Eigengewächs



Alles zum Schlagwort "Eigengewächs"


  • Aktive Jecken bescheren drei runde Eckenfest:

    So., 14.01.2018

    Eigengewächse rocken die Bühnen

    Frisch und unbeschwert rockten die New Street Dancers die Bühne der Neustraße. Bei solchem Nachwuchs muss sich niemand Sorgen um den Karnval in Otti machen. . . 

    Mit viel Enthusiasmus und zum Teil schweißtreibendem Körpereinsatz gestalteten die aktiven Jecken der Ecken Broholt, Hottenheide und Neustraße am Samstagabend drei mitreißende Karnevalsfeier.

  • Fußball

    So., 26.11.2017

    Köln mit 16-Jährigem Bisseck gegen Berlin

    Köln (dpa) - Mit dem zweitjüngsten Spieler der Bundesliga-Historie geht Schlusslicht 1. FC Köln das wegweisende Spiel gegen Hertha BSC an. Aufgrund der großen Verletzungssorgen steht der Nachwuchsspieler Yann Aurel Bisseck in der Startelf. Das Eigengewächs ist 16 Jahre und 362 Tage alt. Jünger war bei seinem Debüt im Fußball-Oberhaus nur Nuri Sahin, der am 6. August 2005 16 Jahre und 335 Tage alt war.

  • Volleyball: Damen-Bundesliga

    Do., 02.11.2017

    Ex-USC-Spielerin Sina Fuchs mit erhöhtem Pulsschlag zum Berg Fidel

    Seiten getauscht: Die frühere USC-Spielerin Sina Fuchs (r.) spielt am Samstag mit Simona Kosova (l.) und Irina Kemmsies mit Wiesbaden am Berg Fidel.

    Sina Fuchs war in den vergangenen Jahren eines der prägenden Gesichter beim USC Münster. Nun steht das Eigengewächs auf der anderen Seite des Netzes, wenn am Samstag der VC Wiesbaden zu Gast am Berg Fidel ist. Ein seltsames Gefühl.

  • Preußen Lengerich

    Do., 05.10.2017

    „BufDi Domi“ übergibt an „FsJler Timo“

    Schlüsselübergabe im Beisein von Vorstandssprecher Klaus Westhoff (Mitte) auf der Preußen-Geschäftsstelle von BufDi Dominic Dohe (links) an den neuen FsJler Timo Zimmermann.

    Mit Timo Zimmermann (Jahrgang 1998) ist seit dem 1. Oktober 2017 ein weiteres Eigengewächs aus der Jugend des SC Preußen Lengerich auf dem FsJ-Posten (freiwilliges soziales Jahr) in der Geschäftsstelle.

  • Wechsel zum FC Luzern

    Mo., 10.07.2017

    Nach 14 Jahren: Marvin Schulz verlässt Mönchengladbach

    Marvin Schulz wechselt zum Schweizer Erstligisten FC Luzern.

    Mönchengladbach (dpa) - Eigengewächs Marvin Schulz verlässt nach 14 Jahren den Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. 

  • Fußball

    Mo., 10.07.2017

    Nach 14 Jahren: Marvin Schulz verlässt Mönchengladbach

    Der Gladbacher Marvin Schulz sitzt auf der Bank.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Eigengewächs Marvin Schulz verlässt nach 14 Jahren den Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Der 22-Jährige, der 2003 als Achtjähriger von seinem Heimatverein TuS Union 09 Mülheim nach Gladbach kam, wechselt zum Schweizer Erstligisten FC Luzern. Der Abwehrspieler bestritt insgesamt elf Pflichtspiele für die Borussia, zwei davon in der Champions League.

  • Nach sechs Jahren Braunschweig

    Do., 22.06.2017

    Correia kehrt zum FC Kaiserslautern zurück

    Marcel Correia geht von Braunschweig weider zum FC Kaiserslautern zurück.

    Kaiserslautern (dpa) - Marcel Correia kehrt nach sechs Jahren zum Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern zurück. Der 28 Jahre alte Innenverteidiger wechselt ablösefrei von Eintracht Braunschweig zu den Pfälzern, bei denen er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieb.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 29.05.2017

    Ist noch Platz für Simon Scherder?

    Kopfball- und zweikampfstark: So haben die Preußen-Fans Simon Scherder in Erinnerung, der seit dem Sommer 2015 verletzt fehlt. Wie es mit dem SCP-Urgestein, dessen Vertrag am 30. Juni endet, weitergeht, ist nach wie vor offen.

    Zwei Jahre verletzt, den Anschluss verpasst? Simon Scherder, das Eigengewächs von Fußball-Drittligist Preußen Münster, würde gerne bleiben und an seinem Comeback arbeiten. Nur läuft sein Vertrag aus.

  • Volleyball: Länderspiel

    Mo., 15.05.2017

    Schwertmann richtet den Fokus zurzeit nur auf das Nationalteam

    Leonie Schwertmann im DVV-Nationaltrikot klatscht die Fans ab. Am Freitag kann sie das in ihrem „Wohnzimmer“ am Berg Fidel tun.

    Auf ihr „Heimspiel“ freut sich Leonie Schwertmann ganz besonders. Das Eigengewächs des USC Münster tritt mit der Nationalmannschaft am Freitag zum Test gegen Ungarn in der Halle Berg Fidel an. Ob sie dem Verein treu bleibt, steht aber noch in den Sternen.

  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 26.04.2017

    Stoll bleibt bei den Preußen, gute Karten bei Schweers

    Lennart Stoll (l.) erhielt in den vergangenen Monaten immer mehr Spielanteile – nun hat er seinen Vertrag beim SCP verlängert.

    Lennart Stoll hat seinen Vertrag beim SC Preußen bis 2019 verlängert. Das Eigengewächs freut sich, in seiner Heimatstadt bleiben zu können. Auch auf eine Verlängerung des Arbeitspapiers von Lion Schweers, bestehen gute Aussichten, wie dessen Berater Gerd vom Bruch sagt.