Edelsteine



Alles zum Schlagwort "Edelsteine"


  • Fragen und Antworten

    Mo., 25.11.2019

    Kunstdiebstahl in Dresden: Was passiert nun mit der Beute?

    Der «Mohr mit Smaragdstufe», die 58 Zentimeter hohe Statue eines schwarzen jungen Mannes, geschaffen von Bildhauer Balthasar Permoser um 1723.

    Edelsteine, Schmuck und Perlen - beim Diebstahl in der Dresdner Schatzkammer geht es um Werte von unschätzbarem Wert. Was können aber die Diebe mit ihrer Beute anfangen?

  • Spiele für Demenzkranke

    Fr., 12.07.2019

    „Glück, Verstand und Edelsteine“

    Zehn neue Spiele für Demenzkranke, von Uli Rietmann (l.) angeschafft, nahmen Betreuer von Alterseinrichtungen in Lüdinghausen und Seppenrade in Augenschein. Doch auch ältere Spiele seien geeignet, so Rietmann, wie etwa „Vier gewinnt“.

    Sie heißen „Rummikub“, „Obstgarten“, „Raben stapeln“ oder „Glück, Verstand und Edelsteine“ – Spiele, die nicht nur, aber auch von Demenzkranken gespielt werden können. In der Bücherei St. Felizitas wurden sie Betreuern älterer Menschen jetzt vorgestellt.

  • Gold und Silber

    Di., 26.02.2019

    Wie sich die Nazis vor 80 Jahren bereicherten

    Becher, Salzgefäße und Leuchter aus jüdischem Besitz.

    Vor 80 Jahren mussten die Juden Gold, Silber und Edelsteine bei den Leihämtern abgeben. Becher, Leuchter, Schmuck und vieles andere wurde eingeschmolzen. Manches landete aber auch im Museum. In München sucht man nun mit einer Ausstellung nach den Erben dieser Raub-Objekte.

  • Kreativmarkt auf dem Mühlenhof

    Sa., 02.06.2018

    Schrottskulpturen und Edelsteine

    Der Kreativmarkt geht am Sonntag auf dem Mühlenhof über die Bühne.

    Auch in diesem Jahr war die Nachfrage nach einem Standplatz auf dem Kreativmarkt des Mühlenhofes groß. Insgesamt nehmen am Sonntag (3. Juni) 50 Aussteller aus Münster, Düsseldorf, Werl, Ahlen und Dortmund teil, um von 10 bis 18 Uhr ihre selbst gemachten Kreationen zu verkaufen, heißt es in einer Pressemitteilung des Freilichtmuseums am Theo-Breider-Weg 1.

  • Juwelier Osthues zeigt Lesern die Schmuckherstellung

    So., 29.04.2018

    Eine Werkstatt zum Verlieben

    Juwelier Nico Osthues (r.) demonstriert den Besuchern die Werkzeuge der Goldschmiede, vorn Auszubildende Lydia Rohe.

    Wertvolle Edelsteine und seltene Einblicke in die hohe Goldschmiedekunst gewährte Juwelier Nico Osthues seinen Gästen bei einer Werkstattführung im Rahmen der Prinzipalmarkt-Serie unserer Zeitung.

  • Bis es funkelt

    Do., 01.02.2018

    Edelsteinschleifer brauchen Geduld und Gefühl

    Der Lohn der Mühen: Bis ein Stein so funkelt wie dieser Amethyst muss Edelsteinschleiferin Lea Übel jede Menge Arbeit investieren.

    Edelsteinschleifer bringen Smaragde, Saphire und Rubine in die gewünschte Form. Oft sorgen sie mit ihrer Arbeit erst dafür, dass die Klunker so glitzern und funkeln, wie es der Käufer erwartet. Dafür brauchen sie Geschick, Geduld - und einen Sinn für Technik.

  • Goldschmiedemuseum

    Di., 16.01.2018

    Edelsteine und der Aberglaube

    Gert Salzmann zeigt einige der Exponate, die das Schaufenster seines kleinen Museums schmücken.

    Edelsteine und Aberglaube sind die Themenschwerpunkte der Neugestaltung des Schaufensters von Gert Salzmanns kleinem Goldschmiedemuseum.

  • Zum 65. Krönungsjubiläum

    Mo., 15.01.2018

    Die Queen im Interview: Geistig fit und etwas forsch

    Viele Bemerkungen des BBC-Journalisten kommentierte Elizabeth mit einem «Mhm».

    Wie anstrengend das Leben einer Königin sein kann, davon hat die Queen jetzt in einem BBC-Interview zu ihrem Krönungsjubiläum erzählt. Dabei zeigte sie sich ein wenig von ihrer menschlichen Seite.

  • Medien

    So., 14.01.2018

    Teile der Kronjuwelen in Dose vergraben - BBC-Interview mit der Queen

    London (dpa) - Wertvolle Edelsteine der britischen Kronjuwelen sind im Zweiten Weltkrieg in einer Keksdose auf Schloss Windsor vergraben worden. Das geht aus der Dokumentation «The Coronation» hervor, für die der Sender BBC auch mit Königin Elizabeth II. sprach. Die Queen gibt in der Regel keine Interviews. Für den auf BBC One ausgestrahlten Beitrag anlässlich ihres 65-jährigen Krönungsjubiläums machte sie aber eine Ausnahme. Elizabeths Vater, George VI., hatte die Edelsteine vor den Nationalsozialisten verstecken lassen. Er weihte seine Tochter nicht in das Geheimnis ein.

  • „Blaue Stunde“ im Ricordo

    Mo., 25.09.2017

    Edelsteine der deutschen Sprache

    Reinhard Loewert (r.) führte durch den Abend.

    Je weiter der Abend fortschritt, umso humorvoller wurden die Beiträge. Den Anfang machte Gertrud Bouillons Vortrag eines Gedichts darüber, wie sich die Affen zwar zu Menschen entwickelten, aber hierbei letztendlich doch Affen blieben.