Dichtheitsprüfung



Alles zum Schlagwort "Dichtheitsprüfung"


  • Vorstoß von CDU und FDP zu privaten Abwasserkanälen in Wasserschutzgebieten

    Mo., 23.03.2020

    Neue Regelung zur Dichtheitsprüfung

    Die Dichtheitsprüfung privater Abwasserkanäle wird neu geregelt, so CDU-Ratsherr Bruno Kleine-Borgmann und Landtagsabgeordnete Simone Wendland.

    Eine Dichtheitsprüfung privater Abwasserkanäle in Wasserschutzgebieten ist nur noch in begründeten Verdachtsfällen, bei Neubauten und bei wesentlichen Veränderungen vorgeschrieben, sobald das Gesetz geändert ist, informiert die CDU.

  • Umwelt

    Mi., 04.03.2020

    Kanalkontrollpflichten für Hausbesitzer noch 2020 abschaffen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die turnusmäßige Dichtheitsprüfung für private Abwasserleitungen soll in Nordrhein-Westfalen noch in diesem Jahr abgeschafft werden. Das Landeskabinett habe bereits einen entsprechenden Verordnungsentwurf verabschiedet, teilte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf mit. Der Landtag muss diesem noch zustimmen.

  • Landesweites Treffen der Bürgerinitiativen

    Do., 13.02.2020

    Abschaffung der Straßenbaubeiträge gefordert

    Die BI-Sprecher Bernd Golisch (l.) und Roland Schmidt (r.) dankten den Landtagsabgeordneten Josef Hovenjürgen (2.v.l.) und Markus Dieckhoff für ihren Besuch.

    Die Dichtheitsprüfung privater Kanalanschlüsse, Straßenbaubeiträge und die Daseinsvorsorge waren Themen des Frühjahrstreffens der Bürgerinitiativen „Alles dicht in NRW“ in Havixbeck.

  • Dichtheitsprüfung

    Mi., 11.12.2019

    CDU und FDP schaffen verpflichtenden Kanal-Tüv weitgehend ab

    Eine bewegliche Kamera fährt bei einem Rohrreinigungsbetrieb in Wetter an der Ruhr (Ennepe-Ruhr-Kreis) durch ein Abwasserrohr.

    Es war ein großer Aufreger: Die Prüfung für alte Kanäle in NRW. Jetzt soll die kostenintensive Auflage gelockert werden.

  • Umwelt

    Mi., 11.12.2019

    Prüfung von Abwasserkanälen nur noch bei konkretem Verdacht

    Der nordrhein-westfälische Landtag debattiert zu aktuellen politischen Themen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die umstrittene Dichtheitsprüfung für private Abwasserleitungen in Nordrhein-Westfalen wird weitgehend abgeschafft. Die Kontrolle der Abwasserkanäle auf undichte Stellen soll in Wasserschutzgebieten nur noch bei Neubauten, wesentlichen Änderungen und in begründeten Verdachtsfällen vorgeschrieben werden. Das sieht ein Antrag der Regierungsfraktionen von CDU und FDP vor, über den der Landtag in der kommenden Woche beraten wird. Nach der geltenden Rechtslage hätten die Abwasserkanäle von nach dem 1. Januar 1965 gebauten Häusern bis Ende kommenden Jahres überprüft werden müssen. Das sollte dem Trinkwasserschutz dienen.

  • Abwasserkanäle

    Di., 21.05.2019

    NRW will Dichtheitsprüfung lockern

    Ein Arbeiter prüft, ob ein Kanalrohr dicht ist.

    Gute Nachrichten: Die Landesregierung will die verpflichtende Dichtheitsprüfung lockern. Abwasserkanäle sollen in Wasserschutzgebieten nur bei Verdacht kontrolliert werden.

  • BI „Alles dicht in Gronau“

    Do., 19.10.2017

    Dichtheitsprüfung: „Nicht zu früh freuen“

    Steht Hauseigentümern doch noch eine Dichtheitsprüfung der privaten Abwasserleitungen bevor? Die BI „Alles dicht in Gronau“ verweist auf eine Stellungnahme des Städte- und Gemeindebundes.

    Die Bürgerinitiative „Alles dicht in Gronau“ schaut kritisch auf die jüngsten Äußerungen des NRW Städte- und Gemeindebundes (StGB), der in einem Medienbericht zusammen mit der Verbraucherzentrale NRW zur angestrebten Novellierung des Landeswassergesetzes zur Dichtheitsprüfung privater Abwasserleitungen Position bezieht.

  • Dichtheitsprüfung

    Sa., 02.05.2015

    „Elegante Lösung“

    Nur noch 17 Immobilienbesitzer in der Wasserschutzzone II (westlich der Eper Straße) müssen nach einem Beschuss des Rates die Nachweispflicht über die Dichtheitsprüfung erfüllen. Die Kosten der Prüfung übernimmt die Stadt.

    Das Gros der Ratsmitglieder sah nach der Abstimmung am Mittwochabend das Thema „Dichtheitsprüfung“ als erledigt an. Es gibt aber auch immer noch Gegenstimmen.

  • Immobilien

    Do., 19.03.2015

    Dichtheitstest von Abwasserkanälen: Kommune gibt Auskunft

    Eine bewegliche Kamera fährt zur Inspektion durch ein Abwasserrohr: Wann die Dichtheit von Abwasserkanälen überprüft werden muss, regeln die Bundesländer, teils auch einzelne Kommunen.

    Abwasserleitungen müssen dicht sein. Für die Prüfung sind Hausbesitzer zuständig. Fristen und Pflichten können sie aber verwirren, denn jedes Bundesland regelt diese anders. Ein Überblick.

  • Dichtheitsprüfung erneut Thema

    Mi., 18.03.2015

    „Salomonische Lösung“ oder „Winkelzug“?

    Kalt und klar perlt das Wasser aus der Leitung. Die Trinkwasserversorgung zu sichern, hat für die Stadtwerke einen hohen Stellenwert. Der spielt jetzt auch in der Debatte um die Dichtheitsprüfung privater Abwasseranlagen eine Rolle.

    Drei Stunden wurde am Montagabend im Betriebsausschuss einmal mehr über die Dichtheitsprüfung debattiert. Einig wurden sich die Diskutanten nicht, trotzdem gab es am Ende eine Empfehlung an den Rat: Bescheinigungen über die Prüfung des Zustandes und die Funktionsfähigkeit privater Abwasseranlagen sollen nur für Grundstücke in den Wasserschutzzonen I und II sowie für neue und wesentlich veränderte Abwasseranlagen gefordert werden. Acht Mitglieder des Ausschusses votierten für diese Lösung, drei dagegen, zudem gab es eine Stimmenthaltung.