Coronaschutzverordnung



Alles zum Schlagwort "Coronaschutzverordnung"


  • Fußball

    Sa., 01.08.2020

    Polizei ermittelt gegen Borussia-Fans: Feier mit Pyrotechnik

    Mönchengladbach (dpa) - Die Mönchengladbacher Polizei ermittelt wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung gegen Fans des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Anlässlich des 120. Geburtstages des Clubs haben am späten Freitagabend im Stadtteil Eicken etwa 300 Personen aus der Ultra- und Fanszene unangemeldet mit Feuerwerkskörpern und Pyrotechnik gefeiert.

  • Feier mit Pyrotechnik

    Sa., 01.08.2020

    Polizei ermittelt gegen Gladbach-Fans

    Gladbacher Fans feierten den Geburtstag ihres Clubs.

    Mönchengladbach (dpa) - Die Mönchengladbacher Polizei ermittelt wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung gegen Fans des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

  • Bisher 13 positive Tests im Kreis bei Urlaubsrückkehrern

    Di., 28.07.2020

    Vorsicht bleibt geboten

    Landrat Dr. Olaf Gericke (r.) und der Leiter des Kreisgesundheitsamts, Dr. Wolfgang Hückelheim, appellieren an Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten, sich unbedingt

    Urlauber, die aus einem Risikogebiet zurückkehren, müssen einen negativen Test nachweisen oder in Quarantäne. So will es die Coronaschutzverordnung. Im Kreis Warendorf haben sich bisher 302 Rückkehrer gemeldet. Bei 13 fiel ein Test positiv aus.

  • Coronaschutzverordnung sorgt für Absage

    Di., 21.07.2020

    Nachteinblicke werden ins Jahr 2022 verschoben

    Nach der Absage im Frühjahr sollten die Nachteinblicke eigentlich im Oktober nachgeholt werden. Jetzt ist die Veranstaltung ins kommende Jahr verlegt worden.

    Erst März, dann Oktober – jetzt 2022. Die Corona-Pandemie führt dazu, dass sie Nachteinblicke erneut verschoben werden müssen. Im Oktober sprechen die gesetzlichen Vorgaben gegen die Durchführung.

  • Fußball: Saisonstart Anfang September

    Mi., 15.07.2020

    Flexibles Konzept – mehr Zuschauer

    Die heimischen Fußballer bereiten sich auf die kommende Saison vor. Sie könnte Anfang September beginnen.

    An den Planungen für die neue Saison wird mit Hochdruck gearbeitet. Grund ist die derzeit in der Coronaschutzverordnung definierte Maximalkapazität von 100 Zuschauern.

  • Fußball: Amateure

    Fr., 10.07.2020

    FLVW arbeitet an Zuschauerkonzept und hofft auf Saisonstart im September

    FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders.

    Die neue Saison im Amateurfußball soll nach dem Willen des FLVW möglichst Anfang September starten. Der genaue Termin hängt auch von der Coronaschutzverordnung ab. Der Verband arbeitet derzeit an einem Zuschauerkonzept. Ein ersten konkreten Vorschlag gibt es bereits.

  • Gesundheit

    Mi., 08.07.2020

    NRW verbietet große Festveranstaltungen bis 31. Oktober

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Land NRW hat das Verbot für bestimmte Großveranstaltungen bis mindestens zum 31. Oktober verlängert. In der neuen Coronaschutzverordnung, die am Dienstagabend veröffentlicht wurde, werden als «große Festveranstaltungen» konkret Volksfeste, Stadt-, Dorf- und Straßenfeste, Schützenfeste und Weinfeste genannt. Andere Veranstaltungen mit mehr als 100 Menschen können bei bestimmten Hygiene- und Abstandsvorgaben erlaubt werden.

  • Gesundheit

    Mo., 29.06.2020

    NRW: Corona-Maßnahmen zwei Wochen verlängert

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die aktuellen Regelungen der Coronaschutzverordnung in NRW werden um weitere zwei Wochen bis mindestens zum 15. Juli 2020 verlängert. Das teilte die Landesregierung am Montag mit. Dazu gehört unter anderem die Maskenpflicht für bestimmte Bereiche. Zudem dürfen sich im öffentlichen Raum nur zehn Menschen treffen, wenn das Abstandsgebot nicht eingehalten wird.

  • Ob Sport, Warenabholung, Lebensmittelverzehr oder Zusammenkünfte:

    Do., 21.05.2020

    Verstöße gegen den Infektionsschutz gehen ins Geld

    Ebenso selbstverständlich wie die Desinfektion der Hände sollte das Beachten der Verhaltensregeln nach der Coronaschutzvorgabe sein.

    Wer gegen die Vorgaben der Coronaschutzverordnung verstößt, kann zur Kasse gebeten werden. Auch ohne vorherige Aufforderung, den Verstoß zu beenden. Das gilt für viele Lebensbereiche.

  • Gesundheit

    So., 10.05.2020

    Polizei: Friedliche Corona-Proteste in Paderborn

    Das Blaulicht auf einem Polizeiauto.

    Paderborn (dpa/lnw) - Mehrere Protestaktionen in Paderborn gegen die Coronaschutzverordnung sind nach Polizeiangaben «friedlich verlaufen». Vier Veranstalter hätten Versammlungen am Samstag zuvor ordnungsgemäß bei der Kreispolizeibehörde in Paderborn angemeldet, hieß es in einer Mitteilung am Sonntag. Darunter war auch eine Demonstration der Kreisverbandes der Alternative für Deutschland (AfD) mit etwa 15 Teilnehmenden zum Thema «Corona Lockdown beenden - Grundrechte wiederherstellen».