Dax-Konzerne



Alles zum Schlagwort "Dax-Konzerne"


  • Angriff aus China?

    Mi., 24.07.2019

    Mehrere Dax-Konzerne waren über Jahre Ziel von Hackern

    Mehrere deutsche Konzerne sind in der Vergangenheit von Hackern ausgespäht worden (Symbolbild).

    Cyberspionage gilt als wachsende Gefahr auch für Unternehmen. Im Softwarecode mutmaßlich chinesischer Hacker wurden nun Namen auch deutscher Firmen entdeckt. Einige der Fälle waren bereits bekannt.

  • Leichter Anstieg

    Mi., 26.06.2019

    Studie: Immer mehr Dax-Aktien in ausländischer Hand

    Blick in den Handelssaal der Frankfurter Wertpapierbörse. 55 Prozent der Anteile der 30 Konzerne in der ersten deutschen Börsenliga lassen sich Anlegern aus dem Ausland zuordnen.

    Bei Deutschlands Top-Konzernen wird im Schnitt jede zweite Aktie von Investoren im Ausland gehalten - Tendenz steigend.

  • Gewaltige Gehaltsschere

    Di., 11.06.2019

    Dax-Vorstände verdienen 52 Mal so viel wie ihre Angestellten

    Spitzenverdiener war erneut SAP-Chef Bill McDermott mit einer Gesamtvergütung von 10,8 Millionen Euro.

    Das Gehaltsgefälle in der ersten deutschen Börsenliga ist in manchen Unternehmen gewaltig. Aktionärsvertreter fordern Wachsamkeit von den Aufsichtsräten, damit Vorstandsgehälter nicht aus dem Ruder laufen. Allerdings sind die Dimensionen in anderen Staaten noch ganz andere.

  • Studie

    Mo., 29.04.2019

    Rekordvergütung für Aufsichtsratschefs von Dax-Konzernen

    Deutsche-Bank-Chefaufseher Paul Achleitner war im vergangenen Jahr erneut Spitzenverdiener unter den Aufsichtsratschefs.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Chefkontrolleure der deutschen Dax-Konzerne haben 2018 einer Studie zufolge so viel verdient wie nie zuvor.

  • Börsen

    Mo., 29.04.2019

    Rekordvergütung für Aufsichtsratschefs von Dax-Konzernen

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Chefkontrolleure der deutschen Dax-Konzerne haben 2018 einer Studie zufolge so viel verdient wie nie zuvor. Die durchschnittliche Gesamtvergütung der Aufsichtsratsvorsitzenden stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3,9 Prozent auf den Rekordwert von 424 000 Euro. Das geht aus einer Auswertung des Beratungsunternehmens hkp hervor. Spitzenverdiener war erneut Deutsche-Bank-Chefaufseher Paul Achleitner mit gut 858 000 Euro. Dahinter folgen BMW-Aufsichtsratschef Norbert Reithofer und Fresenius-Chefkontrolleur Gerd Krick mit je 640 000 Euro.

  • Beschäftigte und Umsatz

    Mo., 29.04.2019

    Familienunternehmen wachsen stärker als Dax-Konzerne

    Der Studie zufolge werden mehr als 90 Prozent der privaten Wirtschaftsunternehmen in Deutschland von Familien kontrolliert, 86 Prozent sind eigentümergeführte Familienunternehmen.

    Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Mit einer neuen Studie soll dieser Satz untermauert werden - und zielt damit auch auf die Diskussion rund um die Industriestrategie des Wirtschaftsministers.

  • Mittelstand

    Mo., 29.04.2019

    Familienunternehmen wachsen stärker als Dax-Konzerne

    München (dpa) - Deutsche Familienunternehmen sind in den vergangenen Jahren einer Studie zufolge deutlich stärker gewachsen als die großen Dax-Konzerne. Bei den größten 500 Familienunternehmen stieg die Beschäftigung in den Jahren 2007 bis 2016 um 27 Prozent auf 2,54 Millionen Menschen. Das geht aus einer Analyse des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung hervor. Demnach konnten die 27 Dax-Unternehmen, die keine Familienunternehmen sind, die Beschäftigung nur um vier Prozent auf 1,55 Millionen steigern.

  • Studie der Allbright Stiftung

    Fr., 11.05.2018

    Frauen in Führungspositionen: Dax-Konzerne sind Schlusslicht

    Einer Studie zufolge sind nur 12 Prozent der Vorstandsmitglieder der 30 Dax-Konzerne weiblich.

    Die Topetage vieler deutscher Konzerne ist immer noch eine Männerdomäne. In anderen Ländern sitzen deutlich mehr Frauen im Vorstand - obwohl die Rahmenbedingungen nicht unbedingt besser sind.

  • Im Durchschnitt 408.000 Euro

    Do., 26.04.2018

    Studie: Rekordvergütung für Dax-Aufsichtsratschefs

    Die Vergütung der Aufsichtsratsvorsitzenden stieg erneut stärker als die der Dax-Vorstandschefs.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Chefkontrolleure von Deutschlands Börsenschwergewichten haben im vergangenen Jahr einer Studie zufolge so viel verdient wie nie zuvor.

  • Studie

    Mi., 25.04.2018

    Dax weiter mehrheitlich in ausländischer Hand

    Frankfurter Börse: Händler verfolgen auf ihren Monitoren im Handelssaal der Börse die Kursentwicklung.

    Deutschlands Börsenschwergewichte sind bei ausländischen Investoren beliebt. Mehr als jede zweite Aktie der Dax-Konzerne ist in ihrem Besitz. Privatanleger haben wenig von den Ausschüttungen in Rekordhöhe.