Coronavirus



Alles zum Schlagwort "Coronavirus"


  • Labor in Ochtrup führt PCR-Tests durch

    Fr., 02.10.2020

    Coronaviren auf der Spur

    Verena Schomann, medizinisch-technische Assistentin, schiebt ein Reck mit 15 Proben in den „Panther“.

    Um die 100 Corona-Tests werden jeden Tag im Labor von Dr. Andreas Niebecker und Katharina Krieg durchgeführt. Damit ist die Analyse auf den Covid-19-Erreger gemeint. Die Proben kommen aus ganz Deutschland, aber auch aus Ochtrup.

  • Gesundheit

    Mo., 07.09.2020

    Corona-Antikörperstudie in Aachen startet

    Aachen (dpa/lnw) - In Aachen startet am Mittwoch eine bundesweit angelegte Studie zur Untersuchung des Immunstatus der Bevölkerung bei Coronaviren. Nach Reutlingen und Freiburg in Baden-Württemberg sei Aachen die dritte Testregion, sagte der Koordinator der Studie, Prof. Gérard Krause, am Montag in Aachen. Bis zu 3000 Menschen in der Region sollen bis zum 20. Oktober bei der Antikörperstudie untersucht werden, sagte der Leiter der Abteilung Epidemiologie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig. Nach dem Kreis Heinsberg war die Städteregion Aachen zu Beginn der Coronavirus-Pandemie im Frühjahr besonders betroffen.

  • Studie

    Di., 18.08.2020

    Covid-19 erhöht das Risiko für Nierenversagen

    Eine Covid-19-Erkrankung kann auch zu Nierenversagen führen. Daher regten Forscher an, bei der Behandlung von Corona-Patienten frühzeitig auf Organbeteiligungen zu achten.

    Covid-19 kann nicht nur die Lunge schädigen, sondern andere Organe ebenfalls. So breiten sich Coronaviren oft auch in den Nieren aus. Damit steigt die Gefahr eines Nierenversagens. Das zeigt eine Studie der Uniklinikums Eppendorf.

  • Krankheiten

    Di., 21.07.2020

    Antikörper gegen Coronaviren sorgen vermutlich für Immunität

    Ulf Dittmer, Direktor des Instituts für Virologie der Uniklinik Essen, arbeitet in einem Labor an der sogenannten PCR-Maschine.

    Essen/Wuhan (dpa) - Corona-Patienten haben einer Studie zufolge in vielen Fällen dauerhaft so viele Antikörper, dass eine erneute Infektion mit dem Virus vermutlich abgewehrt werden kann. Zu diesem Ergebnis kommt eine noch unveröffentlichte Studie an 327 Covid-19-Patienten im chinesischen Wuhan, die zu den weltweit ersten infizierten Erkrankten gehören. Bei mehr als 80 Prozent der Patienten seien sechs Monate nach ihrer Erkrankung noch biologisch aktive Antikörper nachgewiesen worden, die fähig seien, das Virus unschädlich zu machen, sagte der Virologe Ulf Dittmer, Direktor des Instituts für Virologie der Uniklinik Essen.

  • Gesundheit

    Do., 09.04.2020

    Hygiene-Experte: Hände waschen löst Coronaviren gut ab

    Prof. Martin Exner, Bonner Infektionsschutzexperte, bei einer Pressekonferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Bonner Infektionsschutzexperte Martin Exner hat die Bedeutung von Hygienemaßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus unterstrichen. Das Virus könne über einen langen Zeitraum auch auf Flächen überleben, sagte der Wissenschaftler am Donnerstag in Düsseldorf bei der Vorstellung von Zwischenergebnissen einer Corona-Feldstudie, die im besonderes betroffenen Kreis Heinsberg durchgeführt wird. Um eine Corona-Infektion auszulösen, müsse das Virus aber in die Schleimhäute gelangen - etwa über Mund oder Augen. Daher sei es wichtig, dass die Bevölkerung lerne, mit den Risiken angemessen umzugehen.

  • Einsatzbereitschaft bleibt gesichert

    Mi., 25.03.2020

    Wie sich die Feuerwehr vor Coronaviren & Co. schützt

    Manfred Overbeck öffnet den Blick in den Hygienecontainer des Löschzugs Senden. In dem Vorratsbehälter befinden sich Schutzkleidung und Wechselwäsche, für den Fall, dass die Dienstkleidung nach einem Einsatz kontaminiert sein könnte.

    Mit umfangreichen Sicherheitsmaßen und klaren Dienstanweisungen schützt sich die Feuerwehr bei Einsätzen vor dem Coronavirus, aber auch vor anderen Gefahrenquellen wie zum Beispiel Asbeststaub. Sogenannte Pandemie-Sets gehören schon längst zur Standardausrüstung der Löschzüge.

  • Millionen Nutzer

    Mi., 25.03.2020

    17-Jähriger betreibt Website zum Coronavirus

    «Natürlich ahnte ich da nicht, wie groß das Virus und meine Webseite werden»:Avi Schiffmann.

    Ein Teenager in den USA betreibt eine der meistbesuchten Coronavirus-Webseiten weltweit. Bereits seit Dezember stellt der 17-Jährige Zahlen und Fakten zusammen. Er wollte einfach etwas «Cooles» machen, sagt der Schüler.

  • Coronavirus

    Mi., 25.03.2020

    VfL Wolfsburg trainiert trotz verlängerter Spielpause weiter

    Wolfsburgs Coach Oliver Glasner trainiert mit seinen Spielern weiter.

    Wolfsburg (dpa) - Trotz der Entscheidung des DFL-Präsidiums, den Spielbetrieb in der Fußball-Bundesliga vorerst bis zum 30. April aussetzen zu wollen, trainiert der VfL Wolfsburg weiter.

  • Coronavirus

    Mi., 25.03.2020

    Messi spendet eine Million Euro an zwei Krankenhäuser

    Barcelonas Superstar Lionel Messi hat Geld an Krankenhäuser gespendet.

    Barcelona (dpa) - Für den Kampf gegen das Coronavirus hat Barça-Star Lionel Messi einem Medienbericht zufolge eine Million Euro an zwei Krankenhäuser gespendet - eines in der katalanischen Metropole und ein anderes in seiner argentinischen Heimat.

  • Tipps der Caritas-Beratungsstelle

    Mi., 25.03.2020

    Mit Kindern über Corona sprechen

    Gegen Angst hilft auch Kindern gute Information.

    Was für die Erwachsenen schon schwer zu begreifen ist, ist auch für Kinder nicht leicht. Wie erklärt man Kindern das Phänomen Coronavirus und seine Folgen? Die Caritas-Beratungsstelle gibt Tipps.