Ehrenamt



Alles zum Schlagwort "Ehrenamt"


  • Rosengarten-Areal wird neu gestaltet

    Mi., 21.10.2020

    Klassenzimmer mitten im Grünen

    Gehen die Neugestaltung gemeinsam an: Karl Waltering von den Rosenmännern (v. l.), Baumschulen-Inhaber Herbert Tüns und Heimatvereinsvorsitzender Friedhelm Landfester

    Ein grünes Klassenzimmer soll im Rosengarten entstehen – mit Mitteln der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt. Die Pläne für die Neugestaltung hat jetzt der Heimatverein vorgestellt.

  • NRW-Gesundheitspreis

    Mi., 14.10.2020

    Projekt bietet Rückendeckung für ehrenamtliche Betreuer

    Karl-Josef Laumann (CDU), Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, überreicht den Gesundheitspreis am 5. November in Düsseldorf.

    Ehrenamtlich Tätige in Stationären Pflegeeinrichtungen brauchen viel Wissen und viel Rückendeckung. Beides vermittelt das münsterische Projekt „Ehre die Pflege – Pflege des Ehrenamtes“. Das ist preisverdächtig.

  • Vorsitzender der THW-Helfervereinigung beendete sein Ehrenamt nach fast zehn Jahren

    Mi., 14.10.2020

    Straßenschild als bleibende Erinnerung

    Der bisherige Vorsitzende Ralf Kosse (im Bild rechts) trat nach fast zehn Jahren nicht wieder zur Wahl an. Als besonderes Dankeschön für seine Tätigkeit erhielt er von seinen bisherigen Vorstandskollegen ein Ralf-Kosse-Allee-Straßenschild, das demnächst auf dem neuen Übungsgelände am Dakelsberg als bleibende Erinnerung aufgestellt wird. Den neuen Vorstand des Fördervereins THW-Helfervereinigung bilden (v.l.) Daniela Niehoff (Geschäftsführerin), Dennis Franke (Vorsitzender) und Jörg Wilming (stellvertretender Vorsitzender).

    Die THW-Helfervereinigung Gronau wurde vor mehr als 40 Jahren mit dem Ziel gegründet, den ehrenamtlichen THW-Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes Gronau einen starken Partner zur Seite zu stellen, der immer dort unterstützend eingreifen kann, wo von staatlicher Seite her die Mittel und Möglichkeiten nicht gegeben sind. Der Vorsitzende der Helfervereinigung, Ralf Kosse, hat nun sein Amt in andere Hände übergeben.

  • So bereiten sich die neuen Stadtratsmitglieder auf ihr politisches Ehrenamt vor

    Mi., 14.10.2020

    Frischer Wind zieht auf

    Vor gut einem Monat – am 13. September – haben die Lüdinghauser und Seppenrader bei der Kommunalwahl ihre Kreuze gemacht. Die Ergebnisse sind auf dem Rathaus-Vorplatz bekanntgegeben worden. Neu im Stadtrat sind unter anderen Jan Zurwonne (CDU), Melanie Vogel (Grüne), Kathrin Vierhaus (SPD), Daniela Draken (FDP) und Wolfgang Kaltegärtner (UWG).

    „Fit für den Rat“ lautet der Titel des Seminars, das Daniela Draken (FDP) absolviert hat, um sich auf ihr politisches Ehrenamt vorzubereiten. Aber auch die anderen neuen Mitglieder des Gremiums fühlen sich gut gerüstet für ihre künftigen Aufgaben, wie exemplarisch Jan Zurwonne (CDU), Melanie Vogel (Grüne), Kathrin Vierhaus (SPD) und Wolfgang Kaltegärtner (UWG) erzählen.

  • Freiwilligentag

    Sa., 19.09.2020

    250 Aktive schnuppern in das Ehrenamt rein

    Isabel Vogel (l.) und Anna Hülscher sind beim Freiwilligentag voll in ihrem Element. Sie schleifen Schränke und streichen sie anschließend neu, so dass die Spielzimmer des UKM-Familienhaus in neuem Glanz erstrahlen

    Freiwillig Schränke schleifen und anschließend neu streichen – wer macht das? Isabel Vogel und Anna Hülscher zum Beispiel. Der Freiwilligentag hat beide mit dem Familienhaus des UKM zusammengebracht.

