Deutschunterricht



Alles zum Schlagwort "Deutschunterricht"


  • Besuch in der Verbundschule

    Mi., 30.09.2020

    Bürgermeister im Deutschunterricht

    Die Klasse 6d der Verbundschule Everswinkel hatte Bürgermeister Sebastian Seidel zu Gast.

    Argumente austauschen und abwägen – das lernt die Klasse 6d der Verbundschule gerade im Deutschunterricht bei Lehrer Tim Lemke. Prominenter Besuch bei diesem Projekt jetzt: Bürgermeister Sebastian Seidel.

  • Pflichtlektüre im Deutschunterricht ist häufig historische Weltliteratur

    Do., 07.11.2019

    Immer diese alten Schinken

    Die zwei großen Koryphäen der deutschen Literatur, Schiller (r.) und Goethe, veröffentlichten ihre großen Werke um das Jahr 1800 herum. Der Einfluss bis heute ist immer noch präsent, auch außerhalb der Abiturprüfungen.

    Bei dem Gedanken an Deutschunterricht springen jedem wahrscheinlich sofort eine Vielzahl klassischer Lektüren von Goethes „Faust“, über Kafkas „Verwandlung“ bis hin zu Büchners „Woyzeck“ in den Kopf. Insbesondere in der Oberstufe wird der Deutschunterricht von Literaturklassikern dominiert. Dabei sind die Meinungen zu der großen Präsenz von Literatur im Lehrplan sehr zwiegespalten. Während sich einige Schüler mit den Werken so gar nicht identifizieren können, gehört für die anderen eine grundlegende Kenntnis der größten deutschen Stücke zum Allgemeinwissen dazu.

  • Klasse!-Projekt an der Gesamtschule

    Do., 07.03.2019

    Print-Zeitung und digitale Welten

    Die beiden Kurse 8cd E und 8cd G haben mit ihren Deutschlehrern Stefanie Richter und Ingo Münster Unterricht mit der Zeitung gemacht. Im Rahmen des Medienprojektes befragten die Jugendlichen eine Schulstunde lang WN-Redakteurin Doerthe Rayen.

    Deutschunterricht mit Zeitung – das ist mal eine Alternative. Unser Klasse-Projekt war jetzt in der Grevener Gesamtschule.

  • Gymnasiasten glänzen als Vorleser

    Fr., 07.12.2018

    Schmökern ist bei Schülern in

    Die erfolgreichen Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs am Gymnasium Gronau (v.l.): Rahel Bozkurt, Noelle Smoors, Sophie Böckers (Siegerin), Michelle Volbert, Lenny Leefken, Lucian Kreisel, Hasret Oflaz, dahinter Claudia Wittköpper (Lehrerin) und Laura Sodo.

    Klassenintern startete im Deutschunterricht der sechsten Klassen des Gronauer Gymnasiums der Vorlesewettbewerb. Zum Schul-Finale begrüßte Claudia Wittköpper die acht Schülerinnen und Schüler, die in ihren Klassen jeweils am erfolgreichsten waren.

  • Schulleiter Martin Flügel zur Diskussion um die Lernmethoden im Deutschunterricht

    Do., 20.09.2018

    „Halte die Studie für fragwürdig“

    Schulleiter und Deutschlehrer Martin Flügel hält nichts von der aktuellen Debatte um eine mögliche Rückkehr zum Fibelunterricht.

    Lernen Grundschüler die Rechtschreibung besser, wenn sie – so wie früher üblich – im Unterricht mit einer Fibel arbeiten? Eine aktuelle Studie legt dies nahe. Und trotzdem möchte Schulleiter und Deutschlehrer Martin Flügel auf keinen Fall die Uhren im Deutschunterricht wieder zurückdrehen.

  • Handball: Aktionstag in Lengerich

    Di., 13.03.2018

    „So habe ich noch nie geschwitzt“

    Hier sind es die Mädchen und Jungen der Klasse 5 b des Hannah-Arendt-Gymnasiums, die sich mit großen Spaß und Eifer an einer der aufgebauten Stationen austoben

    Statt Deutschunterricht Handballspielen. Das machte den Schülern des Lengericher Hannah-Arendt-Gymnasiums sichtbar viel Spaß. Zum zweiten Mal veranstaltete die HSG Hohne/Lengerich in Zusammenarbeit mit dem HAG einen Handballaktionstag in der Dreifachsporthalle.

  • Deutsch-Kurse für Flüchtlinge

    Mi., 29.11.2017

    Team des Sprachunterrichts erhält den Integrationspreis

    Unterricht im Pfarrhof. Rechts Elisabeth Baudry

    Der mit 900 Euro dotierte Integrationspreis geht an Elisabeth Baudry, Ursula Krabbe, Heinz Krabbe und Rudolf Nacke für das Projekt „Sprache ist eine Brücke zur Integration – Deutschunterricht für geflüchtete Menschen“.

  • Buchautorin Christine Schniedermann war vom Deutschunterricht in Wolbeck begeistert

    Di., 28.11.2017

    Verliebt ins Münsterland

    Die Autorin kommt aus dem Münsterland und ging in Wolbeck zur Schule.

    Marlene – Ende 30, verheiratet und dreifache Mutter – führt ein scheinbar idyllisches Leben in Münster: Halbtags berufstätig kümmert sie sich um Familie und Kinder, fährt die Kleinen zum Sport und backt Muffins für den Basar, während ihr Mann meist auf Dienstreise ist. Eines Tages lernt sie Nick kennen, einen gut aussehenden Mann aus New York, der ihr Leben gehörig durcheinanderwirbelt. . . „Verliebt, aber verheiratet“, heißt das zweite Buch von Christine Schniedermann, das gerade erschienen ist. „Es handelt von der großen Liebe, Veränderungen, Verantwortung und der Flucht vor einem manchmal nervigen Alltag“, erzählt die Autorin, die in Wolbeck ihre Wurzeln hat.

  • Deutschunterricht an Lüdinghauser Grundschulen

    Sa., 07.10.2017

    „Mama, ich kann schreiben!“

    Aller Anfang ist schwer: Schreiben zu lernen, fällt einigen Kindern leichter als anderen. Zurzeit wird in NRW nach der Methode von Jürgen Reichen gelehrt.

    Die aktuelle Diskussion, angestoßen von der neuen Schulministerin Yvonne Gebauer, um die an den Grundschulen in NRW angewandte Lernmethode „Lesen durch Schreiben“ finden die Lüdinghauser Grundschulleiter wenig zielführend.

  • Havixbeckerin hilft

    Fr., 16.06.2017

    Reha mit Deutschunterricht

    Hamad Hussein Nasar (l.) übt mit der Havixbeckerin Ingrid Adler (r.) Deutsch. Yilmaz Kaydu (Mitte) hilft gelegentlich beim Übersetzen.

    Ingrid Adler ist zufrieden mit ihrem Schüler: „Hussein lernt sehr schnell und ist wie ein trockener Schwamm, der alles aufnimmt. Er möchte unbedingt unsere Sprache lernen.“ Die beiden sitzen im Gemeinschaftsraum der Kurzzeitpflege der Raphaelsklinik und lernen Deutsch.