Ebola-Epidemie



Alles zum Schlagwort "Ebola-Epidemie"


  • Afrikareise des Außenministers

    Mi., 04.09.2019

    Maas prüft weitere Hilfe für Kampf gegen Ebola im Kongo

    Bei seiner Ankunft in Goma wird die Temperatur von Heiko Maas gemessen.

    Fiebermessen bei der Begrüßung: Auch Außenminister Maas muss sich im Kongo der Kontrollmaßnahme gegen Ebola unterziehen. Die Seuche wütet in dem Land nun schon seit 13 Monaten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

  • Krankheiten

    Di., 04.06.2019

    Ebola-Epidemie im Kongo: Inzwischen mehr als 2000 Fälle

    Goma (dpa) - Im Kongo sind inzwischen mehr als 2000 Menschen an dem gefährlichen Ebola-Virus erkrankt. Das teilte das kongolesische Gesundheitsministerium mit. Es gebe aber auch positive Entwicklungen wie eine etwas bessere Sicherheitslage in dem betroffenen Gebiet im Ost-Kongo. Zudem habe die Erkrankungswelle bisher keine großen Städte erfasst. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind bei der Epidemie bereits mehr als 1300 Menschen gestorben. Es ist der bislang zweitschwerste bekannte Ausbruch der Krankheit.

  • Lebensgefährliche Seuche

    So., 05.05.2019

    Kein Ende in Sicht: Bereits über 1000 Ebola-Tote im Kongo

    Der Eingang zum Alima Ebola ETC (Ebola-Behandlungszentrum)in Beni im Kongo.

    Die lebensgefährliche Seuche Ebola breitet sich im Kongo weiter aus. Schuld daran ist auch die prekäre Sicherheitslage im Osten des Landes. Helfer appellieren jetzt an Regierung und Opposition.

  • Experten beunruhigt

    Do., 02.05.2019

    Drastischer Anstieg neuer Ebola-Fälle im Kongo

    Untersuchung einer Frau im kongolesischen Beni. Im Osten des Landes ist es zu einem drastischen Anstieg neuer Erkrankungen gekommen.

    Die lebensgefährliche Seuche Ebola breitet sich im Kongo weiter aus. Helfer stehen vor einem Dilemma: Sie müssen sich vor Angriffen von Milizen schützen und gleichzeitig das Vertrauen der Bevölkerung gewinnen. Zudem gibt es üble Gerüchte.

  • Ebola-Epidemie

    Mi., 20.02.2019

    Fortschritt im Kampf gegen Ebola im Kongo

    Ein Helfer des Roten Kreuzes wird nach einem Einsatz in einem Ebola-Behandlungszentrum von einem Kollegen mit Desinfektionsmittel eingesprüht.

    Kinshasa (dpa) - Die Behörden im Kongo melden einen «großen Fortschritt» im Kampf gegen die gefährliche Ebola-Epidemie: In der zeitweise am schlimmsten betroffenen Großstadt Beni habe es seit drei Wochen keine neue Erkrankung mehr gegeben.

  • Wettlauf gegen die Zeit

    Do., 09.08.2018

    Kongo startet Impfkampagne nach jüngstem Ebola-Ausbruch

    Ein Gesundheitsarbeiter der WHO wird gegen Ebola geimpft.

    Gerade erst hatten die Behörden im Kongo eine Ebola-Epidemie erfolgreich bekämpft, da bricht eine weitere aus. Diesmal ist der Einsatz für Mediziner deutlich schwieriger. In einem Wettlauf gegen die Zeit versuchen sie, die Krankheit einzudämmen.

  • Was geschah am ...

    Mo., 04.09.2017

    Kalenderblatt 2017: 5. September

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 5. September 2017:

  • Was geschah am...

    Mo., 07.08.2017

    Kalenderblatt 2017: 8. August

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 8. August 2017:

  • Gesundheit

    Fr., 19.05.2017

    Gröhe: «Die nächste Gesundheitskrise wird kommen»

    Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe warnt vor dem Ausbruch einer neuen schweren Epidemie. «Die Welt ist noch nicht ausreichend auf den Ausbruch von gefährlichen Krankheiten vorbereitet – das hat Ebola gezeigt», sagte Gröhe vor einem Treffen der G20-Gesundheitsminister der dpa. «Die nächste Gesundheitskrise wird kommen», sagte CDU-Politiker. «Wir wissen nicht wann, wo und wie gefährlich das Virus sein wird», betonte er. «Deshalb müssen wir jetzt für solche Fälle üben.» Bei der bislang größten Ebola-Epidemie 2014 bis 2015 starben in Westafrika mehr als 11 000 Menschen.

  • CVJM hilft seit über 30 Jahren

    Di., 14.03.2017

    Spenden-Regen für Aktivitäten

    Spendenübergabe (v.l.):

    „Spenden, die ankommen“ lautete das Thema der CVJM-Weltdienstveranstaltung, die im Rahmen der Woche des CVJM vom Kreisverband Bentheim-Münsterland in Verbindung mit dem Gronauer CVJM-Kleider- und Weihnachtsbasarteam durchgeführt wurde.