Drogenlabor



Alles zum Schlagwort "Drogenlabor"


  • Kriminalität

    Do., 05.12.2019

    Drogenmüll aus den Niederlanden schadet Umwelt in NRW

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Abfall aus niederländischen Drogenlaboren belastet die Umwelt an der deutsch-niederländischen Grenze in Nordrhein-Westfalen. Die illegale Abfallentsorgung von Tonnen von Drogen-Chemikalien - auch Dumping genannt - habe sich zum «bedeutenden Problem» für die Natur entwickelt, teilte das Landeskriminalamt am Donnerstag mit. Die Natur werde teils erheblich verschmutzt. Zuvor hatte die «Rheinische Post» berichtet.

  • Kriminalität

    Fr., 29.11.2019

    Riesiges Drogenlabor: Landgericht Bielefeld prüft Anklage

    Das Landgericht in Bielefeld.

    Preußisch Oldendorf (dpa/lnw) - Sieben Monate nach dem Fund einer großen Menge an Chemikalien in einer Lagerhalle in Preußisch Oldendorf hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld Anklage gegen zwei Männer erhoben. Nach Angaben des Landgerichts Bielefeld werfen die Ermittler einem 37-Jähriger aus Preußisch Oldendorf im Kreis Minden-Lübbecke und einem 30-Jährigen aus Rödinghausen (Kreis Herford) die Herstellung von Amphetaminöl im industriellen Ausmaß vor, wie es in der Anklage heißt. Amphetaminöl ist der Grundstoff für die Herstellung von synthetischen Drogen wie Speed. Das Landgericht muss jetzt über die Zulassung der Anklage entscheiden.

  • Kriminalität

    Do., 23.05.2019

    Polizisten bewachen mutmaßliches Drogenlabor Tag und Nacht

    Behälter stehen in einer Lagerhalle, die von der Polizei abgesperrt ist.

    Preußisch Oldendorf (dpa/lnw) - Seit dem Fund großer Mengen Chemikalien in einer Lagerhalle vor rund vier Wochen wird das mutmaßliche Drogenlabor und um die Uhr von Polizisten bewacht. Denn bislang habe sich noch kein Unternehmen gefunden, das die rund 35 000 Liter aus dem ostwestfälischen Preußisch Oldendorf abtransportieren könne, sagte eine Sprecherin der Polizei Bielefeld am Donnerstag. Womöglich werde aufgrund der Menge auch eine offizielle Ausschreibung nötig, so die Sprecherin.

  • Kriminalität

    Fr., 03.05.2019

    Chemikalienfund: Polizei geht von Drogenlabor aus

    Preußisch Oldendorf (dpa) - Große Mengen Chemikalien wurden bei einem Brand in einer Halle im ostwestfälischen Preußisch Oldendorf entdeckt - die Fahnder sehen darin ein Drogenlabor. Nach den Ermittlungen «dürfte feststehen, dass die Lagerhalle zur gewerbsmäßigen Produktion von synthetischen Drogen genutzt wurde», heißt es von Polizei und Staatsanwaltschaft in Bielefeld. Gefahndet werde nach zwei Männern, die vom Tatort mit einem Fahrzeug mit holländischem Kennzeichen geflüchtet seien. Einer der Männer soll eine Gasmaske getragen haben.

  • Branchen

    Fr., 03.05.2019

    Chemikalienfund: Polizei geht von Drogenlabor aus

    Drogenlabor in Preußisch Oldendorf. 

    Preußisch Oldendorf (dpa/lnw) - Nach dem Fund großer Mengen von Chemikalien in einer Halle im ostwestfälischen Preußisch Oldendorf vermuten die Fahnder ein gewerbsmäßiges Drogenlabor. Nach den Ermittlungen in dieser Woche «dürfte feststehen, dass die Lagerhalle zur gewerbsmäßigen Produktion von synthetischen Drogen im größeren Umfang genutzt wurde», heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei Bielefeld von Freitag. Da die Auswertung der Stoffe durch das Landeskriminalamt (LKA) noch nicht abgeschlossen sei, könnten noch keine Aussage zur produzierten Droge gemacht werden, teilten die Ermittler weiter mit.

