Durchmesser



Alles zum Schlagwort "Durchmesser"


  • Adventskranz für den Nikolaus-Markt

    Di., 27.11.2018

    Fünf Meter Durchmesser

    Unter der Regie des Kaufmannschafts-Vorsitzenden Bernhard Bäumer (2.v.l.) wurde der Adventskranz zusammengesteckt.

    Pünktlich zum Nikolausmarkt wird der neue Adventskranz fertiggestellt.

  • Pöttken 2017 vorgestellt

    Di., 29.08.2017

    Eine Schale für alle Fälle

    Vielseitig einsetzbar ist das 41. Pöttken: Josef Ostermann („Pöttkesminister“), Jörg Hakenesch (Wirtschaftsförderungsgesellschaft) und Michael Krüger (Firma Karl Krüger GmbH, v.l.) probierten es schon mit Obst und Kuchen.

    25 Zentimeter im Durchmesser und vielseitig einsetzbar ist das Jahrespöttken 2017, das gestern vorgestellt wurde. Verkauft wird es jedoch erst auf dem Pöttkes- und Töttkenmarkt, der am 16. und 17. September seine 41. Auflage erlebt

  • Wetter

    Mo., 31.07.2017

    Erneut Unwetter in Berlin erwartet

    Berlin (dpa) - Berlin und Brandenburg drohen erneut schwere Unwetter. Bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter und Hagelkörner mit einem Durchmesser von drei Zentimetern werden in der Nacht zu Dienstag erwartet. Der Deutsche Wetterdienst gab eine entsprechende Unwetterwarnung heraus. Dazu erwartet der DWD Sturm- und Orkanböen mit Geschwindigkeiten von 100 Kilometern pro Stunde. Auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen rechnen die Meteorologen mit erhöhter Unwettergefahr.

  • Wissenschaft

    Sa., 27.05.2017

    Grundstein des weltweit größten optischen Teleskops gelegt

    Santiago de Chile (dpa) - In Chiles Atacamawüste ist der Grundstein für das größte optische Teleskop der Welt gelegt worden. Mit einem Hauptspiegel von 39 Metern Durchmesser soll das Teleskop ab 2024 Exoplaneten außerhalb unseres Sonnensystems erkunden, in denen es Leben geben könnte. Das Teleskop wird auf dem 3048 Meter hohen Armazones-Berg montiert. Die Anlage wird mit fünf riesigen Spiegeln ausgestattet sein. Der größte wird aus rund 800 Teilstücken mit 1,4 Metern Durchmesser bestehen.

  • Verstopft

    Do., 09.02.2017

    Ärztin massiert Tennisball aus Schlange heraus

    Die Tierärztin in Townsville massiert einen Tennisball aus einem Python.

    Sechs bis sieben Zentimeter im Durchmesser hat ein Tennisball. Man sollte ihn tunlichst nicht verschlucken. Er schmeckt wahrscheinlich auch nicht gut.

  • Lüdinghausen

    So., 22.05.2016

    1887 wurde der erste Riesenammonit in Seppenrade entdeckt

    Die Überraschung war groß, als 1887 in einem Steinbruch bei Seppenrade ein riesiger Ammonit entdeckt wurde. Er hatte einen Durchmesser von 1,50 Meter. Prof. Dr. Hermann Landois, damals „Direktor der zoologischen Sektion des Westfälischen Provinzialvereins für Wissenschaft und Kunst“, stellte fest, dass sich nun der größte Ammonit der Welt in Westfalen befindet. Das Fundstück erregte in der Fachwelt großes Aufsehen. Am 23. Februar 1895 erhielt Landois ein Telegramm des Seppenrader Kaufmanns Nopto: „Seppenrade. Zweiter Riesenammonit gefunden. Durchmesser 1,80 Meter. Nopto“, lautete der Inhalt. Tatsächlich hatte man im selben Steinbruch ein weiteres Exemplar gefunden. Das geschätzte Alter beträgt 80 Millionen Jahre. Der neue Fund stellte mit seinen Maßen den ersten Ammoniten in den Schatten. Bei der Bergung 1895 zerbrach das versteinerte Fossil in sieben Teile, die später wieder zusammengefügt wurden. Wegen ihres großen Gewichts verband man die Ausstellungsstücke mit einem bis zum Keller reichenden Betonsockel. Erst beim Umzug des Museums zum Aasee wurden die Ammoniten erstmals wieder bewegt. Der Ammonit wurde mittlerweile zum Wahrzeichen des Naturkundemuseums.

  • Kronkorken-Sammlung

    Di., 08.09.2015

    1500 Euro für den guten Zweck

    Bei der Übergabe: (v.l.) Monika Schlattmann (Familienhaus am Universitätsklinikum Münster), Heinrich Ellerkamp, Rieke Liesmann (Elisabeth-Hospiz), Mathilde Ellerkamp und Simon Schlattmann.

    Sie haben einen Durchmesser von knapp 30 Millimetern und wiegen nicht einmal zwei Gramm: Kronkorken findet man in jedem Haushalt – und meistens landen die kleinen Blechstücke direkt im Müll. Für Heinrich und Mathilde Ellerkamp kommt Wegschmeißen nicht infrage: Sie sammeln die Deckel in ihrer Freizeit und verkaufen sie an einen Schrotthändler – der Erlös ist für den guten Zweck.

  • Wissenschaft

    Do., 15.01.2015

    Großer Asteroid rast Ende Januar an der Erde vorbei

    Washington (dpa) - Ein Asteroid von rund einem halben Kilometer Durchmesser wird Ende Januar an der Erde vorbeifliegen. Der Himmelskörper werde sich dem Blauen Planeten am 26. Januar bis auf etwa 1,2 Millionen Kilometer nähern - also etwa dreimal so weit wie von der Erde bis zum Mond.

  • Wissenschaft

    Do., 15.01.2015

    Großer Asteroid rast Ende Januar an der Erde vorbei

    Washington (dpa) - Ein Asteroid von rund einem halben Kilometer Durchmesser wird Ende Januar an der Erde vorbeifliegen. Der Himmelskörper werde sich am 26. Januar bis auf etwa 1,2 Millionen Kilometer nähern - also etwa dreimal so weit wie von der Erde bis zum Mond. Laut Nasa ist nie zuvor ein Asteroid von dieser Größe so nah an der Erde vorbeigeflogen. Der «2004 BL86» genannte Himmelskörper stelle keine Gefahr für die Erde dar. Sein Vorbeiflug könne mit Teleskopen und starken Ferngläsern beobachtet werden.

  • Familie

    Do., 18.12.2014

    Woher die Babys kommen: Internetseiten für Kinder

    Der Wissensdurst von Kindern macht auch nicht vor der Schwangerschaft halt. Verschiedene Internetseiten vermitteln das Thema kindgerecht. Foto: Rolf Vennenbernd

    Mainz (dpa/tmn) - Wo werden die Spermien gebildet? Und wie groß ist eigentlich der Durchmesser einer Eizelle? Auf kindgerechten Infoseiten dreht sich alles um die Frage: Woher kommen eigentlich die Babys?