Drogenproduktion



Alles zum Schlagwort "Drogenproduktion"


  • Mögliche Fälle von „Dumping“

    Fr., 20.12.2019

    Unbekannte entsorgen giftige Stoffe – mutmaßlich aus Drogenproduktion

    Mögliche Fälle von „Dumping“: Unbekannte entsorgen giftige Stoffe – mutmaßlich aus Drogenproduktion

    Erst in Südlohn-Oeding, dann in Vreden: Zum wiederholten Mal sind im Kreis Borken Chemikalien illegal entsorgt worden. Es handelt sich dabei vermutlich um Synthesereste aus Drogenlaboren, wie die Polizei Borken am Freitag berichtet. 

  • Kriminalität

    Mi., 03.04.2019

    Drogenproduktion auf dem Familienhof: Bis zu zehn Jahre Haft

    Das Amts- und Landgericht Kleve.

    Auf dem entlegenen Hof ihrer Mutter produzierten zwei Brüder am Niederrhein jede Menge Amphetamin. Die Richter verhängten gegen das insgesamt sechsköpfige Team zum Teil hohe Haftstrafen.

  • Kriminalität

    Mi., 03.04.2019

    Familiäre Drogenproduktion: Urteil erwartet

    Auf einem entlegenen Hof sollen zwei Brüder am Niederrhein jede Menge Amphetamin produziert haben. Jetzt ist das Gericht am Zug.

  • Prozesse

    Do., 13.12.2018

    Drogenproduktion: Mutmaßliche Bande vor Gericht

    Kleve (dpa/lnw) - Auf dem abgelegenen Hof ihrer Mutter am Niederrhein sollen zwei Brüder in großem Stil Amphetamin hergestellt haben: Jetzt stehen sie, die Mutter und drei weitere Männer in Kleve vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft warf der 54 Jahre alten Deutschen, den 31- und 27-jährigen Söhnen, und drei weiteren Männern beim Prozessauftakt am Donnerstag bandenmäßigen Drogenhandel in zahlreichen Fällen vor. Der 31-jährige Sohn legte nach Angaben des Gerichts am ersten Verhandlungstag ein Geständnis ab.

  • Konflikte

    So., 14.12.2014

    BND: Drogenproduktion wird für Afghanistan zur Gefahr

    Im afghanischen Herat werden von der Polizei sichergestellte Drogen verbrannt. Foto: Jalil Rezayee

    Berlin (dpa) - Der Bundesnachrichtendienst (BND) warnt vor dramatischen Folgen der Drogenproduktion für Sicherheit und Wirtschaft in Afghanistan. Die Drogenproduktion habe in mehreren Staaten deutlichen Einfluss auf das Staatsgefüge, schreibt der Auslandsnachrichtendienst.

  • Konflikte

    So., 14.12.2014

    BND: Drogenproduktion hat dramatische Folgen für Afghanistan

    Berlin (dpa) - Der BND hat vor dramatischen Folgen der Drogenproduktion für Sicherheit und Wirtschaft in Afghanistan gewarnt. Die Drogenproduktion habe in mehreren Staaten deutlichen Einfluss auf das Staatsgefüge, schreibt der Auslandsnachrichtendienst in einer der dpa vorliegenden Analyse über den internationalen Rauschgifthandel. Als besonders negatives Beispiel wird die Lage in Afghanistan genannt, dem größten Anbauland von Schlafmohn und Heroinlieferanten sowie dem weltweit größten Cannabis-Anbaugebiet. Dort profitierten die radikal-islamischen Taliban.

  • Archiv

    Do., 09.10.2008

    USA: ISAF soll gegen Drogenproduktion vorgehen

    Budapest - Die Afghanistan-Schutztruppe ISAF kann künftig hart gegen die Opiumproduktion in Afghanistan vorgehen, wenn einzelne Staaten und die afghanische Regierung dies wollen. Die Verteidigungsminister der 26 NATO-Länder beschlossen am Freitag in...