Dreifachmord



Alles zum Schlagwort "Dreifachmord"


  • Kriminalität

    Mi., 07.08.2019

    Nach Morden: Leichen von tatverdächtigen Teenagern gefunden

    Winnipeg (dpa) - Nach einem Dreifachmord hat die Polizei in Kanada nach wochenlanger Suche wahrscheinlich die Leichen von zwei tatverdächtigen Teenagern entdeckt. «Zu diesem Zeitpunkt glauben wir, dass es sich um die Leichen der zwei Verdächtigen handelt, die wir in Zusammenhang mit den Morden in British Columbia gesucht haben», sagte eine Polizeisprecherin laut kanadischen Medien. Eine Autopsie solle das noch abschließend bestätigen. Die beiden werden verdächtigt, im Juli ein junges Touristenpärchen und dann einen 64 Jahre alten kanadischen Lehrer ermordet zu haben. Das Motiv ist noch unklar.

  • Prozesse

    Di., 23.07.2019

    Anwalt von Jörg W. legt Revision nach Hille-Urteil ein

    Ein Polizeifahrzeug steht vor dem Landgericht.

    Bielefeld (dpa/lni) - Nach den beiden Urteilen im Dreifachmord von Hille hat der Anwalt von Jörg W. (53) Revision eingelegt. Den Eingang bestätigte am Dienstag ein Sprecher des Landgerichts Bielefeld. Nach dem noch ausstehenden Erhalt der schriftlichen Urteilsbegründung hat der Verteidiger von Jörg W. vier Wochen Zeit, seine Revision zu begründen. Sollte dieser Schritt erfolgen, müsste der Bundesgerichtshof (BGH) das Urteil auf Rechtsfehler überprüfen. Zuvor hatte das «Mindener Tageblatt» über die angekündigte Revision berichtet.

  • Spektakulärer Indizienprozess

    Fr., 19.07.2019

    Dreifachmord von Hille: Lebenslang für beide Angeklagten

    Die beiden Angeklagten sitzen im Verhandlungssaal im Bielefelder Landgericht. Beide erhielten lebenslange Haftstrafen.

    Lebenslange Haftstrafen gegen beide Angeklagte. Der Dreifachmord von Hille sei von extremer Brutalität geprägt, urteilt das Landgericht Bielefeld. Und stellt die besondere Schwere der Schuld fest.

  • «Arbeitsteilige» Bluttaten

    Fr., 19.07.2019

    Dreifachmord von Hille: «Bemerkenswertes Maß an Brutalität»

    Rückansicht des Hofes, auf dem eines der drei Mordopfer gefunden wurde.

    Im Prozess zum Dreifachmord von Hille erhalten beide Angeklagten Lebenslang. Einen der Täter hält das Bielefelder Landgericht für einen «Gewohnheitsmörder».

  • Prozesse

    Fr., 19.07.2019

    Dreifachmord von Hille: Lebenslang für beide Angeklagten

    Eine Bronzestatue der römischen Göttin der Gerechtigkeit, Justitia.

    Lebenslange Haftstrafen gegen beide Angeklagte. Der Dreifachmord von Hille sei von extremer Brutalität geprägt, urteilt das Landgericht Bielefeld. Und stellt die besondere Schwere der Schuld fest.

  • Prozesse

    Fr., 19.07.2019

    Dreifachmord von Hille: Lebenslang für beide Angeklagten

    Bielefeld (dpa) - Im Dreifachmord von Hille sind beide Angeklagte zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Bielefeld verurteilte den 53 Jahre alten Angeklagten wegen Mordes in drei Fällen, den 25-Jährigen wegen zweifachen Mordes. «Die Schuld wiegt besonders schwer», sagte der Vorsitzende Richter Georg Zimmermann zu beiden Angeklagten. Für den Älteren wurde Sicherungsverwahrung angeordnet. Aus Habgier sollen sie drei Männer getötet und die Leichen auf zwei Höfen in Hille verscharrt haben.

  • Urteile

    Fr., 19.07.2019

    Dreifachmord von Hille: Lebenslang für beide Angeklagten

    Das Landgericht in Bielefeld.

    Bielefeld (dpa) - Im Prozess um den Dreifachmord von Hille sind die beiden Angeklagten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Bielefeld verurteilte den 53-Jährigen wegen Mordes in drei Fällen, den 25 Jahre alten Angeklagten wegen zweifachen Mordes. Beim Älteren wurde Sicherungsverwahrung angeordnet.

  • Prozesse

    Fr., 19.07.2019

    Dreifachmord von Hille: Lebenslang für beide Angeklagten

    Bielefeld (dpa) - Im Prozess um den Dreifachmord von Hille in Ostwestfalen sind die beiden Angeklagten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Bielefeld verurteilte den 53-Jährigen wegen Mordes in drei Fällen, den 25 Jahre alten Angeklagten am Freitag wegen zweifachen Mordes. Beim Älteren wurde Sicherungsverwahrung angeordnet.

  • Kriminalität

    Fr., 12.07.2019

    Verteidiger im Mordprozess Hille: Der andere war es

    Ein Absperrband hängt an der Rückansicht des Hofes, auf dem am eine Leiche gefunden wurde.

    Nach fast zehn Monaten geht der Prozess um den mutmaßlichen Dreifachmord von Hille auf die Ziellinie. Die Angeklagten bleiben dabei: Schuldig sei jeweils der andere.

  • Prozesse

    Mo., 08.07.2019

    Prozess um Dreifachmord von Hille: Urteil am 19. Juli

    Prozesse: Prozess um Dreifachmord von Hille: Urteil am 19. Juli

    Bielefeld (dpa/lnw) - Im Prozess um den Dreifachmord von Hille in Ostwestfalen will das Landgericht Bielefeld am 19. Juli ein Urteil verkünden. Nachdem der Vorsitzende Richter Georg Zimmermann am Montag eine Reihe von weiteren Beweisanträgen der Verteidiger abwies, gab er erneut der Staatsanwaltschaft das Wort für ihr Plädoyer. Staatsanwalt Christopher York blieb am Montag bei seiner Forderung aus dem April. Bereits damals hatte er für lebenslange Haft für die beiden Angeklagten plädiert.