Dinkel



Alles zum Schlagwort "Dinkel"


  • Entsandung der Dinkel und der Grachten

    Di., 22.08.2017

    Fischrettung geht weiter

    Elektrofischen: Mitarbeiter des Fachbüros „Schnittstelle Ökologie“ und Gronauer Angler arbeiten Seite an Seite.

    An den Geländern oberhalb der Grachten stehen Menschen und blicken nach unten. Dort, wo sonst die Wasseroberfläche den Himmel spiegelt, sind nur noch einzelne Kolke und kleine Rinnsale zu sehen. Und genau an diesen „Wasserstellen“ sind Männer und Frauen in Gummihosen bei der Arbeit.

  • Entsandung der Dinkel bringt Fische in Gefahr

    Do., 17.08.2017

    Todesfalle Gracht

    Ein Angler hat eine große Brasse aus dem schlammigen Wasser gefischt.

    Mitglieder des FSV Flossweg waren am Mittwoch im Einsatz, um Fische aus der trockengelegten Gracht zu retten. Die sollten zwar im Rahmen einer sogenannten Elektrobefischung umziehen – doch diese Maßnahme hat nach Meinung der Angler wenig gebracht.

  • Tiere werden vor dem Entsanden der Dinkel und Grachten umgesetzt

    Mo., 14.08.2017

    Fische mit Gleichstrom jagen

    Zwei paddeln, einer jagt. Mit einem speziellen Kescher wurden die Fische gefangen.

    Samstagmorgen kurz vor zehn. Nieselregen sorgt dafür, dass in der Neustraße nur wenige Menschen unterwegs sind. Das sieht trotz des Schietwetters auf dem Laga-Gelände zwischen Mühlen- und Schlauchwehr ganz anders aus. Gut ein Dutzend in Öljacken und Watthosen gekleidete Angler der Fischereigemeinschaft haben sich eingefunden, um Markus Paster, Siegfried Darschnik sowie Matthias Sommer tatkräftig zu unterstützen. Die drei sind vom Bochumer Fachbüro Schnittstelle Ökologie, das für den Umzug des Fischbestands von hier an eine Stelle oberhalb des Gronauer Freibads verantwortlich zeichnet, da das Flussbett ab heute entsandet wird.

  • Reisevereinigung Dinkel

    Fr., 11.08.2017

    Wolter gewinnt ersten Jungtier-Flug

    Im 131 Kilometer entfernten Eckenhagen sind die 1531 Tauben der Reisevereinigung aufgelassen worden.

    Christian Wolter hat den ersten Jungtier-Preisflug der Reisevereinigung Dinkel gewonnen. Die Siegertaube des Heeker Brieftaubenzüchters gewann gegen 1530 Tauben von 32 Züchtern den Flug ab Eckenhagen (131 km).

  • Bauarbeiten ab Montag

    Do., 10.08.2017

    Die Dinkel wird entschlammt

    Die Dinkel wird ab Montag entschlammt: Die Arbeiten werden nach Angaben der Stadt rund vier Wochen dauern. Die Kosten belaufen sich auf rund 73 000 Euro.

    Im Rahmen des Hochwasserschutzes wird ab Montag (14. August) mit der Entsandung und Entschlammung der Dinkel begonnen. Darauf weist die Stadt mit einer Pressemitteilung hin. Die Arbeiten werden sich nach Angaben der Stadt auf das Teilstück vom Mühlenwehr bis zum Schlauchwehr am Rock- und Pop-Museum und auf das Grachtensystem (ab Alfred-Dragstra-Platz bis Schlauchwehr) erstrecken.

  • Ochtrup

    Mo., 07.08.2017

    Das Urkorn des Weizens

    Der Dinkel ist das Urkorn des Weizens. Er gilt als verträglich, schmackhaft, kommt ohne Dünger aus und der dicke Spelz schützt das Korn vor Schädlingen und unerwünschten Umwelteinflüssen. Diese Eigenschaften machen ihn zu einem wertvollen Bio-Getreide. Wer sich gesundheitsbewusst ernähren möchte, schätzt darüber hinaus seinen hohen Gehalt an Eiweiß, Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Ein Grund, dass der Dinkel auf dem Ernährungsplan zunehmend an Bedeutung gewinnt und verstärkt Einzug hält in Bäckereien und Küchen. Neben Brot und Brötchen lassen sich aus dem nussig schmeckenden Dinkelmehl viele leckere Backwaren wie zum Beispiel Pizza, Pfannkuchen, Waffeln, Bratlinge oder Vollkorngebäck machen.

  • Landwirt testet seltene Getreideart

    Mo., 07.08.2017

    Hermann Viefhues erntet Dinkel

    Mit einem Mähdrescher aus dem Jahr 1973 wurde der Dinkel geerntet.

    Beim Genuss einer Pizza aus Dinkelmehl kam Hermann Viefhues auf die Idee: Er könnte das seltene Getreide doch selber einmal anbauen. Gesagt, getan – nun wurde der Dinkel mit einem Oldtimer-Mähdrescher geerntet.

  • Rang drei und Gold-Medaille für Hermann van Ledden

    Di., 25.07.2017

    Alois Wigger ist RV-Meister

    Der Heeker Brieftaubenzüchter Alois Wigger hat souverän die RV-Meisterschaft der Reisevereinigung Dinkel gewonnen. Wigger erreichte 17 905 Preiskilometer bei 48 von 52 möglichen Preisen.

  • Survival-Lauf in den Eper Bülten

    Mo., 10.07.2017

    Reißende Wasser am „Himalaya“

    Durch „reißendes Wasser“ und über schwieriges Terrain ging am Samstag der Survival-Lauf in den Eper Bülten. Insgesamt 175 Sportler stellten sich dieser besonderen Herausforderung bei drückender Wärme.

    Durchs seichte Wasser der Dinkel, unter Tarnnetzen hindurch, über Stock und Stein, kreuz und quer durch die Eper Bülten: 175 ambitionierte Läufer gingen am Samstag beim Survival-Lauf von Stadtwerken und TV Westfalia Epe an den Start.

  • 2. Survival-Lauf startet

    Mi., 05.07.2017

    Überleben in den Bülten

    Das sieht noch einfach aus: Aber die Hindernisse beim Survival-Lauf haben es in sich.

    Durchs Wasser der Dinkel waten, über wackelige Baumstämme der Eper Bülten balancieren, quer über Felder und Wiesen laufen oder unter Tarnnetze kriechen – Action und Spaß sind garantiert.