Drahtesel



Alles zum Schlagwort "Drahtesel"


  • Norbert Scheipers verkauft jetzt Fahrräder mit Bambus-Rahmen

    Sa., 24.10.2020

    Sanft, stabil und nachhaltig

    Die Rahmen für die my Boo-Räder aus Bambus werden in Ghana gefertigt.

    Fietsen aus Bambus hat Zweiradhändler Norbert Scheipers seit Kurzem im Sortiment. Die ungewöhnlichen Drahtesel verfügen nicht nur über spezielle Fahreigenschaften – sie werden auch besonders nachhaltig produziert.

  • Ich packe meine Koffer

    Fr., 09.10.2020

    So wird der Drahtesel zum Lastesel

    Die stecken was weg: Kommen gleich drei Taschen zum Einsatz, sollte das Gewicht ausgewogen verteilt sein.

    Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, freut sich über Stauraum: für den kleinen Einkauf, die Unterlagen fürs Büro oder Leckereien fürs Picknick im Grünen. Wie man sein Rad in einen Lastesel verwandelt.

  • Kriminalität

    So., 21.06.2020

    Fast 65 500 Fahrräder in NRW gestohlen: Weiterer Rückgang

    Mutmaßlich gestohlene Fahrräder stehen vor einem Transporter auf dem Gelände eines Polizeipräsidiums.

    Die Zahl der Fahrraddiebstähle in NRW ist gesunken - allerdings auch die Chance, seinen geklauten Drahtesel wieder zu sehen. Nicht mal jede zwölfte Tat wird aufgeklärt.

  • Gebrauchte Drahtesel stehen hoch im Kurs

    Fr., 12.06.2020

    Ein Fahrrad für jede Gelegenheit

    Burkhard und Käthe Schröer halten nicht nur eine große Auswahl an neuen Fahrrädern

    Beim Betriebsausflug mit dem Zug nach Lengerich und dann aufs Rad steigen - kein Problem. Käthe und Burkhard Schröer haben eine große Auswahl gebrauchter Fahrräder auf Lager. Nicht nur zum Verleihen, sondern auch zum Kaufen. Wenn einem Zugpendler am Zielort einmal sein teures Rad gestohlen wurde, greift er gerne zu einer gebrauchten Fietse, die tipptopp in Schuss ist.

  • Neue Radkarten gedruckt und digital

    Mo., 18.05.2020

    Auf diesen Routen lässt sich Senden bestens erkunden

    Tipps für Pättkestouren: Martina Venschott aus der gemeindlichen Touristinfo hat sich um die Neuauflage der Radkarten gekümmert.

    Senden und die Umgebung lassen sich bestens per Drahtesel erkunden. Aktualisierte Karten der Gemeinde und eine Beschilderung helfen dabei.

  • Vom Drahtesel zum Packesel

    Di., 12.05.2020

    Den richtigen Fahrradanhänger finden

    Für den Kindertransport ist ein Zweispuranhänger gut geeignet. Die zwei Rädern außen am Rahmen laufen stabil und vertragen viel Last.

    Mit einem Anhänger lässt sich ein Fahrrad schnell zur Familienkutsche oder zum Lastenesel umfunktionieren. Die Auswahl an Anhängern ist groß - wie sich entscheiden?

  • Radsportverein feiert 110-jähriges Bestehen

    Mo., 11.05.2020

    „Bergeslust“ Leeden im Zeichen radelnder Zeitensprünge

    Kollektiver Ausnahmezustand: Ganz Leeden war beim „100-Jährigen“ im Juni 2010

    Es war noch die Zeit des Deutschen Kaiserreiches, als sich in Leeden stolze Besitzer eines „Fahrrads“ zusammenschlossen, um auf ihren Drahteseln in sonntäglichen Gemeinschaftsausflügen die pittoresken Höhen des Teutoburger Waldes zu erkunden. Die Wiedererfindung des luftgefüllten Reifens durch den britischen Tierarzt John Boyd Dunlop erleichterte den unternehmungslustigen Zeitgenossen diese Streifzüge. Das neue Lebensgefühl mag der Anlass gewesen sein, dass sich im Jahr 1910 der Radsportverein „Bergeslust“ Leeden gründete. In diesem Jahr blickt der Club auf sein 110-jähriges Bestehen zurück.

  • Fahrradstandanlage ist startklar

    Mi., 25.03.2020

    Geschützter Stall für 44 Drahtesel

    Die Fahrradabstellanlage an der Haltestelle Siebenstücken ist fertig und kann kostenfrei genutzt werden. Transponder zum Öffnen der Tür können bei der Gemeinde angefordert werden.

    Die neue Fahrradstandanlage an der Haltestelle Siebenstücken kann ab sofort genutzt werden. Transponder zum Öffnen der Tür sind über die Gemeindeverwaltung erhältlich.

  • Mobilität ohne Auto

    Mo., 09.09.2019

    Vernetzt und digital - Fahrräder sind mehr als Drahtesel

    Der große Aufwand bei der Produktion eines Rades hat seinen Preis. 2018 lag der Durchschnittspreis für ein Fahrrad in Deutschland bei 756 Euro.

    Räder werden immer hochwertiger, technisch ausgefeilter - und vor allem teurer. Kunden haben das Zweirad als Statussymbol entdeckt und sind bereit, entsprechend zu zahlen. Das passende Angebot ist längst auf dem Markt.

  • Neue Trends

    Mo., 09.09.2019

    Vernetzt, digital, gefragt: Fahrräder sind viel mehr als Drahtesel

    Neue Trends: Vernetzt, digital, gefragt: Fahrräder sind viel mehr als Drahtesel

    So sehen Statussymbole aus: Ein modernes Trecking-Bike, schicke Zweifarbenlackierung, die Komponenten für die elektrische Unterstützung geschickt im Rahmen untergebracht. Es gibt Schnittstellen fürs Smartphone, das per App Ladestationen anzeigt - oder Umsteigemöglichkeiten in den Zug. Digitalisierung, Vernetzung, Integration - diese Schlagwörter gelten nicht nur fürs Auto, sondern immer mehr auch fürs Fahrrad. Von diesem Trend profitiert die Traditionsmarke Kalkhoff, die seit 100 Jahren in Cloppenburg Fahrräder baut.