch zunächst gibt es weitere Hiobsbotschaften.

  • Kommentar

    Mi., 26.09.2018

    Daimler vor Chefwechsel: Perfekter Zeitpunkt

    Kommentar: Daimler vor Chefwechsel: Perfekter Zeitpunkt

    Er war lange Jahre der Erfolgsgarant für Daimler. Dieter Zetsche hat den traditionsreichen Autokonzern in den vergangenen Jahren modern aufgestellt und die Ertragslage verbessert. Doch die Aufgaben werden in der Branche in nächster Zeit noch herausfordernder.

  • Schritt aus der Krise?

    Mo., 16.07.2018

    Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn

    Schritt aus der Krise?: Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn

    Nach einer Verlustserie und einem eiligen Chefwechsel überrascht die Deutsche Bank mit guten Nachrichten. Der Gewinn im zweiten Quartal fällt deutlich höher aus als erwartet. Die Börse jubelt - doch für Erleichterung ist es zu früh.

  • Turbulenzen bei Vectron

    Mi., 11.07.2018

    Chefwechsel lässt Aktie einbrechen

    Turbulenzen bei Vectron: Chefwechsel lässt Aktie einbrechen

    Das Intermezzo Oliver Kaltners währte nicht lang: Anfang Februar dieses Jahres trat der ehemalige Chef der Leica Camera AG und vorherige Microsoft-Manager sein Amt als Vorstandsvorsitzender bei Vectron Systems in Münster an – und schon am vergangen Freitag war wieder Schluss. 

  • Kritik an Branche

    Mo., 16.04.2018

    Altmaier fordert Kurswechsel in der Autoindustrie

    «Auch die Elektroautos der Zukunft müssen hier gebaut werden, da haben die Autokonzerne unverständlich lange gezögert», sagt Altmaier.

    Kurz nach dem Chefwechsel bei Volkswagen findet Wirtschaftsminister Altmaier deutliche Worte an die Autoindustrie. Beim Aufbau einer Batteriezellen-Fertigung in Europa will er Tempo machen.