Dorfschule



Alles zum Schlagwort "Dorfschule"


  • Jahrgangsübergreifende Klasse der Regenbogenschule gibt es seit vier Jahren

    Mo., 08.07.2019

    Kinder helfen ihren Mitschülern

    In der jahrgangsübergreifenden Klasse unterstützen die älteren Schüler die jüngeren – das gibt ihnen selbst Motivation.

    Das Konzept klingt wie das einer Dorfschule aus einem alten Heimatfilm: Kinder aller Altersstufen lernen gemeinsam in einem Klassenraum. „Das System, das bei uns dahinter steckt, ist ein ganz anderes“, will Dagmar König diesen Vergleich nicht gelten lassen.

  • Seit dem Ende des 18. Jahrhunderts gab es zahlreiche Bauerschaftsschulen in Lienen

    Mo., 26.03.2018

    Eine „schulreiche“ Gemeinde

    Die alte Holperdorper Bauerschaftsschule auf dem Hof Mindrup (heute Krützmann, Holperdorp 44), die bis 1897 genutzt wurde (heute abgebrochen). Das kleine Foto zeigt die Einweihung der neuen Bauerschaftsschule in Holperdorp 1960. Sie wurde wenige Jahre später im Zuge der „Volksschulreform“ wieder aufgelöst.

    Neben der Dorfschule in Lienen wurden seit dem Ende des 18. Jahrhunderts mehrere Bauerschaftsschulen auf dem Gemeindegebiet eingerichtet. Der Grund dafür bestand darin, dass die Kinder aus den entlegenen Teilen der Gemeinde wegen des weiten Weges nicht am Unterricht in der Dorfschule teilnehmen konnten.

  • Dorfplatz und „Am Kirchplatz“

    Fr., 30.06.2017

    Sind die Linden noch zu retten?

    Da sieht auch der Laie, dass diese Linde sich an diesem Standort nicht wohlfühlt; zu klein ist die Baumscheibe, zu verlockend die Möglichkeit, ihre Herzwurzeln unter das Pflaster oder auch in einen Vorgarten zu schieben.

    Die neun Linden vor der Alten Dorfschule und an der Straße „Am Kirchplatz“ sind wohl nicht zu retten. Zu diesem Ergebnis kam ein Baumgutachter in der Sitzung des Bauausschusses. Sobald das Pflaster der „Buckelpiste“ aus dem Boden kommt, sei Schluss, sagt der Experte voraus. Die Ratsfraktionen beraten nun.

  • Konflikte

    Mi., 21.06.2017

    Rebellen stürmen Schule in Philippinen

    Manila (dpa) - Eine Dorfschule im Süden der Philippinen ist von bewaffneten Rebellen gestürmt und besetzt worden. Die Angreifer, mutmaßlich muslimische Rebellen, nahmen nach Polizeiangaben mehrere Menschen als Geiseln. Sicherheitskräfte und Rebellen lieferten sich am Morgen ein Feuergefecht in dem Dorf Malagakit.

  • Jubiläum auf dem Dorfplatz

    Mi., 23.11.2016

    „Brunnengeflüster“ seit 25 Jahren

    Ist das noch Geflüster oder doch Getuschel? Wahrscheinlich über den jungen Mann da hinten.

    Das „Brunnengeflüster“ schmückt seit nunmehr einem Vierteljahrhundert den Platz vor der Alten Dorfschule. Wenn auch etwas verspätet, gratulieren wir der Skulpturengruppe eines Emsdettener Künstlerpaars zum 25. „Geburtstag“ und fragen uns dabei, wer da eigentlich mit wem tuschelt, tratscht und flüstert.

  • Wiedersehen nach 70 Jahren

    So., 18.09.2016

    Klasse hält noch immer zusammen

    Auch 70 Jahre nach ihrer Einschulung zeigen sie noch immer eine beeindruckende Klassengemeinschaft: Ehemalige Schüler des Jahrganges 1946 der Dorfschule Ladbergen treffen sich regelmäßig zum Austausch im Heidedorf.

    Eine überaus starke Klassengemeinschaft zeichnet den Jahrgang 1946 der ehemaligen Dorfschule aus. In regelmäßigen Abständen kommt seit 1971 eine große Anzahl der früheren Mitschüler zum Wiedersehen zusammen. Am Freitagabend war es wieder soweit.

