Drogenhandel



Alles zum Schlagwort "Drogenhandel"


  • Rechtsextremismus

    Fr., 26.02.2021

    Razzia gegen Neonazi-Netzwerk - Drogenhandel und Geldwäsche

    Ein Polizist geht mit einem Drogenspürhund in ein Haus im thüringischen Ballstädt.

    Es geht um den Verdacht der organisierten Kriminalität, die Verdächtigen gehören aber gleichzeitig zur rechtsextremistischen Szene. Beide Bereiche sind offenbar eng verbunden.

  • Prozess gegen Münsteraner wegen Drogenhandels

    Di., 16.02.2021

    Fragezeichen hinter 27.000 Euro

    Landgericht Münster

    Woher kommt das Geld? Hat ein Münsteraner viel Geld mit dem Verkauf von Drogen gemacht oder stammen die 27.000 Euro Bargeld aus dem Verkauf eines Autos? Dieser Frage wurde am Landgericht im Prozess gegen einen 22-jährigen Münsteraner nachgegangen.

  • Prozesse

    Fr., 29.01.2021

    Unternehmer wegen Beihilfe zum Drogenhandel vor Gericht

    Blick auf das Land- und Amtsgericht.

    Ein Hauch von «Breaking Bad» am Niederrhein: Zwei Unternehmer sollen Drogenhändler in großem Stil mit Chemikalien versorgt haben. Nun stehen sie vor Gericht.

  • Bewaffneter Drogenhandel

    Mo., 25.01.2021

    Zwei Jahre auf Bewährung

    Bewaffneter Drogenhandel: Zwei Jahre auf Bewährung

    Einen Mann aus Lienen verurteilt das Gericht wegen bewaffnetem Drogenhandel zu zwei Jahren auf Bewährung. Ein Münsteraner muss dagegen weiterhin erklären, woher das ganze Bargeld stammt, das bei ihm gefunden wurde.

  • Kriminalität

    Di., 15.12.2020

    Drogenhandel: Festnahmen nach Durchsuchungen in Oberhausen

    Ein Streifenwagen fährt durch die Innenstadt.

    Oberhausen (dpa/lnw) - Nach Durchsuchungen in acht Wohnungen hat die Polizei am Dienstag im Zusammenhang mit Drogenhandel in Oberhausen sieben Männer und eine Frau vorläufig festgenommen. Der Gruppe wird gewerbsmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Einer der Männer wurde mit Haftbefehl gesucht, wie die Polizei Oberhausen am Dienstag mitteilte. Drei der Männer und die Frau wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der Rest wurde wieder entlassen. Alle sind im Alter zwischen 19 und 47 Jahren.

  • Kriminalität

    Di., 08.12.2020

    Durchsuchung wegen Drogenhandels in Mülheim: Drei Festnahmen

    Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.

    Mülheim (dpa/lnw) - Polizeibeamte einer Spezialeinheit haben in Mülheim zwei 30 und 31 Jahre alte Männer sowie eine 28-jährige Frau wegen des Verdachts auf Drogenhandel festgenommen. Bei der Durchsuchung eines Hauses seien Betäubungsmittel, Munition und eine scharfe Schusswaffe gefunden worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Es seien allerdings keine großen Mengen gewesen, sagte ein Sprecher. Ermittlungen im Bereich der organisierten Kriminalität hatten die Einsatzkräfte am Montagnachmittag zu der Anschrift in Mülheim geführt.

  • Europaweit gefahndet

    Di., 08.12.2020

    Schlag gegen internationalen Drogenhandel

    Europaweit gefahndet: Schlag gegen internationalen Drogenhandel

    Am frühen Dienstagmorgen und im Verlauf des Tages fanden zeitgleich zahlreiche Durchsuchungen in verschiedenen Gemeinden im Kreisgebiet und in Oberhausen statt. Die Beamten durchsuchten unter anderem Objekte in Greven, Emsdetten, Saerbeck und Neuenkirchen. Bei den Durchsuchungen wurden Betäubungsmittel, Bargeld und Kommunikationsmittel sichergestellt.

  • Kriminalität

    Di., 17.11.2020

    Großeinsatz: Durchsuchungen wegen Drogenhandels in Köln

    In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.

    Köln (dpa/lnw) - Mit einem Großeinsatz sind Ermittler in Köln und im Rhein-Erft-Kreis dem Verdacht des großangelegten Drogenhandels nachgegangen. Polizei, Staatsanwaltschaft und Steuerfahndung durchsuchten am Dienstagmorgen mehrere Objekte. Wie die Polizei mitteilte, startete der Einsatz unter Beteiligung von Spezialeinheiten und Spürhunden um 6.00 Uhr.

  • Bandenmäßiger Drogenhandel

    Fr., 06.11.2020

    Landgericht verhängt Haftstrafen

    Bandenmäßiger Drogenhandel: Landgericht verhängt Haftstrafen

    Langjährige Haftstrafen verhängte das Landgericht Münster gegen Männer aus Gronau, Enschede und Ahaus verhängte jetzt das Landgericht in Münster. Die Verurteilten hatten an verschiedenen Orten Plantagen angelegt um Drogen zu vertreiben.

  • Wissenschaftliche Studie

    Do., 05.11.2020

    Zahlreiche illegale Aktivitäten bei Telegram entdeckt

    Rechtsextremismus und Drogenhandel: Wissenschaftler haben bei der Untersuchung des Messengerdienstes Telegram reihenweise Rechtsverstöße entdeckt.

    Rechtsextremismus und Hetze, Waffen- und Drogenhandel: Forscher sollten herausfinden, ob der Messengerdienst Telegram ein Fall für die Medienaufsicht ist. Für etliche Erkenntnisse dürfte sich nun sogar die Polizei interessieren.