Cholesterin



Alles zum Schlagwort "Cholesterin"


  • «Schlechtes» Cholesterin

    Fr., 22.11.2019

    Was Transfette unserem Körper antun

    Frittiertes Essen wie Pommes frites enthält oft gehärtete Fette. Diese können schnell die Arterien verstopfen.

    Hier und da auf fettiges Essen zu verzichten, ist nicht nur wichtig, um schlank zu bleiben. Es hilft auch, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu vermeiden. Denn hierfür verantwortlich sind oft Transfette. Warum ist das so?

  • Mehr als nur Cholesterin

    Di., 16.04.2019

    Eier sind besser als ihr Ruf

    Hauptsache gut durch: Eier sollten Verbraucher nach Möglichkeit immer durch gut durchgaren. Das tötet Salmonellen und andere Krankheitserreger ab.

    Eiern haftet der Makel der Cholesterinbombe an. Dabei sind sie gesünder als viele denken, auch und gerade für Ältere. Gegen ein paar Eier mehr zu Ostern spricht daher in der Regel nichts, sagen Experten. Nur frisch sollten sie sein.

  • «Böses» und «gutes»

    Mi., 02.01.2019

    Cholesterin ist nicht gleich Cholesterin

    Nicht immer liegt ein hoher Cholesterinspiegel an zu fetter Ernährung, er kann auch erblich bedingt sein.

    Ein zu hoher Cholesterinspiegel kann gefährlich werden - muss er aber nicht. Es kommt darauf an, wie es ansonsten um die Gesundheit bestellt ist. Und selbst wenn die Blutfettwerte runter müssen, braucht es meist nicht gleich Medikamente.

  • Kurz und schmerzlos

    Mi., 10.01.2018

    Eine Frage der Gene: Cholesterinspiegel checken lassen

    Ob jemand zu viel Cholesterin produziert, hängt von den Genen ab. Ab 35 sollte man seine Cholesterin-Werte überprüfen lassen.

    Gerade im Alter achten viele Menschen auf ihren Cholesterinspiegel und verzichten bei ihrer Ernährung auf tierische Fette. Doch ist dies wirklich immer notwendig?

  • Ab wann es gefährlich wird

    Do., 25.05.2017

    Wie man Cholesterinwerte richtig deutet

    Ab wann es gefährlich wird : Wie man Cholesterinwerte richtig deutet

    Cholesterin ist wichtig für den Körper. Doch zu viel davon ist auch nicht gut. Denn dann können die Blutgefäße verstopfen und sich die Zufuhr von Stauerstoff und Nährstoffen verschlechtern. Jeder sollte deshalb seine Werte prüfen lassen - und seine Risikogruppe kennen.

  • Tierisches Kraftpaket

    Mo., 03.04.2017

    Eiweiß, Fett und Nährstoffe - So gesund ist das Osterei

    Eier enthalten viele Nährstoffe - darunter reichlich Cholesterin. Zu Ostern muss aber niemand die Eier zählen, die er isst.

    Eier enthalten viele Nährstoffe, die der Körper braucht. Trotzdem gelten sie als eher ungesund - wegen ihres hohen Cholesteringehalts. Wer zu Ostern ordentlich zulangen will, sollte auf die richtige Zubereitung achten.

  • Gesundheit

    Mo., 05.09.2016

    Nachgefragt: Ist Cholesterin gefährlich?

    Cholesterin hat einen viel zu schlechten Ruf.

    Vor allem ältere Menschen sprechen über Cholesterin, als ob es ein gefährlicher Inhaltsstoff wäre. Sie machen um Lebensmitteln, denen ein hoher Wert nachgesagt wird, einen großen Bogen. Muss das sein?

  • Gesundheit

    Fr., 03.06.2016

    Schlaganfall und Herzinfarkt: blutfettwerte überprüfen

    Ein Butterbrot liegt auf einem Frühstücksbrett.

    Das Risiko für Gefäßverkalkung hängt auch vom Alter ab. Männer sollten daher ab 45 und Frauen ab 55 regelmäßig zur Kontrolluntersuchung gehen. Überschüssiges Cholesterin lagert sich in den Gefäßwänden ab. Das kann gefährlich sein.

  • Gesundheit

    Fr., 19.06.2015

    Cholesterin: Ein bisschen ist Muss, zu viel ein Risiko

    Dem Herzen zuliebe kommen besser nicht zu häufig sehr cholesterinreiche Beläge aufs Brot. Cholesterin steckt in tierischen Produkten wie Kochschinken, Käse und Milch.

    Jeder kennt es - meist als etwas Negatives: Cholesterin. Dabei braucht der Körper den Stoff. Das Problem ist nur: Meist hat er zu viel davon. Und dann kann das Ganze gefährlich werden.

  • Medien

    Di., 16.06.2015

    Die Cholesterin-Lüge

    Zu hoher Cholesterinwert - nie wieder ein Butterbrot?

    Herzinfarkt und Schlaganfall sind - neben Krebs - die am häufigsten vorkommenden Krankheiten und Todesursachen. Doch welche Ursachen sind dafür verantwortlich?