  • Ein neues Buch von Alexander Richter-Kariger

    Di., 30.08.2016

    Oskar Brüsewitz, der Störenfried

    Oskar Büsewitz setzt im August 1976 ein Zeichen: Vor einer Kirche in Zeitz verbrennt er sich selbst. Auf Transparenten erklärt der Pfarrer sein Handeln: Er will Öffentlichkeit und Kirche aufrütteln, dem Totalitätsanspruch der SED entgegenzutreten. Für die staatliche Propaganda ist es die Tat eines Psychopathen. Doch von vielen wird das Selbstopfer Brüsewitz‘ als Akt der Selbstbehauptung begriffen

    Passend zum Jahrestag gibt Alexander Richter-Kariger, der in Saerbeck in der alten Dorfschule ein Literatur-Büro (Art-Office) unterhält, sein neues Buch „Der Fall Brüsewitz – Lebensstationen 1929 bis 1964“ heraus, in dem Oskar Brüsewitz ausführlich auf 420 Seiten in eben jenen Phasen dargestellt wird, die bisher kaum beachtet wurden: Oder wer weiß schon, dass Oskar Brüsewitz in den 1950er Jahren als Schuhmacher in Melle lebte und der jüngste Schuhmachermeister Niedersachsens war?

  • Dorfschule für Zukunft gerüstet

    Mo., 20.06.2016

    Pavillon in Gelmer nimmt die dritte Klasse und die Kinder des offenen Ganztags auf

    Dank an Schulleiterin Beate Unger (Mitte), die das Gesicht der Astrid-Lindgren-Grundschule in Gelmer seit vielen Jahren prägt und auch für den Aufbau der neuen Container gesorgt hat, die nun im Beisein von Bezirksbürgermeisterin Martina Klimek (l.) der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

    Astrid-Lindgren-Schule stellt Pavillons vor

  • Saerbeck

    Di., 10.11.2015

    Caritas lässt Samstag „Eine Million Sterne“ leuchten

    Die Caritas International-Solidaritätsaktion „Eine Million Sterne“ findet auch auf dem Dorfplatz in Saerbeck statt. Der Platz vor der alten Dorfschule wird am Samstag, 14. November, von 700 Kerzen erleuchtet. Die Lichteraktion auf dem Dorfplatz beginnt nach der 17 Uhr-Eucharistiefeier mit einem Beitrag der Grundschule. Die Pfarrgemeinde und der Caritasverband Emsdetten-Greven-Saerbeck wollen hier symbolisch ein Zeichen der Solidarität mit Menschen in Not hier in Deutschland und weltweit setzen. Schüler der dritten und vierten Klassen, verschiedene Gruppen und Personen aus Saerbeck beteiligen sich an dieser Aktion, die am Samstag bundesweit in 81 Städten, Dörfern und Kommunen durchgeführt wird. Sie weist auf die Probleme hin, die die anhaltende Abwanderung der erwerbsfähigen Bevölkerung aus ländlichen Regionen nach sich zieht und lädt ein, den Wandel aktiv mitzugestalten. Mitglieder des Pfarreirates und des Caritasverbandes laden ein, die Aktion durch Ihre Teilnahme und eine großzügige Spende zu unterstützen. Der Spendenerlös geht in diesem Jahr an ein Hilfswerk für besonders benachteiligte junge Menschen in der Trabantenstadt El Alto in Bolivien.

  • Bundesregierung

    Fr., 30.10.2015

    Merkel in Chinas Provinz: Besuch in Uni und Dorfschule

    Hefei (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat sich über die deutsch-chinesische Zusammenarbeit im Hochschulbereich informiert. Gemeinsam mit Ministerpräsident Li Keqiang nahm sie in dessen Heimatprovinz Anhui an einer Feier zum 30-jährigen Austausch zwischen der Universität Hefei und deutschen Hochschulen teil. Anschließend wollte sich Merkel über die Entwicklung im ländlichen China informieren. Merkel will das Dorf Shen Fu besuchen. Es gilt als Musterbeispiel für die neue chinesische Dorfentwicklung. Außerdem steht eine Visite in einer Grundschule auf dem Programm.