Datenschutz



Alles zum Schlagwort "Datenschutz"


  • Datenschutz vs. Kindeswohl

    So., 22.11.2020

    Kampf gegen Kindesmissbrauch gefährdet?

    Facebook benutzt das Programm Photo-DNA in all seinen Apps «um bekanntes Kindesmissbrauchsmaterial zu finden und es schnell zu löschen».

    Das Internet kann viel Leid anrichten - etwa wenn Fotos und Videos missbrauchter Kinder verbreitet werden. Im Kampf dagegen bekommen Ermittler bislang viele Hinweise von Facebook, Google und Co. Der Nebeneffekt eines EU-Gesetzes könnte das bald unmöglich machen.

  • Fast 20 Millionen Kilometer

    Sa., 14.11.2020

    «Pixel-Burka» und Datenschutz: 10 Jahre Google Street View

    Ein Kameraauto des Internetdiensteanbieters Google fährt durch Berlin.

    Vor zehn Jahren diskutierte ganz Deutschland hitzig darüber, wie man die Privatsphäre in der digitalen Welt retten kann. Der Streit entzündete sich an den Kamera-Autos, die für Google Häuserfassaden fotografierten. Kritiker von damals sehen inzwischen andere Risiken.

  • Internet

    Mi., 04.11.2020

    Natalia Wörner: Datenschutz im Netz ein «brennendes Thema»

    Natalia Wörner findet die personenbezogene Werbung gruselig.

    Daten, digitale Kontrolle, Macht: In der neuen Folge von «Die Diplomatin» geht es um brennende Fragen. Und wie sieht Hauptdarstellerin Natalia Wörner den Datenschutz?

  • Arbeits- und Datenschutz

    Fr., 23.10.2020

    Darf der Arbeitgeber das Homeoffice kontrollieren?

    Möchte der Arbeitgeber kontrollieren, ob im Homeoffice Arbeits- und Datenschutzbestimmungen eingehalten werden, braucht er immer die Erlaubnis des Arbeitnehmers.

    Vertrauen muss sein, Kontrolle ist besser? Geht es den Arbeitgeber etwas an, wie seine Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten?

  • Datenschutzbeauftragter

    Mi., 16.09.2020

    Der E-Patientenakte drohen Datenschutz-Warnungen

    Ulrich Kelber (SPD) ist der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).

    Röntgenbilder, Impfungen: Eigene Gesundheitsdaten sollen Patienten bald auch digital parat haben können. Ein amtliches Gütesiegel für Datenschutz gibt es für die neue Anwendung aber nicht - im Gegenteil.

  • Studie

    Di., 08.09.2020

    Verbraucher wollen online über Datenschutz entscheiden

    Verbraucher wollen im Internet am liebsten individuell ihre Daten verwalten und prüfen.

    Bereits vor zwei Jahren wurde der Datenschutz im Internet gestärkt. Eine Studie untersucht nun, wie die neuen Regeln bei den Nutzern ankommen und wo Verbesserungsbedarf besteht.

  • Studie

    Mo., 07.09.2020

    Verbraucher wollen online über Datenschutz entscheiden

    Ein Button zu «Datenschutz und Sicherheit» auf einer Internetseite. Die allermeisten Verbraucher befürworten individuelle Einstellungsmöglichkeiten und datensparsame Voreinstellungen.

    Berlin (dpa) - Die meisten Verbraucher möchten nach einer Untersuchung im Auftrag des Bundesjustizministeriums online Wahlmöglichkeiten beim Datenschutz haben.

  • Datenschutz

    Do., 16.07.2020

    EuGH kippt EU-US-Datenschutzvereinbarung «Privacy Shield»

    Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof hat die EU-US-Datenschutzvereinbarung «Privacy Shield» gekippt. Allerdings können Nutzerdaten von EU-Bürgern weiterhin auf Basis sogenannter Standardvertragsklauseln in die USA und andere Staaten übertragen werden, wie die Luxemburger Richter am Donnerstag entschieden. In dem Verfahren geht es um den Rechtsstreit des österreichischen Juristen Max Schrems gegen Facebook.

  • IT-Sicherheitsexperte über Corona-Warn-App

    Mo., 13.07.2020

    „Mit Blick auf den Datenschutz ist sie einwandfrei“

    IT-Sicherheitsexperte über Corona-Warn-App: „Mit Blick auf den Datenschutz ist sie einwandfrei“

    Die Corona-Warn-App will vor allem eins: Infektionsketten unterbrechen. Wie genau sie funktioniert und warum sie datenschutzrechtlich unbedenklich ist, erklärt der IT-Sicherheitsexperte Prof. Dr. Sebastian Schinzel.

  • Spahns zentrales Vorhaben

    Fr., 03.07.2020

    E-Patientenakte kommt voran - Kritik beim Datenschutz

    Ab 1. Januar 2021 soll eine elektronische Patientenakte (ePA) als freiwilliges Angebot für alle Versicherten starten.

    Röntgenbilder, Befunde, Impfungen: Wichtige Daten für den nächsten Praxisbesuch sollen Patienten bald auch digital parat haben können. Weitere Details sind nun besiegelt - manche stoßen aber auf Protest.