Denkmaltag



Alles zum Schlagwort "Denkmaltag"


  • Radtour des Heimatvereins nach Hiddingsel

    Do., 24.09.2020

    Auf der Spur von Bildhauer Frerichmann

    Urgestein Heribert Windau aus Hiddingsel am Ehrenmal St. Georg im Ortskern.

    Mit Heribert Windau, einem Urgestein der Hiddingseler Ortsgeschichte, hatten die Heimatfreunde Senden und ihre Gäste genau den richtigen Führer für den Denkmaltag ausgesucht.

  • „Tag des offenen Denkmals“

    Mo., 09.09.2019

    Am Pantaleonplatz sollten einst Hochhäuser stehen

    Gunnar Teske (r.) hatte allerhand über den Roxeler Pantaleonplatz und die dortige Villa Höping zu berichten.

    Ums Roxeler Ortszentrum ging es bei einem interessanten Rundgang, der dort anlässlich des bundesweiten Denkmaltags angeboten wurde.

  • Denkmaltag bringt Leben in das historische Gemäuer

    Mo., 09.09.2019

    Bispinghof ganz kreativ

    Opernsänger Plamen Hidjov und seine Ehefrau Anna Tyksinska-Hidzowa (r.stehend) stellten ihr Gesangslabor vor. Im Herrenhaus war eine Gemäldeausstellung (kl. Bild) der Künstlerin Margarethe Hunke-Untied zu sehen.

    Zum Tag des offenen Denkmals gab es für die Besucher auf dem Bispinghof wieder Gelegenheit, den alten Speicher, der hauptsächlich vom Förderverein genutzt wird, und das Herrenhaus zu besichtigen. Viel Kreatives gab es zu sehen. Auch Mitmachen war gefragt.

  • Heimatverein Laer feiert den 20. Geburtstag seines Holskenmuseums am Denkmaltag mit Gästen

    Mo., 09.09.2019

    Tanzgruppe lässt die Holzschuhe klappern

    Die Tanzgruppe „Teeny TuS“ begeisterte die Besucher am „Tag des offenen Denkmals“ vor dem Holzschuhmuseum mit ihrem Auftritt.

    Am „Tag des offenen Denkmals“ öffnete der Heimatverein Laer sein Holskenmuseum, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiern kann. Die gute Gelegenheit, sich vor Ort umzusehen, nutzten nicht nur Laerer Bürger, sondern auch auswärtige Gäste. Sie erlebten ein buntes Programm und wurden sehr gastfreundlich empfangen.

  • Denkmaltag: Kein Ansturm im „Kittken“ und in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist

    Mo., 09.09.2019

    Rund 200 Besucher im Eiskeller

    Der Eiskeller war während des Denkmaltages in Altenberge am meisten nachgefragt. Manfred Leuker (kl. Foto) informierte über das Heimathaus.

    Insbesondere der Eiskeller und das Heimathaus waren am Tag des Denkmals begehrt. Zahlreiche Besucher wollten die Objekte einmal näher inspizieren.

  • Tag des offenen Denkmals

    Mo., 09.09.2019

    Stille Zeitzeugen sprechen

    Die Zeche Westfalen ist jedes Jahr dabei, wenn der „Tag des offenen Denkmals“ ansteht. Hoch hinaus führte Jörg Brehme seine große Gruppe auf einen der beiden Fördertürme von Schacht 1/2.

    Das war ein Denkmaltag der besonderen Art: Von Bilderschau bis Unternehmervilla reichte die Palette der offenen historischen Orte in Ahlen.

  • Denkmaltag am 8. September

    So., 18.08.2019

    Drei Bauwerke haben geöffnet

    Der Eiskeller kann am Denkmaltag von Besuchern in Augenschein genommen werden.

    Am 8. September (Sonntag) findet in Deutschland wieder der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Dieser bundesweite Denkmaltag steht unter dem Motto „Moderne: Umbrüche in Kunst und Architektur“. An diesem Tag sind die Türen von drei Denkmälern in der Gemeinde Altenberge für interessierte Bürger geöffnet.

  • „Tag des offenen Denkmals“

    Di., 13.08.2019

    Angebote in Roxel und Mecklenbeck

    Blick auf den Roxeler Pantaleonplatz mit dem schmucken einstigen Wohnhaus der Bauernfamilie Schulze Höping: Bei einer Führung wird Gunnar Teske vom Heimat- und Kulturkreis unter anderem mit der Gestaltung des Platzes in den 1970er-Jahren vertraut machen.

    Auch in Münsters Westen gibt es beim Denkmaltag am 8. September interessante Angebote: Haus Kump und der Pantaleonplatz stehen auf dem Programm.

  • „Tag des offenen Denkmals“

    Di., 13.08.2019

    Angebote in Roxel und Mecklenbeck

    Der aus dem Jahre 1549 stammende und vor einigen Jahren aufwendig restaurierte Speicher von Haus Kump in Mecklenbeck kann am Denkmaltag gleich an drei Terminen besichtigt werden.

    Auch in Münsters Westen gibt es beim Denkmaltag am 8. September interessante Angebote: Haus Kump und der Pantaleonplatz stehen auf dem Programm.

  • Denkmäler

    Mo., 12.08.2019

    Denkmaltag am 8. September: Thema sind revolutionäre Ideen

    Bonn (dpa/lnw) - Der bundesweite Tag des offenen Denkmals findet am 8. September statt. Das diesjährige Thema bezieht sich auf das Bauhaus-Jubiläum. Es laute «Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur», teilte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz am Montag in Bonn mit. «Vielerorts stehen revolutionäre Ideen oder der technische Fortschritt, die ein Denkmal ausmachen, im Fokus», erklärten die Koordinatoren. Viele Denkmale, die heute selbstverständlich erschienen, seien zu ihrer Entstehungszeit modern und revolutionär gewesen.