Eifersucht



Alles zum Schlagwort "Eifersucht"


  • Prozesse

    Mo., 11.05.2020

    Ehefrau aus Eifersucht getötet: Acht Jahre Haft

    Ein Richterhammer liegt auf einer Richterbank.

    Bonn (dpa/lnw) - Das Bonner Schwurgericht hat einen 41-Jährigen wegen der Tötung seiner Ehefrau mit 18 Messerstichen zu acht Jahren Haft verurteilt. Es sprach den gelernten Schweißer am Montag wegen Totschlags schuldig. Grund soll Eifersucht gewesen sein. Die 28-Jährige war im November 2019 umgebracht worden. Die Verteidigung hatte vier Jahre Haft gefordert.

  • Kriminalität

    Mi., 06.05.2020

    Prozess: 33-Jähriger soll aus Eifersucht zugestochen haben

    Die Statue der Justitia steht mit einer Waage und einem Schwert in der Hand-.

    Bocholt (dpa/lnw) - Knapp drei Monate nach tödlichen Messerstichen auf einen jungen Mann in Bocholt hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Sie wirft einem 33-Jährigen Mord aus Eifersucht vor, wie ein Sprecher der Behörde am Mittwoch mitteilte. Der Deutsch-Iraker soll den neuen Lebensgefährten seiner getrennt lebenden Ehefrau auf offener Straße überraschend mit einem Messer angegriffen haben. An den Folgen der insgesamt 35 Stichverletzungen sei der aus Afghanistan stammende 21-Jährige kurz darauf in einem Krankenhaus gestorben. Als Tatmotive werden Hass und Eifersucht gesehen. Er habe weder die Trennung noch die neue Beziehung seiner Ehefrau akzeptieren wollen.

  • Täter stellt sich der Polizei

    So., 06.10.2019

    Motiv war Eifersucht: Fünf Menschen in Kitzbühel erschossen

    In Kitzbühel ermittelt die Polizei wegen fünffachen Mordes.

    Am Rathaus weht als Zeichen der Trauer die schwarze Flagge. In Kitzbühel müssen fünf Menschen sterben, weil ein 25-Jähriger nach eigenen Angaben seine Eifersucht nicht im Griff hat.

  • Kriminalität

    So., 06.10.2019

    25-Jähriger soll aus Eifersucht fünf Menschen getötet haben

    Kitzbühel (dpa) - In Österreich hat nach Angaben der Polizei ein 25-jähriger Mann fünf Menschen getötet. Bei den Opfern handle es sich um seine Ex-Freundin, deren Bruder, deren Eltern und einen weiteren Mann. Motiv soll Eifersucht gewesen sein. Tatort war ein Einfamilienhaus im Nobelort Kitzbühel. Die 19-jährige Ex-Freundin hatte sich laut Polizei vor zwei Monaten von dem Mann getrennt. Nach der Bluttat hatte er sich bei der örtlichen Polizei gestellt. «Ich habe soeben fünf Personen ermordet», sagte der Einheimische, als er auf der Wache erschien.

  • Tragikomödie

    Sa., 05.10.2019

    «Bruder Schwester Herz»: Cowboys, Eifersucht und Liebe

    Die Geschwister Franz (Sebastian Fräsdorf, rechts) und Lilly (Karin Hanczewski) vertrauen sich blind.

    Die Geschwister Franz und Lilly führen gemeinsam eine Rinderzucht. Lilly verliebt sich und hat auf einmal andere Pläne. Sie muss sich entscheiden - zwischen ihrem eigenen Glück und ihrem Bruder.

  • Prozesse

    Di., 27.08.2019

    Mord aus Eifersucht: Lebenslange Haftstrafe

    Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.

    Aus Eifersucht tötet ein Café-Betreiber seine Freundin. Das Gericht verhängt nun lebenslange Haft wegen Mordes.

  • Motiv wohl Eifersucht

    Fr., 02.08.2019

    Familie erschossen: Sechsfachmord in Zagreb

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

    Eine schreckliche Bluttat schockt die kroatische Hauptstadt. Ein Mann erschießt eine sechsköpfige Familie und flüchtet. Stunden später wird der Schütze tot aufgefunden. Das Motiv: Eifersucht.

  • Angeklagter hielt Ex-Freundin aus Eifersucht zwei Stunden lang in seiner Wohnung fest

    Di., 02.07.2019

    Sechs Monate Knast für 40-jährigen Borghorster

    Angeklagter hielt Ex-Freundin aus Eifersucht zwei Stunden lang in seiner Wohnung fest: Sechs Monate Knast für 40-jährigen Borghorster

    Das Vorstrafen-Register des 40-jährigen Angeklagten, der am Dienstagmorgen vor dem Steinfurter Amtsgericht stand, ist lang: Seit 1998 war er immer wieder für verschiedene Delikte verurteilt worden, von Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Diebstahl, Urkundenfälschung, Erschleichung von Leistungen, Betrug las der Richter vor. Dafür saß der Borghorster bereits 15 Monate hinter Gittern, wegen einer Haftstrafe von weiteren fünf Monaten ist er derzeit noch auf Bewährung in Freiheit.

  • Das neue Baby ist da

    Fr., 15.03.2019

    Gegen Eifersucht bei großen Geschwistern hilft Lob

    Stolz statt Eifersucht: Eltern können schon während der Schwangerschaft das große Geschwisterkind auf die neue Situation vorbereiten - und so Konkurrenzverhalten vermeiden.

    Wenn das zweite Kind kommt, sortiert sich die Familie neu. Das erste Kind wird zum großen Bruder oder zur großen Schwester – neben Stolz gibt es da auch Eifersucht. Eltern können dem schon während der Schwangerschaft vorbeugen und sollten ganz entspannt damit umgehen.

  • Erziehungs-Tipp

    Fr., 21.12.2018

    Was hilft gegen Eifersucht auf das neue Geschwisterchen?

    Kleine Babys fordern meist viel Aufmerksamkeit. Größere Geschwister fühlen sich dann schnell zurückgesetzt.

    Ein Geschwisterchen zu bekommen ist für Erstgeborene eine aufwühlende Erfahrung. Sie müssen sich von heut auf morgen die Aufmerksamkeit der Eltern teilen. Was hilft den kleinen «Großen», mit ihren Gefühlen umzugehen?