Datenmenge



Alles zum Schlagwort "Datenmenge"


  • Anklage mit grausamen Details

    Mi., 29.04.2020

    Erster Prozess im Missbrauchskomplex

    Im Missbrauchskomplex Bergisch-Gladbach begann vor dem Landgericht Mönchengladbach der landesweit erste Prozess gegen zwei Angeklagte.

    Immer wieder sollen zwei Angeklagte Kinder missbraucht - und sich darüber mit anderen Pädophilen im Internet ausgetauscht haben. Seit Monaten wertet die Polizei riesige Datenmengen eines Ermittlungskomplexes aus.

  • Prozesse

    Mi., 29.04.2020

    Erster Prozess im Missbrauchskomplex: Mit grausamen Details

    Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel.

    Immer wieder sollen zwei Angeklagte Kinder missbraucht - und sich darüber mit anderen Pädophilen im Internet ausgetauscht haben. Seit Monaten wertet die Polizei riesige Datenmengen eines Ermittlungskomplexes aus, der von Bergisch Gladbach aus Kreise zog.

  • Entlastung der Netze

    Do., 19.03.2020

    Coronakrise: Netflix drosselt Datenübermittlung in Europa

    Für 30 Tage wird Netflix die Datenmengen in seinem Video-Streamingdienst in Europa drosseln.

    Los Gatos/Brüssel (dpa) - Netflix wird die Datenmengen in seinem Video-Streamingdienst in Europa zunächst für 30 Tage drosseln, um die Netze in der Coronavirus-Krise zu entlasten. Der Marktführer reagiert damit auf einen Aufruf von EU-Kommissar Thierry Breton.

  • Filesharing

    Fr., 13.03.2020

    Kostenlose Clouds fordern ihren Preis

    Sensible Daten, die man per Filesharing-Dienst teilt, verschlüsselt man besser selbst.

    Sollen große Datenmengen wie digitale Foto-Alben oder Videos ausgetauscht werden, sind E-Mails kein geeignetes Mittel. Besser sind Onlinespeicher-Dienste. Doch der Preis für diesen Weg kann hoch sein.

  • USB-Sticks überreicht

    Mo., 09.12.2019

    Speichermedien für die Bewerbungen

    Daniela Klaas überreichte für die Firma Klaas die Speichermedien an die Profilschüler.

    Sie sind klein und leicht mitzunehmen. Auf ihnen lassen sich große Datenmengen speichern. Vor allen Dingen werden sie für Bewerbungsunterlagen genutzt.

  • Enorme Datenmengen

    Mo., 25.11.2019

    LKA-Chef: Fall Bergisch Gladbach wohl größer als Fall Lügde

    Fotos und Videos vom Missbrauch sollen in Chat-Gruppen mit bis zu 1800 Mitgliedern verbreitet worden sein.

    1800 Menschen tauschen sich in einem Chat über Kindesmissbrauch aus, tauschen Fotos davon - diese Masse an Tätern und Opfern macht die Ermittler aus NRW sprachlos. Laut Landeskriminalamt steht man erst am Anfang. Fake-Bilder sollen den Fahndern künftig helfen.

  • Kriminalität

    Mi., 29.05.2019

    Sichtung von Kinderpornografie: LKA stellt Externe ein

    Weil die Polizei mit immer größeren Datenmengen an Kinderpornografie konfrontiert wird, stellt das Landeskriminalamt in NRW jetzt auch externe Mitarbeiter ein, die Bilder und Videos sichten. Sie sollen ein aufwendiges Auswahlverfahren durchlaufen.

  • Zugang zu riesigen Datenmengen

    Do., 13.09.2018

    Britische Massenüberwachung von Internet-Daten rechtswidrig

    Das System, mit dem sich der britische Geheimdienst Zugang zu riesigen Datenmengen verschaffte, habe gegen das Recht auf Privatleben und auf freie Meinungsäußerung verstoßen, heißt es in dem Urteil.

    Nach den Enthüllungen von Edward Snowden war die Empörung groß: Der britische Geheimdienst zweigte riesige Mengen von Kommunikationsdaten ab und filterte sie auf Terrorhinweise. Das hätte so nicht geschehen dürfen. Aber: Sind Rechte von Internetnutzern heute besser geschützt?

  • Statistik abrufen

    Do., 28.06.2018

    Windows zählt den Datenverbrauch mit

    Wer wissen möchte, welche Datenmengen Windows verbraucht, der muss in der Eingabeaufforderung «netstat -e» eingeben.

    Welche Datenmengen verbraucht Windows im Verlauf einer Sitzung? Das können Nutzer ganz einfach über die Eingabeaufforderung mit einem Befehl abfragen. Und so geht's.

  • Schnelles Internet

    Mi., 20.09.2017

    Technische Revolution stockt noch

    Highspeed im Internet sollen Glasfaserkabel bringen. Bis alle Haushalte von leistungsstarken Glasfasersträngen profitieren, die nicht nur bis zu den Verteilerkästen, sondern bis ins Haus reichen, werden in Münster noch Jahre vergehen.

    Schnelles Internet ist noch nicht überall in der Stadt selbstverständlich. Ob im Unternehmen oder zu Hause – ohne schnelles Internet haken die moderne Kommunikation und der Austausch großer Datenmengen. Deshalb wird von vielen der Ausbau des Glasfasernetzes in Münster sehnsüchtig verfolgt.