  • Interview mit den Bürgermeisterkandidaten – Thema heute: Ehrenamt und Bürgersinn

    Do., 03.09.2020

    Engagiert für und in Ladbergen

    Ohne Ehrenamtliche geht es nicht. So haben sich während der Corona-Pandemie Landfrauen gemeinsam mit den Freiwilligen von „Nu män tou!“ an die Nähmaschinen gesetzt, Seniorenzentrum. Kitas und Schule mit Mund-Nase-Schutzmasken auszustatten. Die Stärkung des Ehrenamts haben sich Torsten Buller (links) und Thomas Kötterheinrich (rechts) zum Ziel gesetzt.

    Im fünften und letzten Teil unserer Interview-Serie vor der Kommunalwahl antworten die Bürgermeisterkandidaten Torsten Buller und Thomas Kötterheinrich auf die Fragen, ob eine Gesellschaft ohne Ehrenamtliche funktionieren kann, wie sie die Ladberger im Wahlkampf erlebt haben und mit wem sie am 13. September den Abend verbringen.

  • Innenminister Reul im Ballenlager

    Mo., 31.08.2020

    „Einfach einmal Danke sagen“

    Herbert Reul (3.v.l.) in der Diskussion mit Dietrich Aden (2.v.l.) und die Ehrenamtlichen

    Lob fürs Ehrenamt. Bei einem Wahlkampfbesuch im Grevener Ballenlager lobte Landesinnenminister Herbert Reul den Einsatz von Ehrenämtlern in der Stadt.

  • Alstätter wechselt nach 42 Jahren in die Alters- und Ehrenamt

    Mi., 19.08.2020

    Alfons ter Huurne beendet aktiven Dienst in der Feuerwehr

    Mit Blaulicht und Martinshorn wurde Alfons ter Huurne (M.) zum letzten Übungsabend von Löschzugführer Tobias Asbeck (l.), Stefan Ellerkamp (stellv. Löschzugführer) und seinen Kameraden abgeholt.

    „Das war‘s“, sagte Alfons ter Huurne am Montagabend in seinen Worten, die er an die Kameraden der Feuerwehr des Löschzugs Alstätte richtete.

    „Ich war und bin mit Leib und Seele Feuerwehrmann und mir war immer daran gelegen, diese Einstellung an die jungen Kameraden weiterzugeben“, so ter Huurne weiter.

    Nach 42 Jahren endet am heutigen Donnerstag mit seinem 60. Geburtstag seine aktive Dienstzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr.

  • FDP will das Ehrenamt fördern

    Di., 18.08.2020

    Mit Zuschüssen Anreize schaffen

    Ratskandidatin Katja Biester im Dialog mit Hermann Pötter

    dDie FDP setzt sich für eine Stärkung des Ehrenamtes ein und hat dazu ein umfangreiches Programm erarbeitet. Zu den konkreten Vorschlägen gehört die Schaffung von Prämien bei Dienstjubiläen sowie finanzieller Budgets für Ausflüge, Kameradschaftsabende und die Einführung einer Ehrenamtskarte..

  • Sonderveröffentlichung

    Landessportbund würdigt ehrenamtliches Engagement

    Do., 30.07.2020

    Mädchen und Frauen ins Rampenlicht

    Landessportbund würdigt ehrenamtliches Engagement: Mädchen und Frauen ins Rampenlicht

    Ohne das Ehrenamt wäre im Sport nicht viel möglich. Ob Trainerinnen und Trainer, Funktionärinnen und Funktionäre oder auch Eltern – jeder ist unersetzlich und ermöglicht so allein Tausenden von Kindern und Jugendlichen, ihren Sport zu betreiben. So sieht es auch der Landessportbund NRW (LSB) und hat deswegen vor drei Jahren die bis 2022 angelegte „Initiative Ehrenamt“ ins Leben gerufen. Das Ziel: Mehr Menschen für das ehrenamtliche und freiwillige Engagement im Sportverein gewinnen und das Ehrenamt in der Öffentlichkeit stärker sichtbar machen und würdigen. Los ging es 2018 mit „365 Tagen der Ehre“, gefolgt von dem zentralen Thema „Junges Engagement“ im Jahr 2019. Dabei wurde die Jugend in den Fokus des Ehrenamtes gerückt. 2020 sind es die Mädchen und Frauen. „Wir haben uns viele Gedanken zu den einzelnen Schwerpunktthemen bis 2022 gemacht. Mir war es wichtig, auch ein Frauenthema anzugehen“, so Mona Küppers, Vizepräsidentin Mitarbeiterentwicklung und Gleichstellung im LSB.

    Von Anja Schindler