Drohne



Alles zum Schlagwort "Drohne"


  • Verkehr

    Do., 12.12.2019

    Deutsche Bahn experimentiert mit Drohnen

    Berlin (dpa) - Vom ICE ins Flugtaxi umsteigen? Noch geht das nicht. Die Deutsche Bahn denkt aber darüber nach, ob sich die Eisenbahn mit Flugtaxis und Liefer-Drohnen vernetzen lassen könnte. Dazu hat sie sich jetzt am britischen Unternehmen Skyports beteiligt. Skyports betreibt Landeplätze für solche Fluggeräte und organisiert Lufttransporte. Für die Bahn stehen zunächst Lieferdrohnen im Blickpunkt: Ein Pilotprojekt mit Skyports solle ergründen, ob Drohnen in einer Lieferkette Warentransporte schneller, flexibler und effizienter machen, hieß es heute in einer Mitteilung.

  • Besuch in Afghanistan

    Mi., 04.12.2019

    AKK will bewaffnete Drohnen zum Schutz von Soldaten

    Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer wird im Camp Pamir in Kundus empfangen.

    Für die Bundeswehr ist der Einsatz im nordafghanischen Kundus ein Gefahrenherd. Auch deshalb ist erstmals seit 2013 die deutsche Verteidigungsministerin da. Der Wunsch der Soldaten nach mehr Schutz stößt bei Kramp-Karrenbauer auf offene Ohren.

  • Verteidigung

    Mi., 04.12.2019

    AKK will bewaffnete Drohnen zum Schutz von Soldaten

    Kundus (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich in Afghanistan für eine Bewaffnung der neuen Drohne Heron TP zum Schutz deutscher Soldaten stark gemacht. «Wenn ich den Wunsch der Soldaten hier mitnehme und ich kann ihn ehrlich gesagt nachvollziehen, dann spricht vieles für die Bewaffnung der Drohne», sagte die CDU-Politikerin bei einem Besuch bei deutschen Soldaten im nordafghanischen Kundus. Mit ihr besuchte erstmals seit 2013 eine deutsche Verteidigungsministerin den Standort, an dem es knapp 100 deutsche Soldaten gibt.

  • Verteidigung

    Mi., 04.12.2019

    Otte fordert bewaffnete Drohnen für Afghanistan-Einsatz

    Masar-i-Scharif (dpa) - Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Henning Otte, hat zum Schutz der Bundeswehrsoldaten in Afghanistan den Einsatz bewaffneter Drohnen gefordert. «Wir können unseren Soldaten Teile aus dem militärischen Instrumentenkoffer nicht verwehren, schon gar nicht, wenn sie dem elementaren Schutz unserer Truppe dienen», sagte Otte der dpa. Der CDU-Politiker ist mit Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zu einem Besuch in Afghanistan, wo knapp 1300 deutsche Soldaten stationiert sind.

  • Strafvollzug

    Mo., 11.11.2019

    Drohnen-Flüge über NRW-Gefängnissen nehmen stark zu

    Mit einer anmontierten Kamera schwebt eine Drohne eines Fotografen durch die Luft.

    Über den Gefängnissen in Nordrhein-Westfalen werden vermehrt Drohnen gesichtet. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der registrierten Vorfälle bereits mehr als verdreifacht.

  • Wissenschaft

    Do., 07.11.2019

    Forscher wollen mit Sprüh-Drohnen Malaria bekämpfen

    Sansibar (dpa) - Forscher wollen mit Drohnen und einem Insektizid die tödliche Krankheit Malaria bekämpfen. Wissenschaftler aus Kenia und Holland sowie ein chinesischer Drohnen-Hersteller haben auf der tansanischen Insel Sansibar vor der Ostküste Afrikas das Pilotprojekt gestartet, wie das Unternehmen DJI mitteilte. Drohnen werden demnach über Reisfelder gelenkt und versprühen eine Flüssigkeit. Diese würde auf der Oberfläche von stehenden Gewässern einen dünnen Film bilden, der Mückenlarven ersticke. Das Mittel soll ungiftig und biologisch abbaubar sein. Malaria wird durch Mücken übertragen.

  • Mobilfunk für Drohnen

    Fr., 18.10.2019

    Vodafone und Flugtaxi-Anbieter EHang kooperieren bei 5G

    Vodafones Deutschlandchef Hannes Ametsreiter (l) und Hu Huazhi, Gründer und CEO von EHang, vor einem Flugtaxi des chinesischen Unternehmens.

    Düsseldorf/Guangzhou (dpa) - Drohnen und Flugtaxis des chinesischen Technologiekonzerns EHang sollen in Europa künftig die 5G-Netze von Vodafone verwenden. Die beiden Firmen haben eine europaweite Kooperation gestartet.

  • Fünf Jahre nach Pilotprojekt

    Mo., 07.10.2019

    Paketdrohnen keine Lösung für Lieferverkehr in den Städten

    Ein DHL-Paketkopter startet mit Medikamenten an Bord zu einem Flug auf die Nordseeinsel Juist.

    Reguläre Paketlieferungen per Drohne: Vor fünf Jahren wurde das auf der ostfriesischen Insel Juist zum ersten Mal Realität. Was wurde aus dem Projekt?

  • Grünes Licht für Export

    Fr., 04.10.2019

    Bundesregierung genehmigt heiklen Rüstungsexport an Emirate

    Die Exportgenehmigung der Bundesregierung an die Vereinigten Arabischen Emirate ist heikel.

    Trotz des Drohnen-Angriffs auf Ölanlagen in Saudi-Arabien gilt der deutsche Rüstungsexportstopp für den reichen Wüstenstaat unverändert weiter. Für ein anderes Land der Region scheint sich die Exportpraxis jedoch zu ändern.

  • Luftverkehr

    Di., 01.10.2019

    Minister: Bislang erst eine Flughafensperrungen wegen Drohne

    Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Verbotene Drohnenflüge an deutschen Flughäfen haben bislang in Nordrhein-Westfalen erst einmal zu einer Sperrung geführt. Das teilte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) in einer am Dienstag in Düsseldorf veröffentlichten AfD-Anfrage mit. Nur im April 2018 habe «einmalig» ein Luftfahrzeug wegen einer Drohne vom Flughafen Köln/Bonn nach Düsseldorf umgeleitet werden müssen.