  • Kriminalität

    Mo., 25.02.2019

    Mutmaßliches Drogenlabor in Erkrath entdeckt

    Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen.

    Erkrath (dpa/lnw) - Bei der Durchsuchung eines Kellers in Erkrath (Kreis Mettmann) hat die Polizei Chemikalien entdeckt, die mutmaßlich zur Herstellung von Drogen verwendet werden können. Nach einem Hinweis von Nachbarn fanden die Ermittler am Sonntag verschiedene Stoffe, von denen aber keine konkrete Gefahr für die Bewohner des Hauses ausging, wie die Polizei mitteilte. Ein Chemiker wurde mit der Untersuchung beauftragt. Polizei und Feuerwehr waren den ganzen Abend und die Nacht über im Großeinsatz, um das Wohnhaus zu sichern und nach einem 47-jährigen Verdächtigen zu fahnden, der zunächst nicht auffindbar war. Zu dem Gesuchten wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst keine weiteren Informationen geben.

  • Erfolg für niederländische Polizei

    Di., 08.01.2019

    Mehr Drogenlabore ausgehoben als in den Jahren zuvor

    Erfolg für niederländische Polizei: Mehr Drogenlabore ausgehoben als in den Jahren zuvor

    Die Polizei hat im vergangenen Jahr im Osten der Niederland so viele Drogenlabore ausgehoben wie nie zuvor. Allein in der Region Twente waren es drei – auch das gab es vorher nicht.

  • Serie: Verborgene Orte

    Do., 06.12.2018

    Apotheke mit „Drogenlabor“

    Daniel Feldkamp wiegt zu Demonstrationszwecken wasserfreie Zitronensäure auf der Präzisionswaage ab.

    Mischen, wiegen, protokollieren. Der Ablauf erinnert junge Leute eher an den Chemieunterricht. Aber, das ist der Alltag eines Apothekers, denn nicht jedes Medikament ist fertig verpackt. In der „Alles Gut Apotheke“ in der Rathauspassage gewährt Filialleiter Daniel Feldkamp einen Einblick hinter die Kulissen seines umgangssprachlichen „Drogenlabors“.

  • Konflikte

    Mi., 26.09.2018

    Riesiges Drogenlabor von Rebellen in Kolumbien aufgeflogen

    Tumaco (dpa) - Mitten im kolumbianischen Urwald haben Drogenfahnder ein großes Labor zur Herstellung von Kokain entdeckt. Der Riesenkomplex mit acht Gebäuden in El Pinde im Bezirk Tumaco im Südwesten des Landes gehöre dem Anführer einer Dissidentengruppe der früheren Farc-Guerilla, berichtete die Zeitschrift «Semana». Auf der Suche nach dem Rebellenchef Walter Arizala alias «Guacho» seien die Fahnder auf das Labor gestoßen, hieß es. Dort hätten sie 1,2 Kilo Kokain in Hydrochloridform gefunden, dem nur noch ein Schritt zur verkaufsfertigen Droge gefehlt habe.

  • Kriminalität

    Di., 24.04.2018

    Polizei stürmt Drogenlabor: Fünf Festnahmen

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Kleve (dpa/lnw) - Eine Spezialeinheit der Polizei hat am Dienstag ein Drogenlabor am Niederrhein gestürmt und fünf Personen festgenommen. In den Gebäuden des Gehöfts in Wachtendonk fanden die Beamten große Mengen Chemikalien und Zubehör für die Herstellung von Drogen, darunter mehrere Hundert Liter Amphetaminöl. Vor dem Zugriff hatte die Polizei das Gehöft weiträumig abgesperrt. Bei der Durchsuchung und der Festnahme der fünf Deutschen zwischen 21 und 53 Jahren setzte die Polizei Spezialeinsatzkräfte und einen Hubschrauber ein. Das Labor war offensichtlich in Familienhand: Zu den Tatverdächtigen gehören ein 27-Jähriger, sein Bruder und seine Mutter. Die Lebensgefährtin des jungen Mannes wurde nach der Befragung entlassen.