Doppelrolle



Alles zum Schlagwort "Doppelrolle"


  • Der elfte Fall

    Di., 30.04.2019

    «Menu surprise»: Ohne Bruno geht gar nichts

    Der elfte Fall: «Menu surprise» von Martin Walker.

    Wiedersehen im Périgord: Bruno wie immer in einer Doppelrolle - als Chef de police und als Chef de cuisine. Martin Walker richtet ein «Menu surprise» an und verwickelt den Dorfpolizisten in seinem elften Fall in ein außergewöhnliches Mordkomplott.

  • Spenden für Uganda

    Fr., 26.04.2019

    Mundharmonika spielt eine Doppelrolle

    Joyce Nakawombe und Lisa Koch (r.) stellen am 4. Mai ihre Hilfsprojekte vor.

    Klingt vielleicht ein bisschen verrückt, aber die Mundharmonika soll Lisa Koch zur Verwirklichung eines großen Wunschs verhelfen: Die Ahlenerin will Spenden für Hilfsprojekte in Uganda sammeln und mit vielen ugandischen Kindern Mundharmonika spielen.

  • Bremer-Stürmer

    Do., 18.04.2019

    Baumann kann sich Pizarro bei Werder und Bayern vorstellen

    Claudio Pizarro überlegt derzeit, noch ein Jahr bei Werder Bremen dranzuhängen.

    Bremen (dpa) - Werder Bremens Sportchef Frank Baumann kann sich Claudio Pizarro nach dem Ende der Karriere auch in einer Doppelrolle bei den Hanseaten und Bayern München vorstellen.

  • Münsters FDP wählt neuen Vorstand

    So., 24.02.2019

    Neustart mit Berens an der Spitze

    Der neu gewählte Vorstand (v.l.): Schatzmeister Simon Haastert, Max Kemler (stellvertretender Kreisvorsitzender), Jörg Berens (Kreisvorsitzender), Rainer Mutze (Beisitzer), Judith Pirscher (stellvertretende Kreisvorsitzende), Philipp Rieger (Beisitzer), Heribert Aldejohann (Beisitzer), Hanne Wortmeyer (Beisitzerin), Heinrich Götting (stellvertretender Kreisvorsitzender).

    Münsters FDP hat wieder einen Vorstand. An die Spitze wählten die Liberalen den Fraktionschef Jörg Berens, der nun eine Doppelrolle einnimmt. Das Wahlergebnis war jedoch alles andere als eindeutig.

  • Handball: Interview mit TV Emsdetten-Coach

    Sa., 02.02.2019

    Rückblick: Daniel Kubes zur Handball-WM

    Handball: Interview mit TV Emsdetten-Coach: Rückblick: Daniel Kubes zur Handball-WM

    Die Doppelrolle steht ihm gut: Daniel Kubes ist nicht nur Trainer der Zweitliga-Handballer des TV Emsdetten, so ganz nebenbei coacht er außerdem die tschechische Nationalmannschaft, die bei der Qualifikation zur Weltmeisterschaft an Deutschlands Vorrundengegner Russland scheiterte. Auf dem heimischen Sofa verfolgte der 40-Jährige das Turnier – und nahm viele Eindrücke mit. Einen Lieblingsspieler hatte er auch.

  • «Ein bisschen peinlich»

    Di., 08.01.2019

    Menasses schludriger Umgang mit Fakten

    Bleibt im Gespräch: der österreichische Autor Robert Menasse.

    Der Europa-Roman von Robert Menasse wurde hochdekoriert und zum Bestseller. Zugleich hat sich der Autor als Verteidiger der EU politisch profiliert. Eine Doppelrolle mit Fallstricken. Jetzt räumt er Fehler bei der Recherche ein - in Etappen.

  • Fußball

    So., 16.12.2018

    Wirtschaftsexperte kritisiert Doppelrolle von Hoeneß

    Berlin (dpa) - Ein renommierter Wirtschaftsexperte hat die Aufsichtsrats-Struktur des FC Bayern München und speziell die Rolle von Präsident Uli Hoeneß kritisiert. Von den «Grundsätzen guter Unternehmensführung scheint der Club derzeit weit entfernt», sagte Peter Dehnen, Vorstandsvorsitzender der Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland, der «Welt am Sonntag». Er sieht die Doppelfunktion von Hoeneß - als Präsident des Vereins und Aufsichtsratsvorsitzender der AG - als großes Problem. «Dadurch verschwimmen die für die Führung wichtigen Grenzen zwischen diesen beiden Ämtern.»

  • Doppelrolle

    Fr., 12.10.2018

    Tilda Swinton spielte 82-jährigen Mann in «Suspiria»

    Die britische Schauspielerin Tilda Swinton.

    Die britische Schauspielerin Tilda Swinton war zunächst heimlich für die Rolle des 82 Jahre alten Psychoanalytikers Josef Klemperer ausgewählt worden. Jetzt verrät sie, warum das so war.

  • Zeugin mit heiklem Vorwissen

    Do., 04.10.2018

    Protest gegen Doppelrolle von Beamtin im Amri-Ausschuss

    Der Umgang mit seiner Tat sorgt für neue politische Debatten: Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri.

    Der Bundestag untersucht, wieso die Behörden den Berliner Attentäter nicht frühzeitig aus dem Verkehr gezogen haben. Doch die Regierung hat den Abgeordneten dafür eine Beamtin zur Seite gestellt, die damals beim Verfassungsschutz selbst für Islamisten zuständig war.

  • Frühere Verfassungsschützerin

    Mi., 03.10.2018

    Umstrittene Doppelrolle von Beamtin im Amri-U-Ausschuss

    Im Dezember 2016 richtete der Attentäter Anis Amri auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz ein Blutbad an.

    Immer wenn es richtig spannend wird, schüttelt die Beamtin aus dem Bundesinnenministerium den Kopf. «Nein», sagt sie, das dürfe die Zeugin jetzt nicht beantworten. Dass sie damals selbst beim Verfassungsschutz war, erfahren die Abgeordneten erst viel später.