Cyberspionage



Alles zum Schlagwort "Cyberspionage"


  • Angriff aus China?

    Mi., 24.07.2019

    Mehrere Dax-Konzerne waren über Jahre Ziel von Hackern

    Mehrere deutsche Konzerne sind in der Vergangenheit von Hackern ausgespäht worden (Symbolbild).

    Cyberspionage gilt als wachsende Gefahr auch für Unternehmen. Im Softwarecode mutmaßlich chinesischer Hacker wurden nun Namen auch deutscher Firmen entdeckt. Einige der Fälle waren bereits bekannt.

  • Angreifer aus China vermutet

    Do., 08.12.2016

    Thyssenkrupp-Hack wühlt Angst vor Cyberspionage auf

    Die Methoden der Hacker haben sich bemerkenswert wenig verändert: Sie setzen auf fingierte E-Mails mit präparierten Anhängen, die nach einem Klick Schadsoftware auf einen PC laden.

    Hacker-Angriffe, bei denen Firmengeheimnisse im Visier stehen, sind an sich nichts Neues. Doch der teilweise Erfolg der Attacke auf den deutschen Industrieriesen Thyssenkrupp nach Jahren von Warnungen und Gegenmaßnahmen zeigt, wie hart die Abwehr ist.

  • International

    Fr., 25.09.2015

    USA und China: Fortschritt im Kampf gegen Cyberspionage

    Washington (dpa) - Die USA und China haben einen wichtigen Fortschritt im Kampf gegen Cyberspionage erzielt. Beide Länder hätten vereinbart, dass sie den Diebstahl geistigen Eigentums und Firmenbesitzes im Cyberspace unterlassen wollten, sagte US-Präsident Barack Obama in Washington bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Chinas Präsident Xi Jinping. Nun soll ein zwischen den USA und China vereinbarter, hochrangiger und ständiger Dialogprozess sicherstellen, dass die getroffenen Vereinbarungen eingehalten werden.

  • Geheimdienste

    Sa., 22.11.2014

    Lauschangriff auf Merkels Handy: Verfahren laut «Focus» vor Einstellung

    München (dpa) - Die Bundesanwaltschaft will das Ermittlungsverfahren wegen des mutmaßlichen Lauschangriffs auf das Mobiltelefon von Kanzlerin Angela Merkel laut «Focus» einstellen. Dies habe das Fachreferat Cyberspionage im Verfahren gegen den US-Geheimdienst NSA vorgeschlagen. Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf Quellen im Bundesjustizministerium. Die Bundesanwaltschaft wollte den Bericht nicht bestätigen.Das Verfahren sei noch offen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur.

  • Geheimdienste

    Sa., 22.11.2014

    «Focus»: Verfahren wegen Abhörens von Merkel-Handy vor Einstellung

    München (dpa) - Die Bundesanwaltschaft will das Ermittlungsverfahren wegen des mutmaßlichen Lauschangriffs auf das Handy von Kanzlerin Merkel laut «Focus» einstellen. Das Fachreferat Cyberspionage habe im Verfahren gegen den US-Geheimdienst NSA eine Einstellungsverfügung verfasst, meldet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf Quellen im Bundesjustizministerium. Auch sechs Monate nach Beginn der Ermittlungen gebe es keinen seriösen Beweis für einen gezielten Lauschangriff der NSA auf Merkels Handy.

  • Internet

    Di., 20.05.2014

    Streit um Cyberspionage: China bestellt US-Botschafter ein

    Peking (dpa) - Im Streit um neue Vorwürfe der USA wegen chinesischer Internetspionage hat China den amerikanischen Botschafter in Peking ins Außenministerium einbestellt. Vizeaußenminister Zheng Zeguang habe dem Botschafter den chinesischen Protest gegen die Anklage von fünf chinesischen Militäroffizieren wegen Internetangriffen und Wirtschaftsspionage in den USA übermittelt, so das Außenministerium. Ein Sprecher bestritt die Vorwürfe der USA und warf Washington seinerseits weitreichende Schnüffeleien vor. China setzte seine Mitarbeit in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe zur Cybersicherheit aus.

  • Internet

    Di., 20.05.2014

    USA verklagen chinesische Militärhacker wegen Wirtschaftsspionage

    Washington (dpa) - Die USA machen im Streit mit China um Industriespionage ernst und klagen fünf mutmaßliche Hacker der Volksbefreiungsarmee wegen Cyberspionage an. Demonstrativ trug Justizminister Eric Holder die Klage öffentlich vor. Die Verdächtigen seien in Computer amerikanischer Unternehmen eingedrungen und hätten Geschäftsgeheimnisse gestohlen. China reagierte gelassen. Das Außenministerium in Peking sprach laut US-Medien von reiner Erfindung und nannte die Vorwürfe absurd.

  • Internet

    Mo., 19.05.2014

    USA klagen laut NBC chinesische Regierungsbeamte für Cyberspionage an

    Washington (dpa) - Das US-Justizministerium hat laut einem Bericht des US-Fernsehsenders NBC mehrere chinesische Regierungsmitarbeiter mit dem Vorwurf der Internetspionage angeklagt. Washington werfe den Verdächtigen vor, Handelsgeheimnisse gestohlen zu haben, hieß es in dem Bericht. Justizminister Eric Holder kündigte eine Pressekonferenz an, um ein Strafverfahren «in einem Fall der nationalen Sicherheit» bekanntzugeben. Laut NBC ist es das erste Mal, dass die USA aufgrund von Cyberspionage strafrechtlich gegen einen anderen Staat vorgehen.

  • Politik

    Sa., 01.06.2013

    US-Verteidigungsminister kritisiert China wegen Cyberangriffen

    Die Hacker sollen Baupläne wichtiger US-Waffensysteme entwendet haben. Archiv Foto: Oliver Berg

    Singapur (dpa) - US-Verteidigungsminister Chuck Hagel hat China wegen wiederholter Cyberangriffe auf Einrichtungen in den USA kritisiert. Das Land stecke hinter einer langen Kette von Cyberattacken, Cyberspionage, Sabotage und Hackerangriffen, sagte Hagel beim Shangri-La-Dialog in Singapur.

  • Politik

    Di., 07.05.2013

    USA bezichtigen China der Cyberspionage

    Quellcode auf einem Bildschirm: Die USA haben ihre Vorwürfe verschärft, chinesische Behörden steckten hinter einer Welle von Hacker-Angriffen in Amerika. Foto: Oliver Berg/Archiv

    Washington/Peking (dpa) - Die neuen Vorwürfe der USA über Cyberspionage aus China belasten das Verhältnis der beiden größten Wirtschaftsmächte. Das Pentagon wirft chinesischen Stellen vor, hinter der Welle von Hacker-Angriffen in Amerika zu stecken.