Delfinarium



Alles zum Schlagwort "Delfinarium"


  • Tiershows

    Mi., 02.10.2019

    Tripadvisor stoppt Ticketverkauf für Delfinarien und Co.

    Einige deutsche Reiseveranstalter haben schon länger Orcashows aus dem Ausflugsprogramm genommen.

    Tiershows mit Delfinen und Walen stehen in der Kritik. Die Haltung der Meerestiere in Gefangenschaft ist nicht artgerecht. Die Reiseplattform Tripadvisor reagiert.

  • Trump bleibt versöhnlich

    Fr., 26.04.2019

    Nach Gipfel mit Putin: Nordkoreas Machthaber Kim warnt USA

    Trump bleibt versöhnlich: Nach Gipfel mit Putin: Nordkoreas Machthaber Kim warnt USA

    Nordkoreas Machthaber spart sich in Wladiwostok den Besuch des Theaters und eines Delfinariums. Dafür sendet Kim nach seinem Treffen mit dem russischen Präsidenten eine klare Botschaft an Washington.

  • Tiere

    Mo., 18.09.2017

    Delfinbaby in Duisburg plötzlich gestorben

    Duisburg (dpa/lnw) - Ein neun Tage altes Delfinbaby ist am Sonntag im Delfinarium des Duisburger Zoos plötzlich gestorben. Der Tod des kleinen Bullen sei für Ärzte und Pfleger des Zoos sehr überraschend und unerwartet gekommen, sagte Tierärztin Kerstin Ternes am Montag auf Anfrage. Sie hatte dem am 9. September geborenen, noch namenlosen Jungtier nur eine halbe Stunde zuvor noch Blut abgenommen und es untersucht. «Alle Werte waren völlig ok.»

  • Wissenschaft

    Mi., 20.05.2015

    Delfinjagd: Japanische Aquarien geben Kritik nach

    Delfine in einem Aquarium in Japan.

    Fischer in Japan machen brutal Jagd auf Tausende Delfine. Einzelne Exemplare verkaufen sie für viel Geld an Delfinarien in Japan und anderen Ländern. Den Rest schlachten sie ab. Jetzt gibt Japan der weltweiten Kritik nach. Ein Ende der Jagd bedeutet das nicht.

  • Konflikte

    Fr., 23.05.2014

    Was hängt denn da?

    Was hängt denn da? Kinder betrachten Delfine an der Scheibe des Nürnberger Delfinariums. Foto: Daniel Karmann

    Was hängt denn da? Kinder betrachten Delfine an der Scheibe des Nürnberger Delfinariums. Foto: Daniel Karmann

  • Landtag

    Mo., 28.04.2014

    Piraten und Tierschützer fordern Verbot für Delfinarien

    Piraten und Tierschützer fordern Verbot für Delfinarien.Foto: R.Weihrauch/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Tierschützer und die Landtagsfraktion der Piraten haben die Landesregierung aufgefordert, die Delfinhaltung in nordrhein-westfälischen Zoos zu verbieten. In einer Expertenanhörung im Naturschutzausschuss des Düsseldorfer Landtags widersprachen am Montag allerdings mehrere Wissenschaftler der Behauptung, dass Delfinarien Tierquälerei seien. Dafür gebe es keinerlei wissenschaftliche Beweise, sagte der Meeresbiologe Prof. Vincent Janik von der britischen Universität St. Andrews. In Deutschland gibt es nur noch zwei Delfinarien in Duisburg und in Nürnberg. Hier seien die Mindestanforderungen für die Haltung mehr als erfüllt, sagte Janik. Tierschützer bezeichneten die Haltung hingegen als nicht artgerecht.

  • Tiere

    Mo., 20.01.2014

    Japan schlachtet erneut Delfine ab

    Trotz der weltweiten Proteste setzen die Japaner die Jagd auf Delfine fort. Foto: Sea Shepherd Conservation

    Taiji (dpa) - Ungeachtet weltweiter Proteste schlachtet Japan erneut Delfine ab. Im Zuge der laufenden Jagdsaison haben Fischer im Walfangdorf Taiji nach Angaben von Tierschützern etwa 250 der kleinen Meeressäuger eingetrieben.

  • Mit Seelöwen auf der Erfolgswelle

    Di., 30.07.2013

    Allwetterzoo: Robben stehlen abgetauchten Delfinen die Show

    Die neun Seelöwen im früheren Delfinarium sind die neue Attraktion im Allwetterzoo. Die putzigen Meerestiere begeistern in ihrer ersten Sommersaison und haben den Delfinen, die in die Niederlande abgetaucht sind, längst die Show gestohlen.

  • Neues Seelöwen-Aquarium im Zoo ein Erfolg

    Mi., 05.06.2013

    Ansturm auf „Robbenhaven“

    Wo bis vor einigen Monaten Delfine ihre Kunststücke zeigten, schwimmen nun Seelöwen in „Robbenhaven“.

    Die Trauer über den Abzug der Delfine hält sich bei den Verantwortlichen im Allwetterzoo in Grenzen. Seit im neuen Aquarium „Robbenhaven“ Seelöwen ihr Können zeigen, haben die Besucherzahlen sogar noch zugelegt. Dies berichtet Zoo-Chef Adler.

  • NRW

    Di., 05.02.2013

    Keine Delfine mehr im Allwetterzoo

    NRW : Keine Delfine mehr im Allwetterzoo

    Münster (dpa/lnw) - Der Zoo in Münster zeigt keine Delfine mehr. Die drei Großen Tümmler hätten das Delfinarium verlassen, teilte der Allwetterzoo am Dienstag mit. Die Tiere leben künftig 200 Kilometer entfernt im niederländischen Harderwijk am Ijsselmeer. Damit ging die zuletzt von Tierschützern stark kritisierte Haltung von Delfinen in Münster nach fast 40 Jahren zu Ende. Die trainierten Meeressäugetiere traten vor Publikum auf, warfen Ringe und Bälle und schossen mehrere Meter hoch aus dem Wasser. Der Zoo hatte 2010 beschlossen, die Haltung aufzugeben, weil sie nicht zum Gesamtbild passe. Nun sollen ausschließlich Robben gezeigt werden. In der noch umzubauenden Anlage soll es dann um das Thema sauberes Meer gehen. Nur die Zoos in Duisburg und in Nürnberg haben noch Delfinarien.